Oliver Samwer: 7 Tipps für Gründer

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 15. Oktober 2012 |

Oliver Samwer
Es ist eine hochkarätige Veranstaltung: das IdeaLab an der WHU Otto Beisheim School of Management. Zahlreiche Absolventen zählen zur den Hochkarätern der deutschen Gründerszene. Auch Oliver Samwer, Rocket Internet.

An seiner Alma Mater hielt er zum IdeaLab die Keynote und gab den Gründern von Morgen sieben Ratschläge mit auf den Weg. Ratschläge, die  ohne Zweifel auch Ingredienzien des Erfolgsrezepts von Oliver Samwer sind.

Motivation zählt:

“I need people that get up every day and 95 per cent of all days they feel very happy, they want to succeed,”

Zeitmanagement:

“During the day, create the numbers, create the business, at night analyse it.”

Selbstkritisch sein:

“Too many people believe their own press releases. Don’t measure success by press coverage, but economic impact.”

Zeitmanagement II:

“The people who email fastest back are the worst performers. Why can they email back so fast?”

Ideen sollte man nicht über-analysieren:

“Don’t waste it at McKinsey, don’t waste it at Goldman, don’t waste it at Morgan Stanley.”

Thing big:

"The guy running a pizzeria works as many hours as the guy building a new pizza chain. What would you rather do?"

Die Idee zählt (Besser ein B-team mit einer A-idea, als ein A-team mit einer B-idea) :

“If something is a mega trend, it’s like one of those Hawaii waves – the waves are better in Hawaii. You can go ten times to Silicon Valley and be the better surfer, probably the number ten surfer in Hawaii will still be better than you.”

Interview with Oliver Samwer @ IdeaLab!2012 from IdeaLab! on Vimeo.

via

Twitterstream IdeaLab

Weitere IdeaLab-Zitate von Oliver Samwer, Lars Hinrichs, Eileen Burbridge und Stefan Glänzer bei Gründerszene


Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Was der neue Ikea-Katalog 2017 zeigt,
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!In digitalen Zeiten immer noch ein bisschen Kult - Der I ...
Topartikel
Cyberport: Attacke mit besseren Daten und besserem Service
Cyberport baut in München einen eigenen E-Commerce Hub auf.  Es ist so etwas wie die "Abteilung Atta ...
P&G und Dollar Shave Club: Warum der Milliarden-Deal so wegweisend ist
Es war die scheinbar wahnwitzigste Meldung der Woche. Der Konsumgüterriese Unilever zahlt eine Milli ...
Beacons - leuchten sie noch?
Vor gut zwei Jahren rissen Meldungen zu geplanten Einsätzen von Beacons nicht ab. Das Marketing zeig ...
Local Heroes: Lebensmittel-Startup Emmasbox schärft den Fokus
Gut zwei Jahre nach dem Marktstart kann das Startup Emmasbox, das Lebensmittelhändlern mit gekühlten ...
So finden Händler Ihre Nische
Am Anfang steht die Idee: Warum nicht vom Wachstum des E-Commerce profitieren und einen eigenen Onli ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats