Kurz vor 9: Paydirekt startet, Zalando, Amazon, Shoepassion, Fraport, Online-Marktplätze, DHL, Ebay

Von Stephan Lamprecht | 8. Dezember 2015 | 1 Kommentar Kommentieren

Paydirekt startet:

Paydirekt startet
Jetzt geht es wohl endlich los mit Paydirekt. Der Online-Bezahldienst, von zahlreichen Geldinstituten initiiert (u.a. Commerzbank, Deutsche Bank, Postbank, Hypovereinsbank), entschlüpft offenbar der Pilotphase und will nun durchstarten. Wie einer Unternehmensmitteilung der Sparda-Banken zu entnehmen ist, wird der Service jetzt aktiv den eigenen Kunden angeboten. Wie alle Zahlungssysteme steht auch vor Paydirekt vor dem Problem, für Verbraucher derzeit noch nicht besonders attraktiv zu sein. Denn mehr als überschaubar sind derzeit noch die teilnehmenden Online-Shops. via Unternehmensmitteilung

Jetzt lesen: Zalando weitet Sameday Delivery aus, Amazon mit Store in Berlin?, Shoepassion mit 10 Millionen Euro Umsatz, Fraport wird Online-Händler, Kunden finden Online-Marktplätze gut, Zweiter Advent - der Einzelhandel ist unzufrieden, DHL probiert es mit taggleichen Lieferungen - per Bus, Ebay tritt bei Autobutler auf die Bremse.

Zalando weitet Sameday Delivery aus:

Das Pilotprojekt ist bei den Kunden wohl gut angenommen. Nachdem zunächst in Berlin und Köln getestet wurde (etailment berichtete) wird die taggleiche Lieferung von Zalando nun auf Bochum, Bottrop, Düsseldorf, Duisburg, Essen, Gelsenkirchen, Gladbeck, Herne, Mühlheim und Oberhausen ausgeweitet. In dieser Phase werden die Kunden, die in den Genuss der raschen Lieferung kommen, noch per Zufall ausgewählt. Je nach Ausgang des Versuchs stellt das Unternehmen die Übernahme der Option in den Checkout in Aussicht. Partner für die Lieferungen ist Liefery. via Unternehmensblog

Amazon mit Store in Berlin?:

Möglicherweise können Kunden in Berlin bald in einem Amazon-Store einkaufen. Das lässt sich zumindest andeutungsweise einem Interview entnehmen, dass die Zeitung "Tagesspiegel" mit dem Deutschland-Chef Ralf Kleber geführt hat. "Berlin wäre ein Top-Kandidat", zitiert das Blatt. via Tagesspiegel
 

Shoepassion mit 10 Millionen Euro Umsatz:

Shoepassion.com meldet erstmals Umsatzzahlen. Das ursprünglich als reiner Online-Händler gestartete Unternehmen bietet seine Produkte inzwischen auch in zwei Stores in Berlin und München an. Shoepassion bietet, wie der Name ja bereits andeutet, handgefertigte Schuhe unter dem Label des Hauses sowie hochwertige Accessoires an. Und das kommt bei den Kunden wohl an. Stolz verkündet das Unternehmen 10 Millionen Euro Umsatz. via Unternehmensmittelung per E-Mail


Fraport wird Online-Händler:

Die Pläne des Frankfurter Flughafens Fraport für den Einstieg in den E-Commerce werden konkreter. Schon vor dem Start sollen Kunden über eine Online-Plattform am Flughafen einkaufen können. Die Produkte sollen später dann sogar bis nach Hause geliefert werden können. Im Dezember soll die Online-Plattform mit vier großen Partnern starten, allerdings noch ohne Lieferdienst. Im kommenden Jahr soll die Zahl der Partner dann auf 20 ausgebaut werden. via Wiwo

Kunden finden Online-Marktplätze gut:

Die aktuelle Studie Consumer Barometer des des Kölner Instituts für Handelsforschung (IFH) und der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG zeigt, dass regionale Online-Marktplätze bei den Kunden ankommen. Demnach kennt zwar erst knapp jeder dritte Befragte eine Stadt oder Region, in der es einen solchen Onlinemarktplatz gibt. Aber rund 80 Prozent der Befragten würden sich ein solches Angebot für den eigenen Ort wünschen. 85 Prozent der Verbraucher, die einen Marktplatz kennen, nutzen diesen zum Einkauf oder der Suche nach Informationen. via DER HANDEL

Zweiter Advent - der Einzelhandel ist unzufrieden:

Mit dem aktuellen Weihnachtsgeschäft sind Deutschlands Einzelhändler noch nicht richtig zufrieden. Während die Kundenströme des vergangenen Wochenendes als positiv bewertet wurden, verlief der Geschäftsgang unter der Woche eher schleppend. Dies teilte der Handelsverband Deutschland (HDE) mit. Insgesamt liegen die Umsätze offenbar auf dem Niveau des Vorjahres. via Lebensmittelzeitung

   Anzeige
 

Vereinfachte Verkäuferstandards bei eBay: Mit den neuen, objektiveren Verkäuferstandards gibt eBay seinen Verkäufern ab dem 20. Februar 2016 mehr Kontrolle über ihren Servicestatus. Erfahren Sie, wie Sie sich optimal darauf vorbereiten können.


DHL probiert es mit taggleichen Lieferungen - per Bus:

Private Nutzer und kleinere Geschäftskunden aus Berlin und Hamburg können einen neuen Service (Postbus Kurier) von DHL testen. In diesen Regionen bietet das Unternehmen den taggleichen Versand von Paketen an. Genutzt wird das eigene Fernbusnetz. via Lebensmittelzeitung

Ebay tritt bei Autobutler auf die Bremse:

Nur ein Jahr nach dem Start ist sie auch schon wieder vorbei. Die Zusammenarbeit von Autobutler und Ebay (Motors). Das gemeinsam eröffnete Werkstattangebot soll Ende des Jahres seinen Betrieb wieder einstellen. Wie die Automobilwoche berichtet, herrscht zwischen beiden Partner Ernüchterung hinsichtlich der Akzeptanz durch die Kunden. Das waren ganz offensichtlich deutlich zu wenig.




E-COMMERCE INTERNATIONAL

Ulta Cosmetic meldet sattes Umsatzplus dank Online-Handel:

Ein deutliches Wachstum bei den Online-Verkäufen kann das Beauty-Unternehmen Ulta in den USA vermelden. Im Vergleich zur Vorjahresperiode kletterten allein die Online-Verkäufe auf rund 46 Millionen Dollar. Zuvor waren es noch knapp 30 Millionen gewesen. E-Commerce ist damit für 5,1 Prozent des Gesamtumsatzes verantwortlich. Als Grund für das Wachstum macht die Firma den Ausbau des E-Mail-Marketings und Anzeigen in sozialen Netzwerken verantwortlich.via Internetretailer

Mehr Leuchtfeuer in den USA:

Das US-Startup Mobiquity Networks wird in den USA 35 Shoppingcenter des Betreibers Rouse Properties mit Beacons ausstatten. Dieses Unternehmen betreibt Malls in fast allen Regionen der USA, zum Beispiel in Dallas, San Francisco und in Chicago. Mit diesem Schritt kann Mobiquity Networks sein Beacon-Netzwerk auf über 300 Shoppingcenter ausweiten. Das Start-up will es Händlern so ermöglichen, standortbasierte und personalisierte Werbung zu verbreiten. via Mobilecommercedaily

Ausgemischt - keine Verschmelzung von Office Depot und Staples:

Gescheitert dürften die Pläne sein, die beiden Unternehmen Office Depot und Staples miteinander zu verschmelzen. Das meldet Internetretailer. Bedenken hinsichtlich der Marktkonzentration hätten die Federal Trade Commission (FTC) dazu bewogen, die Verschmelzung der beiden Unternehmen nicht zu genehmigen. Diese wollen nun gegen diese Entscheidung vorgehen.
 

Zahl des Tages: 59 Prozent der deutschen Befragten schauen online nach Preisen, Produktinformationen und Bewertungen, während 49 Prozent dies offline tun. Das Internet beeinflusst damit also Kaufentscheidungen mehr als der stationäre Handel. Das meldet TNS Infratest.



Etailment.de gibt es auch bei Facebook, Twitter und Google+.
Oder abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter.

Sie wollen mit uns werben? Unsere Mediadaten.

Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Thema: News

Wissen Sie, wie gut die Performance Ihres Newsletters im Vergleich zum Wettbewerb ist? Finden Sie es ...
Topartikel
Kurz vor 9: Amazon erschreckt mit massiven Verlusten, PayPal, eBay, Urbanara, Apple,
Amazon ist die Produktsuchmaschine Nummer 1 der Deutschen. Gute Sichtbarkeit im Ranking kann daher d ...
Die Top 100 der umsatzstärksten Onlinehändler in Deutschland
Die Dominanz der Top 3 im deutschen Onlinehandel - Amazon, Otto, Zalando - ist schier erdrückend. Zu ...
Christoph Lange, Zalando
Christoph Lange ist VP Brand Solutions bei Zalando in Berlin. Als Mitarbeiter Nr. 3 kam er 2008 zu Z ...
Rewe Digital: Schweizer Taschenmesser im Kampf gegen Amazon
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!Eine Studie der News-Organisation ProPublica zeigt gerad ...
Trendreport: Wie alltaugstauglich sind die Zukunftsvisionen für den E-Commerce?
Über 12.000 Produkte im ersten richtigen Virtual-Reality-Kaufhaus; ein Vertriebs-Bot, der E-Mails an ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

  1. Benjamin
    Erstellt 8. Dezember 2015 13:25 | Permanent-Link

    Shoepassion: "inzwischen auch in zwei Stores in Berlin und München an"
    Es sind mehr als 2! Habt Ihre die Pressemitteilung überhaupt gelesen?

stats