Auf einen Blick: Was Amazon vom Kuchen übrig lässt (bald fast nichts)

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 28. Dezember 2015 |

Macquarie Research hat gerade noch mal ein paar Aktenordner zusammengeklaubt und zusammengerechnet, wie es um Amazon und den Rest des Handels steht. Die Analysten komme zu einem sehr eindeutigen Ergebnis, das die erdrückende Übermacht in zwei Zahlen manifestiert.

Die Zahlen zum Wachstum und Marktanteil zeigen, dass Amazon in einer ganz eigenen Liga spielt. Mit dem weiteren Wachstum bei Prime könnte es für den Rest des Handels alsbald sogar heißen "Game over".

Auf einen Blick: Was Amazon vom Kuchen übrig lässt.


Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Thema: Studien

Schlagworte: Amazon

Der Onlinehandel ist kein leichtes Geschäft. Nicht auszudenken, wo manches Unternehmen heute schon s ...
Topartikel
FBA erklärt - so funktioniert der Versand über Amazon
In dieser Woche haben wir in unserem Morgennewsletter auch eine Meldung zur Preisgestaltung von "Ful ...
Was bieten die Baumärkte im Web?
"Respekt wer es selber macht" - die Botschaft aus dem Werbespot haben wohl die meisten im Ohr, wenn ...
So setzen Sie Ihren Produktfeed für Google Shopping auf
Jeder Google Nutzer kennt die Produktdatenfeeds von Händlern, wenn auch sicher nicht unter diesem Na ...
Befragung von eBay beweist - Nachhaltigkeit spielt auch online eine Rolle
Gemeinsam mit dem Meinungsforschungsinstitut YouGov hat Ebay knapp 1.500 Online-Shopper nach ihren A ...
Die vier besten Strategien im Suchmaschinenmarketing zur Fußball-Europameisterschaft
Nur noch wenige Tage, dann ist es wieder soweit. Die Fußballeuropameisterschaft startet. Und damit a ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats