Die Macht der Bilder

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 27. Juni 2014 |

Als ich jüngst meine eBay-Kollektionen anlegte, da war ich doch mehr als erschrocken, wie nachlässig und teilweise grottig dort doch manch einer seiner Ware vorzeigt. Doch nicht nur dort. Im Webshop, bei Facebook, bei Twitter zeigen sich Händler immer wieder mit Bildern, die wie auf der Hollywood-Schaukel geknipst aussehen.

Die Macht der Bilder

Dabei wächst die Macht der Bilder im Web. Bild schlägt zunehmend Text: Auch wenn es um Produkte und Produktbeschreibungen geht. Einem von Freunden empfohlenen Bild eines Produktes vertraut der Kunde eben mehr als jeder noch so blumigen Formulierung.   Deshalb an dieser Stelle kein langer Text, sondern eine sehenswerte Grafik zur Macht des Visuellen. Gucken nach dem Klick. 

Die Macht der Bilder

Grafik via MDG Advertising


Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Thema: Studien

Schlagworte: Pinterest, Trend

Zalando Finanzchef Rubin Ritter
Zalando macht Gewinne: Angesichts der jüngsten Quartalszahlen verspricht Zalando konzernweit ein pr ...
Topartikel
Locafox: Nähe als Ass gegen Amazon
„Locafox will das Amazon für den stationären Einzelhandel werden“. So und ähnlich lauteten vor einem ...
A.T.U denkt und bietet Click & Collect ganzheitlich
In der Steinzeit des Onlinehandels wollte ich einmal Schneeketten bei A.T.U kaufen. Ich blieb im Web ...
Marion von Kuczkowski
"eBay Umsatzmillionäre 2014". Der Titel des neuen Buchs von Marion von Kuczkowski  klingt verheißung ...
DDoS-Gefahr im Weihnachtsgeschäft! Wenn Hacker den Web-Shops bedrohen
Ist Ihr Web-Shop gut für das Weihnachtsgeschäft gerüstet? Verfügbarkeit und Performance sind entsche ...
Weihnachtsshopping-Analyse: So mobil kaufen die Kunden ein
Wenn der mobile Shop jetzt nicht "State of the art" ist, entgeht Händlern im Weihnachtsgeschäft womö ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats ?>