Gewählte Kategorie:

Studien

"Knut bleibt sitzen" - Abrechnung mit dem Möbelhandel

jpeg-12677.jpeg

Bleibt der stationäre Handel künftig auf seinen Möbeln sitzen, weil das Internet anders als erhofft doch nicht zurückgeht? In dem whitepaper „Knut bleibt sitzen“ rütteln Alexander Graf (Kassenzone.de, Spryker) und „Pierre Haarfeld  (eTribes) jedenfalls an bestehenden Glaubensmustern und erinnern mit den Hinweis auf Knut im Titel nicht ohne Grund an jenen dänischen König, der der Meeresflut befehlen wollte, vor seinem Thron zurückzuweichen. Den 58-seiter gibt es kostenlos als pdf-Download bei etailment.  
Mehr lesen»

Thema: Studien

Schlagworte: Möbelhandel

Marktplatz-Studie: So misstrauisch ist der Handel - und so abhängig

Von Stephan Lamprecht | 3. Juli 2015 | Kommentieren Kommentieren

Amazon, Ebay, Rakuten und Co.: Die Bedeutung von Marktplätzen im Online-Handel
Welchen Stellenwert nehmen aktuell Online-Marktplätze im Handel ein? Wie zufrieden sind die Shopbetreiber mit den verschiedenen Marktplätzen? Welche Kriterien beeinflussen die Entscheidung für einen Marktplatz? Die Ergebnisse einer aktuellen Befragung werfen ein interessantes Licht auf Marktplätze und deren Shops.
Mehr lesen»

Thema: Studien

Schlagworte: Marktplätze, Befragung

Marketer sehen Mobile als Schlüssel zum Kunden

Marketer sehen Mobile als Schlüssel zum Kunden

Marketer sind nicht zu beneiden. Ihr Werkzeugkasten füllt sich in einem immer atemberaubenderen Tempo. Zudem steigen mit neuen Technologien die Kundenerwartungen. Sie wollen relevanteren Content. Und das immer schneller. Mobile spielt dabei eine immer zentralere Rolle. Das ist ein Ergebnis der Adobe-Studie „Digital Roadblock“, die etailment in Auszügen exklusiv vorab vorliegt.
Mehr lesen»

Thema: Studien

Schlagworte: Marketing, Mobile

Was Online-Kunden auf die Palme bringt

Was Online-Kunden auf die Palme bringt
Irgendwas ist ja immer. Besser aber die Nervfaktoren werden weniger. Das schont die Geduld des Kunden und poliert den Umsatz. "Wir konnten unsere ohnehin schon extrem hohe Verlässlichkeit nochmals um ein paar Prozentpunkte steigern. Das erscheint nicht viel. Auf die Kundenbindung hat eine niedrige Fehlerquote aber enorm positive Auswirkungen", sagte jüngst Zalando Deutschland-Chef Moritz Hau gegenüber etailment. Beim Onlinehändler weiß man eben ziemlich genau, was Kunden frustriert. Eine Studie offenbart jetzt, was Kunden besonders auf die Palme bringt und was sie von ihrem Händler der Wahl in Zukunft erwarten.
Mehr lesen»

Stammkunden: Die Fata Morgana des Onlinehandels?

Stammkunden: Die Fata Morgana des Onlinehandels?
Den Customer Lifetime Value (CLV) der Kunden steigern, möglichst noch mit immer weniger Kosten. Das gilt als eine der goldenen Erfolgsformeln im Onlinehandel. Schließlich wird es immer teurer und komplexer Neukunden anzusprechen. Also gilt es, bestehende Kunden öfter zu aktivieren. Doch womöglich jagen Händler da einer Fata Morgana nach. Das legt eine neue Studie nahe.
Mehr lesen»

Thema: Studien

Schlagworte: Studie, Customer Journey

Gehalts-Check: Das verdienen Onliner

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 29. Mai 2015 |

Gehalts-Check: Das verdienen Onliner
Sie sind gefragt, gesucht, um sie dreht sich unter anderem der "War for Talents": IT-Spezialisten. Deshalb sind sie wohl auch die Top-Verdiener im Onlinebusiness. Im Schnitt verdient eine IT-Fachkraft rund 48.100 Euro im Jahr. Im oberen Vergütungssegment sind für Softwareentwickler Gehälter von über 60.200 Euro möglich. In Großunternehmen mit über 1.000 Mitarbeitern kommen IT-Profis auf über 80.000 Euro. Online-Marketing-Manager können es auf bis zu 70.000 Euro bringen. In einem Gehalts-Check hat das Internetportal Gehalt.de zudem aufgedröselt, was SEO-Manager, Content-Manager, Social-Media-Manager, Grafiker und Mediendesigner verdienen.
Mehr lesen»

Thema: Studien

Schlagworte: Gehalt

Studie: Das sind die Klick-Treiber und Umsatz-Booster in Onlineshops

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 27. Mai 2015 |

Studie: Das sind die Klick-Treiber und Umsatz-Booster in Onlineshops
Klicken heißt nicht gleich kaufen. So schafft beispielsweise Amazon einen weit überdurchschnittlichen Traffic, liegt jedoch bei der tatsächlichen Kaufwahrscheinlichkeit zwei Prozentpunkte unter einem Traffic-Winzling wie Quelle. Was also treibt die Nutzer letztlich zum Kauf? Das will Statista in einer großen empirischen Onlineshop-Studie herausgefunden haben. Die enthüllt die Top-Treiber, die zur Erhöhung der Kaufwahrscheinlichkeit führen, sagt, welche Faktoren wie stark den Erfolg eines Onlineshops beeinflussen und stellt die Trigger-Champions vor.
Mehr lesen»

Thema: Studien

Schlagworte: Konversionsrate, Studie

Werbekostenzuschüsse: Onlinehändler lassen Umsatz mutwillig brach liegen

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 12. Mai 2015 |

Werbekostenzuschüsse: Onlinehändler lassen Umsatz mutwillig brach liegen

Werbekostenzuschüsse - im klassischen Handel ein Zauberwort, das zusammen mit Regalmiete und anderen Boni so manch einem Händler die schwarzen Zahlen sichert. Im Onlinehandel aber bleibt die Erlösquelle WKZ vielfach unerschlossen. 44 Prozent der Online-Shops lassen die Chance ungenutzt. Dabei gibt es Gelegenheiten genug, mehr als ein paar Cent zusätzlich zu verdienen.
Mehr lesen»

stats