Rund 40.000 Jobs sollen laut einer Bitkom-Studie in diesem Jahr in der Digitalbranche hinzukommen. Viele davon dürften im Handel entstehen. Etliche Stellen dort dürften leer bleiben. Weil die Menschen fehlen, weil andere Unternehmen spannendere Jobs und Projekte bieten. Auch hier muss der Handel attraktiver werden, will er nicht den Anschluss verlieren. Denn sogar ein schillernder Branchen-Star wie About You hat reichlich Bedarf. Hier gehts zu den Stellenanzeigen. Wir helfen gerne mal.

///// HANDEL NATIONAL
Neues Marken-Branding für QVC
QVC gönnt sich ein neues Logo, das auch eine neue Markenidentität ausdrücken soll. Der Shopping-Sender will sich damit als mobile und digitale Einkaufsplattform darstellen. Falls Sie, so wie ich, nicht von selbst drauf kommen: Das Quadrat (siehe Bild auf unserer Website) steht dabei für die vielen Screens. Der Kreis symbolisiert die kontinuierliche Kommunikation. Die Linie steht für eine offene Tür zur Community sowie den Griff einer Lupe, die zum Entdecken einlädt.

Yelp darf Bewertungen aussortieren
Online-Portale dürfen Bewertungen automatisiert und per Algorithmus auswählen. Das hat der Bundesgerichtshof nun entschieden. Eine Einstufung von „empfohlen“ und „nicht empfohlen“ unterliege, so die Richter, der Meinungsfreiheit. Ursprünglich hatte die Betreiberin mehrerer Fitnessstudios gegen Yelp geklagt, weil sie sich nicht ausreichend berücksichtigt fühlte. 

///// INTERNATIONAL

Amazon hebt FedEx-Verbot auf
Laut CNBC hebt Amazon das FedEx-Verbot für Marktplatzhändler wieder auf. Das Verbot des "Ground and Home"-Services war erst kurz vor Weihnachten verhängt worden. Grund: fehlerhafte Lieferleistungen. Wenn die Leistung wieder stimme, sollte das Verbot aufgehoben werden. Händler dürfen den Logistiker nun also wieder wählen. Amazon selbst verwendet FedEx nicht mehr für seine eigenen Lieferungen.

Shopify bietet jetzt unbürokratische Start-Kredite
Das nenn ich clever: Shopify bietet ab sofort für Händler unkomplizierte Starter-Kredite (Shopify Capital). Händler, die gerade erst mit Shopify begonnen haben, will man mit einem Darlehen von 200 Dollar unter die Arme greifen. Und das quasi ohne Vorbedingungen, ohne bisherige Verkaufsgeschichte und ohne Bonitätsprüfung. So sichert man sich Händler für die Plattform. Etailment hat den aufstrebenden Amazon-Rivalen hier beschrieben.

Google kauft Retail-Start-up
Google macht sich für den Handel fitter und will das irische Start-up Pointy kaufen. Dessen Software hilft Händlern, ihr Sortiment online zu listen. Die Informationen werden dann im Google-Abschnitt "See What's In Store" auf den Google Unternehmensprofilen und auf einer Pointy-Seite angezeigt.


///// TRENDS & TECH

Google beendet Cookie-Tracking
Google will innerhalb der nächsten zwei Jahren das übliche Cookie-Tracking der Werbungtreibende im Chrome-Browser blockieren. Vor allem soll Unternehmen das Tracking zu Websites, die sie nicht betreiben, beschränkt werden. Das dürfte nicht allzu tragisch für die Werbebranche sein. Die verfügt längst auch über alternative, wenn auch nicht ganz so bequeme, Tracking-Methoden.

Zahl des Tages
Fast 85 Millionen Pakete hat Hermes im Weihnachtsgeschäft November und Dezember transportiert. Über 91% Prozent der Sendungen wurden bereits im ersten Zustellversuch abgegeben.

Favorit der Leser
Kundenorientierte Anwendungen auf Basis Künstlicher Intelligenz (KI) finden immer mehr Beachtung. Rund die Hälfte aller Verbraucher verwendet virtuelle Assistenten wie Apples Siri oder Amazons Alexa. Und auch Uber, Facebook, Google und andere Technologieunternehmen setzen KI und maschinelles Lernen routinemäßig ein, um für ihre Nutzer rund um die Uhr personalisierte Inhalte darzustellen. Welche Erfolge der Handel mit KI erzielen kann, beleuchtet Accenture-Geschäftsführer und Etailment-Experte Thomas Täuber.