Mythen des F-Commerce

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 28. August 2012 |

Facebook Mythen des F Commerce

Am kommenden Donnerstag, 30. August, gebe ich in Wiesbaden auf der Facebook Business User Conference 2012 zu Beginn der Veranstaltung ein kurzes Plädoyer für den Facebook-Commerce ab. F-Commerce, erst hochgejubelt, dann runtergeschrieben, hat nämlich durchaus Potenzial.

Denn wer auf Facebook Commerce machen will, der muss mehr tun, als nur ein Büdchen zu eröffnen. Er muss breiter denken. Es geht nämlich nicht nur um Geschäfte auf Facebook, sondern auch darum, Geschäfte mit der Integration von Facebook zu machen.

Meine kleine Präsentation will dazu Anregengen liefern. Die Folien gibt es auch hier nach dem Klick. Den O-Ton dazu am Donnerstag in Wiesbaden.


Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Thema: News

Schlagworte: Facebook, F-Commerce

hellofresh
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!Vernetzte Geräte, die für uns die Einkäufe erledigen? Di ...
Topartikel
Kurz vor 9: Amazon erschreckt mit massiven Verlusten, PayPal, eBay, Urbanara, Apple,
Amazon ist die Produktsuchmaschine Nummer 1 der Deutschen. Gute Sichtbarkeit im Ranking kann daher d ...
Die Top 100 der umsatzstärksten Onlinehändler in Deutschland
Die Dominanz der Top 3 im deutschen Onlinehandel - Amazon, Otto, Zalando - ist schier erdrückend. Zu ...
Trendreport: Wie alltaugstauglich sind die Zukunftsvisionen für den E-Commerce?
Über 12.000 Produkte im ersten richtigen Virtual-Reality-Kaufhaus; ein Vertriebs-Bot, der E-Mails an ...
Rewe Digital: Schweizer Taschenmesser im Kampf gegen Amazon
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!Eine Studie der News-Organisation ProPublica zeigt gerad ...
Marc Opelt
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!Den Satz kennen Sie sicher: Kunden brauchen keine Bohrma ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats