Facebook testet Offers: Coupons in der Timeline

facebook offers
Als Facebook versuchte, mit Facebook Deals Schnäppchenjäger und Händler zu ködern, stieß das auf nicht allzuviel Gegenliebe.  Der Service kam nicht in die Gänge. Mit Facebook Offers kommt das Discount-Prinzip jetzt zurück. Mit dem Daily-Deal-Service können lokale Geschäfte über ihr Facebook-Konto Kunden Sonderangebote zukommen lassen.  Vorerst testet Facebook die Offers nur in einigen Testmärkten. Der globale Launch soll aber bald folgen.

Gutscheine und  Rabatt-Coupons sollen dabei im Newsfeed des Nutzers aufploppen. Die Angebote werden nach einem Klick auf das Angebot  an die erste E-Mail-Adresse, die mit dem Facebook-Konto verknüpft ist, zugestellt. Die  E-Mail wird dann im Laden vorgezeigt, um den Rabatt einzulösen.  

Ein Facebook-Angebot zu erstellen ist kostenlos - macht aber ohne begleitende Werbemaßnahmen in Netzwerk nur wenig Sinn. Der Dienst steht denn bislang wohl auch  nur großen Werbepartnern von Facebook zur Verfügung, die nach dem Willen des Netzwerkes dem Nutzer hochwertige Angebote machen sollen. Rabatte sollten demnach mindestens 20 % des regulären Preises ausmachen. Der Erstellung der Offers (Beschreibung als pdf in englisch)  ist kinderleicht, wenn man der eingedeutschten Erklärung folgt. Letzeres lässt zudem auf einen raschen Start in Deutschland schließen. 

Wie ernst es Facebook offensichtlich mit dem neuerlichen Versuch ist, das zeigt auch die Übernahme des Coupon-Anbieters Tagtile. Das Unternehmen entwickelt für stationäre Geschäfte Lösungen zur Kundenbindung und könnte Facebooks eigenem Daily-Deal-Service Offers zugute kommen. Bei Tagtile können sich Kunden über eine Registrierbox direkt im Laden mit ihrem Smartphone bei stationären Händlern anmelden. Anschließend bekommen sie Coupons und Sonderangebote auf ihr Gerät geschickt.


Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Thema: Social Commerce

Schlagworte: Facebook, Couponing, Offers

Lev Manovich:
Die digitale Marktforschung setzt auf Textanalyse. Dadurch vernachlässigt sie eine riesige Informati ...
Topartikel
7 ausgewählte Tools für Amazon-Händler
Wer auf Amazon Erfolg haben will, muss nicht nur mit seinen Listings schnell gefunden werden, sonder ...
So schafft der Shop Vertrauen - einfach umsetzbare Tipps
Handel ist mehr als nur eine Frage des Preises und des Angebots. Es ist immer auch eine Frage des Ve ...
So helfen Sie sich selbst - kostenfreie SEO-Tools
An Agenturen und Dienstleistern, die sich um die Optimierung von Shops für Suchmaschinen kümmern, he ...
Was auf die Checkliste für den Start im Cross-Border-Commerce gehört
Wenn es um das Auslandsgeschäft geht, dann denken deutsche Händler gerne nur ein paar hundert Kilome ...
Marktplätze: Welche Marketing-Hebel Händler zur
Gras wächst auch nicht schneller, wenn man es zieht. Von dieser Volksweisheit sollte man sich womögl ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

  1. 123
    Erstellt 17. April 2012 12:44 | Permanent-Link

    HelloFresh hat bereits ein Facebook Offer am Start

  2. Olaf Kolbrück
    Erstellt 17. April 2012 13:41 | Permanent-Link

    Danke für den Hinweis.

stats