Mit dieser Werbung punkten Webshops beim Kunden

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 26. Juni 2012 |

Pop-ups nerven. Sonst können sie fast nichts. Gerade einmal 4 Prozent der Internetnutzer sagen, dass Sie schon einmal von einem aufspringenden Fenster zu einem Kauf oder einer Bestellung angeregt wurden. Hoch im Kurs stehen dagegen Produktempfehlungen anderer Kunden eines Online-Shops und Rabattgutscheine, natürlich.

Laut einer Studie im Auftrag des Hightech-Verbandes BITKOM Demnach wurde jeder vierte Internetnutzer (23 Prozent) durch Produktempfehlungen anderer Kunden im Web-Shop zu einem Kauf angeregt.

Wie gut Munpropaganda wirkt, zeigt auch eine andere Zahl: 19 Prozent shoppen nach Empfehlungen von Freunden in sozialen Netzwerken. Immerhin aber 23 Prozent lassen sich mit Coupons gewinnen. Etwas mehr als jeder Zehnte reagiert auch auf Email-Werbung und Kleinanzeigen am Rand einer Seite.

BITKOM Werbeformen
Insgesamt wurden mindestens 56 Prozent der Internetnutzer schon durch Online-Werbung zu einem Kauf oder einer Bestellung angeregt. Am stärksten sprechen jüngere Onliner von 14 bis 29 Jahre auf Werbung an – zwei Drittel (67 Prozent) gingen auf entsprechende Angebote ein. Die größte Zurückhaltung zeigen ältere Nutzer ab 65 Jahren. Unter ihnen ließ sich nur jeder Vierte (27 Prozent) von Online-Werbung überzeugen.

Für Online-Werbung via soziale Netzwerke gilt aber auch - nicht jeder Tag ist ein guter Tag. Eine Erfahrung, die an anderer Stelle auch schon Email-Marketer gemacht haben. So sagen US-Studien, der vielversprechendste Tag für Online-Händler sei der Mittwoch.


Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Thema: Studien

Schlagworte: Werbung, Social Media. Bitkom

10 Tipps für die passende Stellschraube bei Google Shopping
Um 52 Prozent sind die Umsätze bei Google Shopping im ersten Quartal 2016 im Vergleich zum Vorjahr g ...
Topartikel
Top-Platz im Ranking: Diese Elemente liebt der Suchalgorithmus von eBay
Ebenso wie bei Google und bei Amazon geht auch bei eBay das schickste Produkt unter, wenn die eBay-M ...
Heypaula: Stabiler Brückenbauer zwischen Marken und Plattformen
Digitale Medien unterliegen Netzwerkeffekten: Der Nutzen eines Netzwerks steigt, wenn mehrere Partei ...
Zalando Zipcart wird größer: Testfall mit Tempo für das mobile Betriebssystem für den Modehandel
Zalando experimentiert sich gerade schwindelig in Sachen Mobile und auch bei Same Day Delivery. Die ...
PIM: Zentrale Tipps für das digitale Pflichtprogramm
PIM-Systeme, so wie sie gerade die Schuhmarke Tamaris zusammen mit Tradebyte eingeführt hat, sind se ...
Shopping-Clubs: Die Gewinner, die Verfolger und wer jetzt in den Markt will
Die hohen Wachstumsraten von bis zu 40 Prozent machen die Online-Shopping-Clubs immer interessanter ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats