Ist dank Künstlicher Intelligenz bald nichts mehr ungewiss? Google will mit künstlicher Intelligenz Wettervorhersagen schneller und genauer machen. Okay. Aber Amazon, neuer Tech-Provider der DFL (Deutsche Fußball Liga), will per KI bald sogar Echtzeit-Vorhersagen über Tore in der Bundesliga machen. Wir fragen uns jetzt: wer kann als erster die Lottozahlen?

///// HANDEL NATIONAL
Amazon kauft E-Scooter der Post
Amazon kauft zunehmend alles an Autos, was eine Steckdose braucht. Zuletzt 40 Streetscooter-Lieferwagen der Deutschen Post. Eingesetzt wird die Flotte in München. Allein 100.000 Autos hat der Konzern in den USA beim E-Autobauer Rivian bestellt. Praktischerweise ist Amazon an dem Unternehmen beteiligt. 30.000 Lieferwagen sind bereits im Einsatz. Sie kommen von Mercedes-Benz (Sprinter), Fiat Chrysler (Ram ProMaster) und Ford (Transit). Für Deutschland hat Amazon außerdem weitere 200 Elektro-Fahrzeuge bestellt. Insgesamt  sind derzeit 50 Elektro-Lieferfahrzeuge für den blauen Riesen in Deutschland unterwegs. Die 40 Streetscooter und 10 Autos von Daimler.

Delivery Hero besorgt sich Geld
Der Essens-Lieferservice Delivery Hero will mit Wandelanleihen sowie einer Kapitalerhöhung frische Milliarden am Kapitalmarkt einsammeln. Damit will man unter anderem die Übernahme des südkoreanischen Rivalen Woowa Brothers finanzieren.

///// INTERNATIONAL

Walmart eröffnet kassenlosen Supermarkt
Walmart hat in Coral Way, Florida, einen kassenlosen Supermarkt samt  Online-Abholung von Lebensmitteln, Lieferung am selben Tag und seinem "Check Out With Me"-Service eröffnet. Zuvor war ein Prototyp in Arkansas getestet worden. "Check Out With Me" sieht vor, dass Mitarbeiter mit einem Handheld-Gerät überall im Geschäft mit dem Kunden abrechnen können.

Nordstrom: Einkaufskanäle verschmelzen
Laut Erik Nordstrom, Co-Präsident der US-Handelskette Nordstrom, lösen sich die Grenzen zwischen den Einkaufskanälen auf. Über die Hälfte der Ladenverkäufe beinhalten auch Online-Recherche und über ein Drittel der Online-Umsätze entstehen in Verbindung mit Ladenbesuchen. Das sagte er auf dem New Yorker Handelskongress NRF.


///// TRENDS & TECH


Jeder dritte Deutsche zahlt mobil
Laut einer Studie der Bundesbank nutzen inzwischen 32% der Besitzer von kontaktlosen Debitkarten die Möglichkeit, mobil zu bezahlen. Unter den Kreditkartennutzern sind es 39%. „Auch das Bezahlen per Smartphone ist an den Ladenkassen mittlerweile üblich“, so Burkhard Balz, das für den Zahlungsverkehr zuständige Vorstandsmitglied der Deutschen Bundesbank.

TikTok und Pinterest immer beliebter
TikTok und sein chinesisches Pendant, Douyin, waren 2020 weltweit die am zweithäufigsten heruntergeladenen Apps. (Nummer 1: WhatsApp) Kein Wunder also, dass sich Händler und Marken für TikTok als Werbeplattform interessieren. Beliebter wird auch Pinterest. In den USA ist die Plattform mit 82,4 Millionen Nutzern inzwischen stärker als Snapchat (80,2 Millionen Nutzer). Wie sich deutsche Händler auf Instagram und Co schlagen, sehen Sie in unserem Ranking.

Favorit der Leser
Franz Bättig ist in der Schweiz ein Großmeister bei der Diebstahlsbekämpfung. Der frühere Zürcher Kantonspolizist hat bei Langfingern immer die gleichen Verhaltensmuster analysiert, die es Personal in Läden leicht macht, Gauner zu stellen.