Kurz vor 9: Zalando peilt 3 Milliarden Umsatz an, Thalia, Otto, Ikea, Douglas, Amazon, JD.com, Rocket

Von Stephan Lamprecht | 12. November 2015 |

Zalando peilt 3 Milliarden Euro Umsatz in 2015 an:

Kurz vor 9: Zalando peilt 3 Milliarden Umsatz an
So richtig in der November-Sonne glänzt Zalando mit seinen neuen Geschäftszahlen. Wie das Unternehmen heute vermeldet, hat das Unternehmen seinen Marktanteil im dritten Quartal deutlich ausbauen können. In den ersten neun Monaten des aktuellen Geschäftsjahres konnte bereits fast das Umsatzniveau des gesamten Jahres 2014 erreicht werden. Der Umsatz im dritten Quartal stieg um 42,2 Prozent auf 713,1 Millionen Euro. In den ersten neun Monaten wurden 2,1 Milliarden Euro umgesetzt. Damit scheint die Grenze von 3 Milliarden Euro für das Gesamtjahr durchaus in Reichweite. Chapeau. via Unternehmensmitteilung


Jetzt lesen: Ist Thalia tatsächlich 100 Millionen Euro wert?, Otto verkauft mehr Möbel als Ikea, Ikea auf dem Öko-Tripp, Amazon mit Logistikzentrum in HH, Douglas macht online gute Geschäfte, e-Star Awards verliehen, Weihnachtsgeschäft - stationärer Handel verliert weiter an Boden.

Ist Thalia tatsächlich 100 Millionen Euro wert?:

Schon einmal ist der Verkauf der Handelskette Thalia gescheitert. Nun nehmen die Gespräche wohl wieder etwas an Fahrt auf. Wie Reuters vermeldet, soll das Unternehmen Orell Fuessli aus der Schweiz Interesse haben. 100 Millionen Euro wollen die derzeitigen Inhaber von Thalia, Advent International und die Familie Kreke, erlösen. Ob der Verkauf diesmal klappt? via Reuters

Otto verkauft mehr Möbel als Ikea:

Eine Meldung aus der Kategorie "Wussten Sie schon": Wie die Welt meldet, ist die Otto-Gruppe beim Verkauf von Möbeln über das Netz der Marktführer in Deutschland. Mit einem Umsatz von 600 Millionen Euro viermal so groß wie Ikea. via Welt

Ikea auf dem Öko-Tripp:

Apropos Ikea: So richtig viel Geld investiert der Möbelkonzern in ein ökologisches Vorzeigehaus in Karst. 100 Millionen Euro sollen in das Vorzeigeprojekt fließen, das sich ganz der Nachhaltigkeit verschrieben hat. Frisch zubereitete Speisen mit Produkten aus der Region in der Kantine, ein Blockheizkraftwerk und energieeffiziente Baumaterialien sind nur einige der Bausteine für das "nachhaltigste Haus". Die einzelnen Elemente sollen später wie aus dem Baukasten auf andere Filialen übertragen werden können. via RP-Online

Amazon mit Logistikzentrum in HH:

Amazon Fresh bald auch in Hamburg? Das vermutet jedenfalls die Textilwirtschaft. Mitten im Herzen von Hamburg, im Stadtteil St. Georg, soll offenbar ein Logistikzentrum entstehen. Fußläufig vom Hauptbahnhof zu erreichen, sollen 2.500 Quadratmeter entsprechend umgebaut werden. Allerdings gibt es in der Hansestadt auch einige kritische Stimmen dazu, da sich das Gebäude direkt in einem Wohngebiet befindet. via Textilwirtschaft



   Anzeige
  Mobile Shopping: Als Verkäufer bei eBay sind Sie mit Ihrem Inventar automatisch und ohne weitere Kosten auf allen Endgeräten vertreten. Prüfen Sie jetzt kostenfrei, ob Ihre Angebote bei eBay für das Weihnachtsgeschäft mobil-optimiert sind.

Douglas macht online gute Geschäfte:

Douglas konnte im Geschäftsjahr 2014 / 15 seinen Umsatz um 5 Prozent auf 2,6 Milliarden Euro steigern. Dabei profitiert der Parfümeriefilialist besonders vom Ausbau des Online-Angebots. Das E-Commerce-Geschäft macht bereits rund 10 Prozent des Gesamtumsatzes aus. Damit sei es ein "wichtiger Wachstumstreiber" für das Unternehmen gewesen, so Douglas-Chef Henning Kreke. via Lebensmittelzeitung

e-Star Awards verliehen:

Gestern Abend wurden in Frankfurt im Rahmen der etailment 2.015 die e-Star Awards verliehen. Ausgezeichnet wurden Tambini, Ernsting’s family und Arnd von Wedemeyer von Notebooksbilliger.de. Die Auszeichnung wird an Unternehmen und Persönlichkeiten vergeben, die im Laufe des Jahres dem Wandel im Online- und Multichannel-Handel mit eigenen Impulsen einen Stempel aufgedrückt haben. Alles rund um die Preisverleihung lesen Sie hier.

Weihnachtsgeschäft - stationärer Handel verliert weiter an Boden:

Jeder deutsche E-Shopper gibt im Schnitt 1.211 Euro pro Jahr im Netz aus. Das nachfragestärkste E-Commerce-Produkt ist in Deutschland nach wie vor die Mode, was dem Handel im Jahr 2014 für ein Umsatzvolumen von 11,8 Milliarden Euro bescherte. Während laut einer Studie von RetailMeNot im stationären Handel ein Umsatzrückgang erwartet wird, soll das Onlinegeschäft deutlich auf 14 Milliarden Euro zulegen. Der stationäre Handel wird also weiter an Boden verlieren, trotz der sicher auch in diesem Jahr vollen Fußgängerzonen in den Großstädten. via Fashionunited



E-COMMERCE INTERNATIONAL

Nicht nur bei Alibaba brummt der Singles Day:

Der Singles Day hat nicht nur bei Alibaba für prächtige Geschäfte gesorgt (wie gestern berichtet). Auch der Mitbewerber JD.com zeigt sich mit den Geschäften zufrieden. Am späten Nachmittag (Ortszeit) vermeldete das Unternehmen bereits über 20 Millionen Bestellungen. Damit wurden an diesem Tag mehr Transaktionen erreicht, als in den fünf vorherigen Single Days zusammen. Absolute Zahlen wurden indes nicht genannt. via Techinasia

Rocket startet Sparklist in Asien:

Rocket setzt sein Engagement in Asien fort und startet in Pakistan nun Sparklist. Auf dem Marktplatz, oder besser in der App, lassen sich die klassischen Kleinanzeigen schalten. Das bekannte Prinzip des Flohmarkts. Von anderen Anbietern unterscheidet sich Sparklist unter anderem dadurch, dass im System auch Instant Messaging integriert ist. Darüber können dann Nachfragen zum Artikel oder auch die Preisverhandlungen abgewickelt werden. via Techinasia

 

 
DIGITALE TRENDS & FAKTEN

Zahl des Tages: 500.000 Besuche am POS will das Magazin Elle mit einer über Beacons unterstützten Aktion erzielt haben. Anlass war der 30. Geburtstag des Magazins. via Mobilecommerce Daily

Lesetipp des Tages: Ist nach wie vor einfach gut. Unsere neue e-map rund um den digitalen Wandel.



Etailment.de gibt es auch bei Facebook, Twitter und Google+.
Oder abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter.

Sie wollen mit uns werben? Unsere Mediadaten.

Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Thema: News

Trendreport: Wie alltaugstauglich sind die Zukunftsvisionen für den E-Commerce?
Über 12.000 Produkte im ersten richtigen Virtual-Reality-Kaufhaus; ein Vertriebs-Bot, der E-Mails an ...
Topartikel
Kurz vor 9: Amazon erschreckt mit massiven Verlusten, PayPal, eBay, Urbanara, Apple,
Amazon ist die Produktsuchmaschine Nummer 1 der Deutschen. Gute Sichtbarkeit im Ranking kann daher d ...
Die Top 100 der umsatzstärksten Onlinehändler in Deutschland
Die Dominanz der Top 3 im deutschen Onlinehandel - Amazon, Otto, Zalando - ist schier erdrückend. Zu ...
Trendreport: Wie alltaugstauglich sind die Zukunftsvisionen für den E-Commerce?
Über 12.000 Produkte im ersten richtigen Virtual-Reality-Kaufhaus; ein Vertriebs-Bot, der E-Mails an ...
Rewe Digital: Schweizer Taschenmesser im Kampf gegen Amazon
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!Eine Studie der News-Organisation ProPublica zeigt gerad ...
Marc Opelt
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!Den Satz kennen Sie sicher: Kunden brauchen keine Bohrma ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats