Tesco spielt mit Augmented Reality

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 7. Januar 2012 |

Vorsicht: die Musik zu diesem Erklärbär-Video ist ein Graus: Und auch sonst erschließt sich mir der Nutzen mittels Augmented Reality multimedial aufgebohrter Schweinebauchanzeigen noch nicht. Aber irgendwas werden sich die Agentur Blippar und die Handelskette Tesco mit den AR -Anzeigen zur Preisaktion in Blättern wie "The Sun" und "The Daily Mail" wohl gedacht haben.  Aus meiner Sicht eine Spielerei, die an der Zielgruppe vorbei geht.  


Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Thema: Tools

Schlagworte: Handel, Augmented Reality, App, Tesco

Kurz vor 9: Amazon erschreckt mit massiven Verlusten, PayPal, eBay, Urbanara, Apple,
Amazon ist die Produktsuchmaschine Nummer 1 der Deutschen. Gute Sichtbarkeit im Ranking kann daher d ...
Topartikel
Kurz vor 9: Amazon erschreckt mit massiven Verlusten, PayPal, eBay, Urbanara, Apple,
Amazon ist die Produktsuchmaschine Nummer 1 der Deutschen. Gute Sichtbarkeit im Ranking kann daher d ...
Die Top 100 der umsatzstärksten Onlinehändler in Deutschland
Die Dominanz der Top 3 im deutschen Onlinehandel - Amazon, Otto, Zalando - ist schier erdrückend. Zu ...
Christoph Lange, Zalando
Christoph Lange ist VP Brand Solutions bei Zalando in Berlin. Als Mitarbeiter Nr. 3 kam er 2008 zu Z ...
Rewe Digital: Schweizer Taschenmesser im Kampf gegen Amazon
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!Eine Studie der News-Organisation ProPublica zeigt gerad ...
Marc Opelt
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!Den Satz kennen Sie sicher: Kunden brauchen keine Bohrma ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats