Kurz vor 9: Zalando erweitert mit Fleek den App-Kosmos, Boeing-Flotte für Amazon, Cyberport, DHL, Facebook-Urteil, Mister Spex, Beate Uhse

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 10. März 2016 |

Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!

Kurz vor 9: Zalando erweitert mit Fleek den App-Kosmos,
Fleek-App: Ultimative Inspirationsquelle für Fashion Fans - sagt Zalando
Bosch startet jetzt eine eigene Cloud für internetbasierte Services und das Internet der Dinge, will die Daten mit Algorithmen verarbeiten und auswerten. Klingt erstmal langweilig nach Big Data. Greifbar wirds anhand einer Kooperation mit der HUK. Der Versicherer will ab dem dritten Quartal 2016 einen Kfz-Versicherungstarif einführen, der das Fahrverhalten berücksichtigt (Pay as you drive). Dazu werden Daten genutzt, die von einer Sensoreinheit erfasst und über die Dienste des weltgrößten Automobilzulieferers gesammelt werden. 
Auch Krankenkassen bieten ja bereits Zuschüsse für Fitness-Armbänder. Da ist es ein Klacks bis zu Tarifen auf der Basis der Vermessung des Verhaltens. Fitnessarmband und Zahnbürste werden dann zum Gradmesser der Gesundheit.
Da lassen sich dann auch vernetzte Geschäfte denken: Wenn Bosch weiß, wie alt die Scheibenwischer sind, wenn Amazon weiß, wann Sie die neue Zahnpasta benötigen und automatisch losschickt, der Kühlschrank an Rewe meldet, dass sie zuviel Pizza im Kühlschrank haben und dringend mal ein paar Obst-Tipps nötig hätten, weil sie sonst bei der Krankenkasse ... .  Ich bin sicher, Sie können sich das ausmalen.

Details und mehr kompakte und kuratierte News zum digitalen Handel nach dem Klick.

Cyberport wächst zweistellig:

Cyberport legt beim Umsatz 2015 um 11 Prozent zu. Der Händler für Computertechnik und Unterhaltungselektronik steigerte den Umsatz auf 673 Millionen Euro. Der Webshop verzeichnete mehr als 30 Millionen Unique Visitors (Vorjahr: 25 Millionen Unique Visitors. Der Umsatz über mobile Kanäle wächst mit dreistelligen Prozentsätzen. 2016 will die Burda-Tochter auf mehr Service setzen. Kundenbefragungen zeigten, dass neben Preis und Verfügbarkeit vor allem Service-Dienstleistungen wie telefonische Beratung, Web-Chat oder auch Selbstabholung in Stores immer mehr gefragt seien. Zudem baut der Händler in München einen E-Commerce-Hub auf. Die IT-Unit soll E-Commerce-Technologien entwickeln.

Zalando startet Fleek-App:

Mit der Fleek-App schießt Zalando gerade einen weiteren Satelliten in den App-Kosmos. Die App soll eine "ultimative Inspirationsquelle für Fashion Fans" werden. In der App können Nutzer ihren Lieblingsmarken verfolgen und direkt aus Social-Media-Posting der Marken heraus bestellen. Weitere App in der Umlaufbahn: Movmnt will als eine Art Fashion-Outlet reüssieren. Ebenfalls im Orbit: die Tempo-App Zipcart, die Streetstyle-App "Seen at" und eine Kooperationen mit dem App-Anbieter Amaze.

 

Kurz vor 9: Zalando erweitert mit Fleek den App-Kosmos

Amazon wird für DHL zum Rivalen:

Die Deutsche Post habe "in München fast ein Drittel des Marktanteils verloren" nachdem Amazon vor wenigen Monaten ein Verteilerzentrum in Olching bei München eröffnet hat, schreibt das "Handelsblatt". Doch Vorsicht ist geboten. Die Aussage beruht allein auf einem Satz von Ekkehard Hahn, Chef des bundesweit agierenden Logistikdienstleisters Mail Professionals: "Die Mengen, die DHL an unsere Poststellen liefert, sind um 25 bis 30 Prozent eingebrochen." Der Dienstleister Mail Professionals beliefert bundesweit Poststellen für Firmenkunden. etailment beleuchtet, wie viel Wahrheit hinter der Alarmmeldung wirklich steckt.

Gericht rügt Datenschutzverstoß wegen Facebook-Like-Button im Webshop:

Unternehmen müssen die Besucher ihrer Website besser über den "Like"-Button aufklären, wenn sie diesen auf ihrer Homepage integrieren. Mit diesem Urteil folgte das Landgericht Düsseldorf einer Klage der Verbraucherzentrale NRW. Die Verbraucherschützer hatten unter anderem gegen den Bekleidungshändler Peek & Cloppenburg Klage eingereicht, weil über das Facebook-Plugin Daten über das Surfverhalten des Kundens schon beim einfachen Aufrufen einer Seite an Facebook weitergeleitet wurden. Unternehmen müssten den Seitenbesucher aber über die Weitergabe von Daten aufklären, so das Gericht. Mittlerweile muss der Nutzer bei der P&C-Seite Fashion ID Social-Media-Dienste explizit aktivieren und damit zustimmen, dass Daten an die Betreiber der sozialen Netzwerke übertragen werden.

Beate Uhse holt Digital-Experten:

Dennis van Allemeersch erweitert als Chief Operating Officer den Vorstand der Beate Uhse AG. Er soll eine entscheidende Rolle bei der Umsetzung der weiteren Digitalisierungsstrategie der Beate Uhse Gruppe und ihren Ländermarken einnehmen. van Allemeersch war zuvor unter anderem bei dem Online-Hotelbuchungsportal Hotel Booker sowie bei eBay.

Jens Reich wird CMO bei Mister Spex:

Jens Reich wird CMO bei Mister Spex. Der promovierte Betriebswirt verantwortete bereits seit Juni 2015 als Chief Customer Officer die Bereiche Marketing, Customer Relationship Management und Kundenservice bei Mister Spex. Vor seinem Einstieg bei Mister Spex war Reich Projektleiter bei der Boston Consulting Group.


INTERNATIONAL


Amazon startet mit 20 Boeing 767 eigene Luftflotte:

Über einen Leasingvertrag mit ATSG (Air Transport Services Group) baut Amazon nun ein konzerneigenes Verteilernetz mit 20 Frachtflugzeugen auf. Mit den Boeing 767-Flugzeugen will Amazon mehr Kontrolle über das globale Frachtgeschäft gewinnen. Die Pläne für eine eigene Flugzeugflotte kursierten schon seit Ende 2015 durch die Medien. Jetzt aber hat ATSG den Deal offiziell bestätigt. Drohnen allein reichen eben nicht.

Gründer von 1-800-Flowers tritt ab:

Der Gründer und CEO von 1-800-Flowers tritt ab. Jim McCann übergibt die Leitung im Juni an seinen Bruder Chris McCann.

Toys”R”Us - Shopping per QR-Code:

An virtuellen Regalen sollen Kunden von Toys”R”Us in kleineren Filialen in China Produkte per QR-Code bestellen können, für die im Laden kein Platz ist. Zudem soll die Hälfte der chinesischen Filialen ab April auch Online-Bestellungen abwickeln.
 

TRENDS & FAKTEN

Facebook kauft Maskerade-App:

Facebook kauft MSQRD. Wer mit dem Kürzel nichts anfangen kann - Kids fragen. Das Startup baut die gerade irrsinnig beliebte Maskerade-App MSQRD mit der man Gesichtern auf Fotos oder in Videos Masken aufsetzen kann und Gesichter tauschen kann. Warum das spannend ist? Weil Facebook damit ein Gegengift für den Hype um Snapchat in der Hand hat - und darin also auch mehr als einen Hype sieht.


Zahl des Tages: Bis zum Jahr 2020 soll sich der E-Commerce-Marktanteil in China von derzeit elf Prozent auf dann 22 Prozent verdoppeln, der Umsatz auf  gar mehr als verdreifachen. Haupttreiber dieser rasanten Entwicklung sind das mobile Internet, die Aufholjagd des Business-to-Consumer-Segments (B2C) und die wachsende Begeisterung der Chinesen für Markenprodukte. Mit einem Marktanteil von 55 Prozent überwiegt in China bisher noch der preisaggressive Consumer-to-Consumer-Sektor (C2C). Das ist das Ergebnis des aktuellen "China E-Commerce Reports" der Managementberatung Bain & Company in Kooperation mit dem chinesischen Onlinekonzern Alibaba.

Lesetipp des Tages: Smart Home - ein Fluch oder ein Segen? Ein "Durcheinander" schimpft der Observer, mit "Echo" als Steuerzentrale für Amazon ein Riesengeschäft der Zukunft, erklärt die New York Times. Als Katalysator für das vernetzte Heim und vernetzte Geschäfte beschrieb Etailment den Sprachsteuerungs-Lautsprecher "Echo" schon 2014.

Grafik des Tages:
Influencer Marketing - Tipps für das Content Marketing mit Welleneffekt

Etailment.de gibt es auch bei Facebook, Twitter und Google+ und Xing & LinkedIn sowie YouTube & Soundcloud.
Oder abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter.
Schon gewusst? Spannende Grafiken aus unseren Beiträgen sammeln wir bei Pinterest.

Sie wollen mit uns werben? Unsere Mediadaten.

Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Topartikel
Google Shopping und Vergleichsportale: So profitieren Händler vom Wettbewerb
Tausendundein Angebot – ein unvergleichliches Merkmal des Internets, das mittlerweile zur Anlaufstel ...
4 Mythen im Online-Handel, die einfach falsch sind
Preise, Produkt, Prozesse – das sind drei entscheidende Säulen im Onlinehandel. Der dritten Säule wi ...
Warum Amazon die Familie pampert
Angesichts von 70 Millionen Prime-Kunden, die bei Amazon für 60 Prozent des Umsatzes sorgen, weil si ...
jpeg-16265.jpeg
Auf welche Trends muss sich die Lebensmittelindustrie einstellen? Haben traditionelle Supermärkte ei ...
Ein Besuch in der Nische - so präsentieren sich Shops für Modellsammler
Anfang des Monats haben wir uns für Sie einmal den Weinhandel im Web angesehen. Ein lukrativer Markt ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats