Liebe Leserin, lieber Leser, politisch ist das Establishment gerade nicht so angesagt. Im Handel ist Amazon längst das neue Establishment - und zieht unbeirrt seine Wege. Noch. Auch in den USA soll Amazon mit Blick auf kartellrechtliche Prüfungen nun sorgfältiger beobachtet werden. Auch da gerät also im Establishment etwas in Bewegung.


Amazon baut in Bremen
Goodman und Amazon fügen ihrer Zusammenarbeit ein weiteres Kapitel hinzu: Der Logistikkonzern errichtet in Bremen eine neue Immobilie für den Versandhändler. Im Güterverkehrszentrum (GVZ) entstehen auf einem Gelände von etwa 38.000 qm eine rund 12.500 m² große Logistikanlage sowie ein mehrstöckiges Parkhaus für Amazon eigene Zustell-Vans mit 277 Plätzen. Das Verteilzentrum in Bremen wird voraussichtlich im Herbst 2019 fertiggestellt sein.

Kaufhof gibt Payback auf
Das Bonusprogramm Payback und der Kaufhof gehen künftig getrennte Wege. Nach LZ-Informationen wurde der Vertrag, der bis Ende des Jahres läuft, nicht verlängert. Kaufhof-Kunden sollen künftig die Karstadt-Karte nutzen. Zwar zählt Karstadt rund 6 Millionen aktive Karten (was vermutlich die Nutzung mindestens einmal im Jahr bedeutet) und Kaufhof rund 3 Millionen, doch der Netzwerk-Vorteil von Payback dürfte eigentlich höher einzuschätzen sein.

- ANZEIGE -
Mit Amazon wachsen
Amazon macht es Händlern wahrlich nicht leicht: Die besten Tricks und Tipps sichern sich Händler auf dem Amazon Sales Kongress am 27. und 28. Juni in Frankfurt. Vorgestellt werden Wachstumsstrategien, erfolgreiche Werbemaßnahmen und wertvolle Einsichten in das wachsende Marktplatz-Geschäft.

INTERNATIONAL

Amazon macht Mode mit Verfallsdatum
Amazon will limitierte Mode-Kollektionen auf den Markt bringen. Die Kleidung wird für nur 30 Stunden zur Verfügung gestellt. So weckt man Begehrlichkeiten. Das Label dazu nennt sich The Drop.  Influencer sollen die Kollektionen bewerben.

Amazon kauft Adtech-Technologie
Langfristig wichtiger: Amazon kauft sich die Adserving-Technologien von Sizmek und stärkt sich damit gegen Google. Weitere Vorteile: Haufenweise Werbedaten und mehr Adtech-Know-how. Sizmeks Adserving-Technologie hilft Werbungtreibenden dabei, ihre Spots im Internet zu platzieren und die Effektivität zu messen.

Second-Hand-Mode reif für die Börse
Wenn The RealReal, Second Hand-Anbieter von Luxusmode, seinen Börsengang vorbereitet, dann weißt du, dass der Markt a) entweder gerade überhitzt, oder b) sich Second-Hand-Mode gerade zum hippen Fashion-Statement entwickelt - weil nachhaltig. Antwort b) ist richtig, gilt auch für den Massenmarkt und erwischt H&M und Co an einer empfindlichen Stelle, die nun die Lücke füllen müssen.


TRENDS & FAKTEN


Zahl des Tages
Die deutsche Tech-Branche ist im Aufschwung: Der Branchenumsatz wird bis zum Jahr 2022 voraussichtlich auf knapp 280 Milliarden Euro steigen, wie das Beratungsunternehmen Deloitte prognostiziert.

Start-up des Tages
Der Traum für Händler: Computer und Software kümmern sich um Online-Werbung und die Platzierung bei Marktplätzen und in Shops. Das Start-up Izzware hilft, diesen Traum zu realisieren. Mit seiner selbst lernenden Software Izz bietet es E-Commerce als Service an

Favorit der Leser am Vortag
Unternehmer sollten sich hinter ihre Mitarbeiter stellen, das ist eigentlich eine Selbstverständlichkeit. Edeka Ankermann zeigt jetzt, wie man das auf moderne Art und Weise macht. Der Erfolg für so ein kleines Unternehmen ist gigantisch. So supergeil kann Handel sein.

Das „Morning Briefing“ ist der News-Espresso zum Frühstück. Teilen Sie das gerne mit Freunden und Kollegen. Danke vorab!  Hier geht es zum Abo. Unsere Newsletter liefern Nachrichten über die man spricht, Analysen und Hintergründe.