5 Lösungen, die den Kunden das Shopping bequemer machen

Von Robert Koch | 18. Februar 2016 |

Kunden erwarten im Zeitalter von Smartphone, Tablet & Co ein nahtloses, bequemes und unkompliziertes Einkaufserlebnis. Für Händler bedeutet diese Convenience-Erwartung, dass sie die Kunden zur richtigen Zeit am richtigen Ort mit zielgenauen Angeboten und Services ansprechen müssen – von virtuellen Verkaufsgesprächen bis zum Handling von Retouren. Spannende Cases, wie Retailer den Kundenwünschen gerecht werden können, hat eBay aus dem Omnichannel Trendreport  für etailment zusammengestellt.


Virtuelles Verkaufsgespräch in lokalen Läden über Smart Glasses

Ein reales Verkaufsgespräch vom Wohnzimmer aus führen? Kein Problem. Ein Mitarbeiter von Dawsons, ein britischer Einzelhändler für Musikinstrumente, trägt Smart Glasses, deren Video- und Audioaufnahmen in Echtzeit übertragen werden. So kann der Käufer den Verkäufer dirigieren, Fragen stellen und das ausgewählte Produkt direkt kaufen.

5 Lösungen, die den Kunden das Shopping bequemer machen


Lokaler Supermarkt bietet seine aktuelle Auslage per Foto online an

Der lokale Supermarkt Kiezkaufhaus in Wiesbaden bietet seine Waren online zur Lieferung an. Dabei sieht man auf der Website ein aktuelles Foto des Regals und klickt einfach auf das Produkt seiner Wahl.
Lokaler Marktplatz Kiezkaufhaus: Frische Produkte aus der Nachbarschaft

Lokaler Marktplatz Kiezkaufhaus: Frische Produkte aus der Nachbarschaft
Fast wie bei Tante Emma: Frische im Fokus im Kiezkaufhaus


Erfahrungswerte von vorherigen Käufern persönlich erleben

Die Online-Plattform Gorilly vermittelt Nutzer mit Personen, die das für sie interessante Produkt bereits erstanden haben. So kann der Kunde ein Treffen vereinbaren, das Produkt in der Realität erleben und sich zudem hilfreiche Tipps geben lassen. Beim Treffen erhält der Nutzer einen Code, den er direkt auf der Webseite des jeweiligen Herstellers eingibt, wenn er sich für den Kauf entschieden hat. Der „Product Gorilly“ wird daraufhin mit einer Provision belohnt.

Geschenktes selbst aussuchen

Mit dem implementierten „E-gift“-Button von Braintags aus Willich bei Düsseldorf können Nutzer ein Kleidungsstück im Onlineshop aussuchen und bezahlen; danach erhält der Beschenkte einen Link und wählt die Größe und den Style selbst aus. Braintags bietet zudem als Alternative zum Amazon Dash Button als Lösung einen "re-Button" an. Dabei können Kunden durch Drücken eines Knopfes Artikel direkt in beliebigen Onlineshops bestellen. Für alle großen E-Commerce-Shopsysteme können Entwickler bei Braintags API-Schnittstellen hinterlegen. Über diese Schnittstellen lässt sich konfigurieren, welche Art von Bestellung durch das Drücken des Knopfes ausgelöst wird. Der „re-Button“ ist dadurch frei konfigurierbar und erlaubt es, nicht nur einzelne Produkte, sondern auch ganze Einkaufslisten per Knopfdruck nachzubestellen.

5 Lösungen, die den Kunden das Shopping bequemer machen

Online-Fehleinkäufe bequem zurückgeben

Das Startup Shyp wickelt die Rücksendung bequem für seine Kunden ab. Alles was man tun muss: Entsprechenden Onlineshop in der App raussuchen, Foto von der Ware machen und Shyp mit der Abholung beauftragen. Die Ware wird von einem Kuruier umgehend abgeholt, verpackt und an den Online-Händler zurückgesendet.

5 Lösungen, die den Kunden das Shopping bequemer machen


Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Thema: Studien

Schlagworte: Tipps, startups, Omnichannel

Wochenrückblick: Marketing zur Europameisterschaft und andere Basics
In dieser, in weiten Teilen der Republik ebenfalls kurzen, Woche haben sich unsere Leser besonders f ...
Topartikel
Was bieten die Baumärkte im Web?
"Respekt wer es selber macht" - die Botschaft aus dem Werbespot haben wohl die meisten im Ohr, wenn ...
Der Trend zu Mobile ist ungebrochen - gerade auch in der Online-Werbung
Welche Verschiebungen durch die Nutzung von mobilen Endgeräten ergeben sich in Hinblick auf die Scha ...
Die vier besten Strategien im Suchmaschinenmarketing zur Fußball-Europameisterschaft
Nur noch wenige Tage, dann ist es wieder soweit. Die Fußballeuropameisterschaft startet. Und damit a ...
Wie sie die ersten 100 Tage als Händler auf Amazon meistern
Welche Tipps gibt es eigentlich für Händler, die sich dazu entschlossen haben, auf Amazon Produkte a ...
Der Onlinehandel ist kein leichtes Geschäft. Nicht auszudenken, wo manches Unternehmen heute schon s ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats