Mailings, Mobile, Social Media: Worauf Marketer schwören

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 4. Dezember 2013 |

Mailings, Mobile, Social Media: Worauf Marketer schwören
Da war ich nicht gerade wenig überrascht, als mir ein durchaus erfolgreicher mittelständischer Multichannel-Händler verriet, für Newsletter-Marketing bliebe ihm keine Zeit. Dabei sind Mailings für Händler DAS Mittel der Wahl im Marketing-Mix. Das belegt gerade einmal wieder eine Studie von ExactTarget. Doch es gibt starke Alternativen.
E-Mail-Abonnenten ansprechen ist aber weiter das am häufigsten genutzte Medium: 91 Prozent setzen regelmäßig entsprechende Aktivitäten um. Die Ziele: Produkte und Services verkaufen (64 Prozent), Leads generieren (52 Prozent), Traffic auf die Webseite  bringen (51 Prozent) und die Markenbekanntheit ankurbeln (51 Prozent).


Nachholbedarf bei E-Mail-Abfrage

Doch selbst bei den überzeugten Nutzern von Mailings liegt noch einiges im Argen. So sehen 67 Prozent die Verknüpfung einer E-Mail-Abfrage an die Aufnahme in eines „Loyalty Programm“ im Store als effektiv an, aber nur 18 Prozent nutzen sie.  Die E-Mail-Abfrage bei der Erstellung eines Kundenaccounts finden 74 Prozent effektiv, aber nur von etwas mehr als der Hälfte der Befragten umgesetzt.

Das sagt die Studie „Subscribers, Fans & Followers #22: The Audience Growth Survey“. von ExactTarget, einem Anbieter von Software-as-a-Service-Marketinglösungen, der dazu 395 Marketer in den USA befragt hat.


Social Media: Effektiv, aber nicht voll ausgenutzt

Mühselig, aber bedeutend ist Social Media: 70 Prozent aller befragten Marketer befassen sich regelmäßig mit Social Media-Marketing. 60 Prozent von Ihnen sind davon überzeugt, dass Facebook eine wichtige Rolle bei ihren Marketing-Kampagnen spielt. 52 Prozent erachten Twitter als bedeutsam. Dabei geht es aber vor allem um Markenbekanntheit. Umsatz Nebensache. Auch hier gibt es Differenzen zwischen Sein und Bewusstsein. Beispielsweise beantwortet lediglich jedes dritte befragte Unternehmen Kundenanfragen über seine Facebook-Seite (34 Prozent), mehr als zwei Drittel (69 Prozent) bewerten diese Maßnahme jedoch als sehr effektiv. Die Möglichkeit, ein Give-Away oder die Teilnahme an einem Gewinnspiel mit einem „like“ zu verknüpfen, wird nur von 39 Prozent der Marketer genutzt, obwohl sie mit 70 Prozent als effektivste Facebook-Marketing-Maßnahme überhaupt eingeschätzt wird. Das Facebook-Anzeigenformat der gesponserten Meldungen finden 67 Prozeht effektiv, genutzt wird aber lediglich von 25 Prozent der Marketer genutzt.

Bei Twitter zeigt sich ein ähnliches Bild. So bewerten 60 Prozent der Marketer die Verknüpfung des Twitter-Kanals mit dem Kundenservice als effektiv, aber nur 27 Prozent der Befragten setzen dies auch tatsächlich um. Give-Aways oder Gewinnspiele mit dem „Folgen“ des Accounts zu verknüpfen, bieten nur 20 Prozent der Unternehmen an, 57 Prozent sagen jedoch, dass es gut funktioniert.

Mobile noch Nebensache

Eher ein Stiefkind ist mobile Marketing. Mobile Apps über verschiedene Kanäle promoten jeweils nur gut ein Drittel der befragten Marketen (37 Prozent) oder sehen es als wichtigen Bestandteil ihrer Marketing-Strategie (34 Prozent).

Die komplette Studie steht hier zum Download bereit.

photo credit: RambergMediaImages via photopin cc

Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Thema: Studien

Schlagworte: E-Mail-Marketing

Wissen Sie, wie gut die Performance Ihres Newsletters im Vergleich zum Wettbewerb ist? Finden Sie es ...
Topartikel
Kurz vor 9: Amazon erschreckt mit massiven Verlusten, PayPal, eBay, Urbanara, Apple,
Amazon ist die Produktsuchmaschine Nummer 1 der Deutschen. Gute Sichtbarkeit im Ranking kann daher d ...
Die Top 100 der umsatzstärksten Onlinehändler in Deutschland
Die Dominanz der Top 3 im deutschen Onlinehandel - Amazon, Otto, Zalando - ist schier erdrückend. Zu ...
Christoph Lange, Zalando
Christoph Lange ist VP Brand Solutions bei Zalando in Berlin. Als Mitarbeiter Nr. 3 kam er 2008 zu Z ...
Rewe Digital: Schweizer Taschenmesser im Kampf gegen Amazon
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!Eine Studie der News-Organisation ProPublica zeigt gerad ...
Marc Opelt
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!Den Satz kennen Sie sicher: Kunden brauchen keine Bohrma ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats