Vorteil für Webshops: Google macht +1 Button noch attraktiver

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 27. Juni 2012 |

recommendations in +1 (1)
Kurz vor dem Start des Social Networks Google+  startete Google als Alternative zum Like-Button bei Facbeook den Empfehlungsbutton +1. Inzwischen ist er auch in Webshops fast schon Pflicht. Jetzt rüstet Google den Button nochmals auf und macht ihn damit für Webshops ungleich attraktiver.

Bislang dient  der Button vor allem dazu, Suchergebnisse und Fundstücke auf Websites mit Freunden und Kontakten zu teilen und weiter zu empfehlen und taucht dementsprechend bei Google+ und auf  Websites auf.  Auch dieser Beitrag lässt sich beispielsweise mit einem Klick entsprechend "plussen". Im Herbst weitete Google die Funktion für Display Ads im Werbenetzwerk Adwords sowie für mobile Anzeigen  auf.

Doch nicht nur damit punktet das Plus. Der Vorteil für Webshop-Betreiber, die den Button auf ihrer Website eingebaut haben - ein im Webshop von anderen Besuchern geplusster Artikel wird auch von anderen Kunden eher begutachtet. Studien zeigen, dass jeder Dritte sogar den Empfehlungen völliger fremder Menschen vertraut. 

Doch der jüngste Schritt macht den Button für Webshop-Betreiber erst so richtig attraktiv, weil er nun auch den Kontext berücksichtigt.  Wenn Nutzer künftig mit der Maus über den +1 Button fahren, werden ihnen Empfehlungen zu anderen Inhalten auf der jeweiligen Website angezeigt. Dafür muss der Websitebetreiber nicht einmal an der Website herumfummeln. Sobald das Feature den Testmodus verlässt und ausgerollt wird, Google tüftelt noch an Details, funktioniert es per default. 

Ausdrücklich weißt Google in einem Blog-Post darauf hin, dass davon vor allem die Quelle des Inhalts profitiert: "To keep these recommendations more relevant and on-topic, they will always refer to pages on the same domain or subdomain as the +1 button".  

recommendations in +1 (1)

Die Empfehlungen sollen auch für Nutzer funktionieren, die nicht bei Google+ eingeloggt sind. 

Damit könnte +1 im E-Commerce wohl dem "Like" weiter den Rang ablaufen, nachdem sich schon in den vergangen Monaten abzeichnete, dass insbesondere große E-Commerce-Anbieter das Pluszeichen bevorzugten.

Etailment.de gibt es auch bei Facebook, Twitter und Google+. Oder abonnieren Sie den Newsletter


Kindle Kindle
Drucken Artikel versenden

Thema: Tools

Schlagworte: Google+, +1

hellofresh
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!Vernetzte Geräte, die für uns die Einkäufe erledigen? Di ...
Topartikel
Kurz vor 9: Amazon erschreckt mit massiven Verlusten, PayPal, eBay, Urbanara, Apple,
Amazon ist die Produktsuchmaschine Nummer 1 der Deutschen. Gute Sichtbarkeit im Ranking kann daher d ...
Die Top 100 der umsatzstärksten Onlinehändler in Deutschland
Die Dominanz der Top 3 im deutschen Onlinehandel - Amazon, Otto, Zalando - ist schier erdrückend. Zu ...
Christoph Lange, Zalando
Christoph Lange ist VP Brand Solutions bei Zalando in Berlin. Als Mitarbeiter Nr. 3 kam er 2008 zu Z ...
Rewe Digital: Schweizer Taschenmesser im Kampf gegen Amazon
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!Eine Studie der News-Organisation ProPublica zeigt gerad ...
Trendreport: Wie alltaugstauglich sind die Zukunftsvisionen für den E-Commerce?
Über 12.000 Produkte im ersten richtigen Virtual-Reality-Kaufhaus; ein Vertriebs-Bot, der E-Mails an ...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats