Die Macht der Bilder

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 27. Juni 2014 |

Als ich jüngst meine eBay-Kollektionen anlegte, da war ich doch mehr als erschrocken, wie nachlässig und teilweise grottig dort doch manch einer seiner Ware vorzeigt. Doch nicht nur dort. Im Webshop, bei Facebook, bei Twitter zeigen sich Händler immer wieder mit Bildern, die wie auf der Hollywood-Schaukel geknipst aussehen.

Die Macht der Bilder

Dabei wächst die Macht der Bilder im Web. Bild schlägt zunehmend Text: Auch wenn es um Produkte und Produktbeschreibungen geht. Einem von Freunden empfohlenen Bild eines Produktes vertraut der Kunde eben mehr als jeder noch so blumigen Formulierung.   Deshalb an dieser Stelle kein langer Text, sondern eine sehenswerte Grafik zur Macht des Visuellen. Gucken nach dem Klick. 

Die Macht der Bilder

Grafik via MDG Advertising


Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Thema: Studien

Schlagworte: Pinterest, Trend

Betrügerische Kunden - so wehren Shopbetreiber Gefahren ab
Im Internet weiß niemand, dass Du ein Hund bist - die Quintessenz des Comics aus den 90er Jahren bes ...
Topartikel
Breuninger: Multichannel auf schwäbisch
„Grenzen überschreiten. Neues wagen. Kunden begeistern, faszinieren, klug an sich binden“. So begann ...
Bestellprozess: 3 Best Practices zeigen, wie man den Kunden gekonnt führt
Mit der Optimierung von Bestellprozessen bei Online-Shops wird man kaum Preise gewinnen und nur selt ...
oliver samwer
Noch in diesem Jahr will Rocket Internet in Frankfurt an die Börse. Zum Börsengang bemüht sich Rocke ...
Geballte MäusepfötcheN
Die Umsatzleistung von Zalando ist gewaltig. Auch die anderer Rocket-Internet-Zöglinge wie Home24 un ...
Personalisierung: Geliebt - gefürchtet - aber auch genutzt
Darf der Algorithmus das? Darf er den Kunden so gut und individuell informieren, dass der sich bei s ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats