Wie kommt der stationäre Einzelhandel in Deutschland wieder auf die Beine? Nicht ohne weitere Staatshilfen meint der Handelsverband Deutschland (HDE) und schlägt einen 10-Punkte-Plan vor, der unter anderem einen 200-Euro-Einkaufsgutschein beinhaltet sowie weitere Millionen für Stadtzentren und die Digitalisierung des Handels. Auch verkaufsoffene Sonntage sind Teil des Plans, der die Verbraucher weg vom Online-Einkauf wieder in die Geschäfte locken will. Wie sehr haben die Verbraucher ihre Online-Händler in den vergangenen 15 Monaten liebgewonnen? Die kommenden Monate sind gerade deshalb spannend und werden es zeigen. 

///// HANDEL NATIONAL
Rocket Internet muss Kleinaktionären Dividende zahlen
In der Hauptversammlung des Start-up-Konzerns Rocket Internet haben am vergangenen Freitag die Minderheitsaktionäre die Auszahlung einer Dividende durchgesetzt. Vier Cent muss der Konzern nun pro Aktie zahlen, 4,3 Mio. Euro insgesamt. Wie das Handelsblatt berichtet, sei die Dividende ursprünglich nicht vorgesehen gewesen. Rocket Internet hatte sich im Herbst vergangenen Jahres vom Börsenhandel in Frankfurt zurückgezogen. 

GFK-Konsumklima: Deutsche sind so optimistisch wie lange nicht mehr
In Sachen allgemeine Wirtschaftslage sind die Verbraucher in Deutschland bemerkenswert optimistisch: Der Indikator im GFK-Konsumklima ist im Vergleich zum Vormonat sprunghaft um 17,3 Punkte auf 58,4 Zähler gestiegen. Das ist so hoch wie seit Februar 2011 nicht mehr. Woher kommt der Optimismus? GFK-Konsumexperte Rolf Bürkl erklärt ihn mit den aktuellen Lockerungen bei sinkenden Inzidenzen und signifikanten Fortschritten beim Impfen. Auch das Urlaub wieder möglich ist, trage dazu bei. Weitere Zahlen gibt es hier

Ein Airbnb für den Garten
Wie wäre es, wenn man einen Garten ab und zu mieten, ihn aber nicht pflegen müsste? Das Start-up "Take a Garden" von Gründerin Angelika Kramer-Schütz will das möglich machen. Die Idee kam Kramer-Schütz, als sie selbst einen Mietgarten suchte, die Konditionen aber zu teuer waren. Airbnb stand Pate bei der Entwicklung der Geschäftsidee. Nun muss die Plattform an Bekanntheit und Kunden gewinnen. 

Interview: Wie geht es weiter mit Gorillas in Deutschland?
Seit einem Jahr ist der Lebensmittellieferdienst in Berlin aktiv. Das Jubiläum wird überschattet von Streiks und Blockaden. Gleichzeitig wird der Markt gefühlt täglich enger durch Neueintritte von kapitalstarken Mitbewerbern. In einem Interview mit Gründerszene spricht der neue Deutschlandchef von Gorillas, Alexander Brunst, über die Entwicklungen und Vorfälle der vergangenen Wochen, Betriebsratswahlen, Verbesserungsvorschläge und seinen Glauben an das Geschäftsmodell der Lieferdienste. 

About You lanciert neue Kollektion von Model Sofia Tsakiridou
Nach Lena Meyer-Landrut nun Sofia Tsakiridou - About You präsentiert die Yoga- und Active-Wear-Kollektion des Models, das bereits seit dem Jahr 2015 Teil der About You-Family ist. Die 53-teilige Kollektion umfasst Yoga- und Active-Wear sowie Loungewear und Sweat-Pieces in natürlichen Farben aus nachhaltigem Material wie organischer Baumwolle und recyceltem Polyester. 


///// HANDEL INTERNATIONAL

Transatlantic Business Initiative will Dialog mit Nordamerika ankurbeln 
Vier Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft haben die Transatlantic Business Initiative (TBI) ins Leben gerufen, die den transatlantischen Wirtschaftsbeziehungen zwischen Deutschland und der EU sowie den USA und Kanada wieder neuen Schwung verleihen soll. Mit dabei ist der Bundesverband deutscher Banken (BdB), der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI), der Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA) und der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK). Die transatlantischen Beziehungen zwischen Deutschland und Nordamerika stünden vor großen Herausforderungen, heißt es in der Pressemitteilung der Verbände. Aktuelle Themen wie Handelskonflikte, Datenschutz, Marktzugang und Finanzmarktregulierung sowie Fragen zu Klimaschutz und Energieeffizienz. sollen in Lenkungskreisen diskutiert werden. Das TBI hat außerdem ein Thesenpapier mit acht Thesen vorgelegt. Die künftige Entwicklung der Initiative ist hier zu beobachten.  

Amazon Kurz-Nachrichten im Überblick
  • Amazon hat die verschlüsselte Messenger-Plattform Wickr gekauft, die von vielen US-Behörden und Unternehmen genutzt wird, um in Cloud-Dienste eine sichere Kommunikation zu gewährleisten. 
  • Die britische Wettbewerbsbehörde CMA nimmt Amazon und Google ins Visier mit dem Vorwurf, nicht genug gegen Fake-Bewertungen vorzugehen.  
  • Die US-Organisation International Brotherhood of Teamsters startet eine landesweite Kampagne zur gewerkschaftlichen Organisierung der Amazon-Arbeiter. 


Leere Supermarktregale in Großbritannien
Auf der britischen Insel geht die Angst vor leeren Supermarktregalen um. Es fehlen laut Spiegel-Bericht mehr als 60.000 Lastwagenfahrer aus Osteuropa. Die britische Wirtschaft brauche dringend zeitlich, befristete Arbeitsvisa, um die Krise zu verhindern, heißt es in einem Brandbrief an Premier Johnson. Der einheimische Arbeitsmarkt sei leergefegt. 


///// TRENDS & TECH

Warum sich modernes ERP für den E-Commerce lohnt
Zeitgemäße ERP-Systeme helfen E-Commerce- und Omnichannel-Unternehmen dabei, ihre Abläufe durchgängig zu digitalisieren. Doch woran liegt es, dass professionelle Unternehmenssoftware bei kleineren Händlern immer noch kaum verbreitet ist, bzw. viele Handelsunternehmen eine veraltete ERP-Software nutzen? Nicole Wehner von MAC IT-Solutions erklärt in einem Gastbeitrag, wie sich die Hürden einer ERP-Einführung aus dem Weg räumen und sich der Aufwand bei der Umstellung deutlich reduzieren lässt.

Douglas öffnet Beauty-Plattform für Werbung
Wer sich das Ziel setzt, Europas führende Beauty-Plattform zu betreiben, kann damit auch zusätzlich Geld mit Werbung verdienen, heißt es bei Douglas, wo man die neue Unit Douglas Marketing Solutions gegründet hat, die Werbeplätze vermarktet und für Marken als Full-Service-Digitalagentur inklusive Mediaberatung und Strategie agiert. Geworben werden darf auf den Douglas-Marktplätzen für alles, was zu den Beauty-Produkten passt, also auch für Artikel aus den Kategorien Gesundheit, Accessoires sowie Home & Living. 

Favorit der Leser
Mit einer Analyse der Warenkörbe ihrer Kunden:innen kommen Unternehmen diesen auf die Spur, denn das Wissen um Produkte, die häufig miteinander gekauft werden, ermöglicht es  ihnen, gezielt und vor allem kundenorientiert ihr Sortiment anzubieten. Die Analyse der Einkaufsmuster und die daraus resultierende Ableitung von Vorhersagen sind kein Privileg des Online-Handels. Einfache Modellierungstechniken im Bereich Warenkorb-Analyse zeigen bereits das Potenzial für mehr Umsatz und Ertrag bieten, erläutert der Etailment-Expertenrat. Gleichzeitig steigt die Kundenbindung und -zufriedenheit. 

///// NACHHALTIGKEIT

Umweltministerium: KI-Strategie soll Klima retten
150 Mio. Euro will das Bundesumweltministerium in die Entwicklung einer umweltgerechten und gemeinwohlorientierten Künstlichen Intelligenz (KI) investieren und hat dafür ein Fünf-Punkte-Programm veröffentlicht. Es ist Teil der milliardenschweren KI-Strategie der Bundesregierung. Mittels KI-Datenanalyse könne man Muster, Trends und Fehler erkennen und vorhersagen, erklärte Bundesumweltministerin Svenja Schulze. Als konkrete Beispiele führt sie KI-basierte Analysen der Wasserqualität an, mittels der man eine hohe Nitratbelastung feststellen könne. Vögel und Fledermäuse könnten vor dem Zusammenstoß mit Windenergieanlagen bewahrt werden. Mit KI-basierter Bilderkennung in der Landwirtschaft könnten zum Beispiel Beikräuter besser differenziert und nicht als "Unkraut" großflächig bekämpft werden.