Global Founders Capital: Die 150 Millionen-Attacke der Samwer-Brüder

Global Founders Capital
Man muss sich einmal die Dimensionen klar machen: 150 Millionen Euro will die Bundesregierung bis 2016 insgesamt für Unternehmensgründungen und Wagnisfnanzierung zur Förderung von Start-ups locker machen. Wenn Brüssel mitspielt. Ebenfalls 150 Millionen Euro legen die Samwer-Brüder und einige Mitstreiter ( mal eben) auch mit Millionen aus dem eigenen Vermögen für einen gewaltigen neuen Gründerfond auf. Der Global Founders Capital. Er soll weltweit Neugründungen unterstützen.

Laut Welt sind  neben Oliver und seinen Brüder Marc und Alexander Samwer bereits einige weitere private Geldgeber und Stiftungen mit an Bord.

Partner des Fonds sind Oliver und Marc Samwer sowie Fabian Siegel, bis vor kurzem noch Co-Chef beim weltweit aktiven Lieferdienst Delivery Hero aka Lieferheld.

Global Founders Capital

Einsteigen will der Global Founders Capital in der Seed-Phase, in der Series A-Phase oder in späteren Finanzierungsrunden, nicht aber vor dem Launch. 

Laut eigenem Selbstverständnis sieht sich der Fond als  "pragmatic, fast and we bring deep operational expertise to the table. We are data driven, idea meritocratic and we value direct feedback. Global Founders Capital invests stage agnostic."

Der neue Fond agiert unabhängig von Rocket Internet  und soll laut Gründerszene auch nicht in deren Modelle investieren.  Der Fond soll vor allem in Entwicklungsregionen aktiv werden. Aber auch dort ist Rocket Internet mit unterschiedlichsten Beteiligungen längst präsent. 

 


Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Limango:
Der Onlinehandel in Frankreich ist im ersten Halbjahr um 13 Prozent auf 35 Milliarden Euro Umsatz an ...
Topartikel
Kurz vor 9: Amazon erschreckt mit massiven Verlusten, PayPal, eBay, Urbanara, Apple,
Amazon ist die Produktsuchmaschine Nummer 1 der Deutschen. Gute Sichtbarkeit im Ranking kann daher d ...
Die Top 100 der umsatzstärksten Onlinehändler in Deutschland
Die Dominanz der Top 3 im deutschen Onlinehandel - Amazon, Otto, Zalando - ist schier erdrückend. Zu ...
Christoph Lange, Zalando
Christoph Lange ist VP Brand Solutions bei Zalando in Berlin. Als Mitarbeiter Nr. 3 kam er 2008 zu Z ...
Rewe Digital: Schweizer Taschenmesser im Kampf gegen Amazon
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!Eine Studie der News-Organisation ProPublica zeigt gerad ...
Trendreport: Wie alltaugstauglich sind die Zukunftsvisionen für den E-Commerce?
Über 12.000 Produkte im ersten richtigen Virtual-Reality-Kaufhaus; ein Vertriebs-Bot, der E-Mails an ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

  1. Erstellt 19. März 2013 08:41 | Permanent-Link

    Ruft Etailment nun auch schon nach sozialistischen Strukturen? Ist es Aufgabe des Staates Gründerfonds aufzulegen? Sind so die großen Unternehmen unserer heute blühenden Wirtschaft entstanden, mit Staatshilfe? Den Eingangssatz hätte man sich sparen können. Es ist einfach völlig in Ordnung, dass die Wirtschaft sich selbst voranbringt - und sei es durch die unbeliebten Samwers...

stats