Munter vefolgen wir das Tracking unserer Weihnachtspakete. Denken wir dabei auch daran, wie wir selbst auf Schritt und Tritt verfolgt werden? Von Google beispielsweise? Falls Sie das gruselig finden, kann Sie der Location History Visualizer immerhin mit einer schönen Karte ihrer Bewegungen der letzten Jahre entschädigen, wenn Sie dem Tool ihre, tja, Google Daten geben. Ihnen eine gute Woche, wo auch immer diese Sie hinführt.

///// HANDEL NATIONAL
Delivery Hero expandiert mit Milliarden-Deal
Das deutsche Liefer-Start-up Delivery Hero kauft in Südkorea für vier Milliarden Dollar den dortigen Marktführer Woowa Brothers. Der Essenslieferdienst, international gerade im Höhenflug, ist in Deutschland nicht mehr aktiv. Das Geschäft wurde an den niederländischen Rivalen Takeaway für 930 Millionen Euro verkauft (Lieferando, Foodora, Lieferheld, Pizza.de).

Verdi nimmt letzte Meile von Amazon ins Visier
Für Verdi wird es schwieriger, Druck auf Amazons wachsende Logistikstruktur auszuüben. Zum neuen Hebel im Kampf um einen Tarifvertrag soll nun die letzte Meile werden, berichtet die Lebensmittel Zeitung.

- ANZEIGE -
Omnichannel-Strategien im Einzelhandel
Noch stärker als der Preis entscheidet heutzutage das Kundenerlebnis über die Wahl einer Marke. Für Einzelhändler empfiehlt es sich daher einen nahtlosen Kundenservice über mehrere Kanäle hinweg zu bieten. Welche Prozesse Sie als Einzelhändler konkret implementieren sollten, um ein echter Omnichannel-Player zu werden, erfahren Sie im Whitepaper „Making Your Omnichannel Strategy a Reality“.

///// INTERNATIONAL

Amazon-Logistik ist FedEx und UPS dich auf den Fersen
Amazon liefert inzwischen mehr als die Hälfte aller Amazon-Pakete in den USA selbst aus. Das sagt eine Schätzung von Morgan Stanley. Da dauert es nicht mehr lange, bis Amazon sowohl FedEx als auch UPS im US-Paketvolumen überholt. Amazon liefert derzeit 2,5 Milliarden Pakete pro Jahr aus, 3 Milliarden sind es bei FedEx und 4,7 Milliarden bei UPS, sagen die Analysten von Morgan Stanley.

///// TRENDS & TECH


Millionen für hessisches Drohnen-Start-up
Das hessische Drohnen-Start-up Wingcopter hat sich eine Finanzierung in Millionenhöhe (Corecam Capital Partners) gesichert. Wingcopter entwickelt und produziert autonom fliegende Transportdrohnen und hat beispielsweise medizinische Hilfsgüter im Rahmen eines sechsmonatigen Pilotprojekts mit DHL und der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (giz) in Tansania sowie auf der Südseeinsel Vanuatu ausgeliefert. Auch Tests in Irland liefen erfolgreich. Nun will man Lieferungen in den USA erproben.

Zahl des Tages
61% der Deutschen bestellen ihre Präsente in diesem Jahr im Netz. Unter den Internetnutzern liegt der Anteil sogar bei 73%: 27% ihre Geschenke ausschließlich online. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom.

Favorit der Leser
Die Woche im Handel: Was ist Otto froh, SportScheck endlich los geworden zu sein. Und der neue Eigentümer Karstadt Kaufhof ist froh, ein bisschen mehr an Muskelmasse zugelegt zu haben. Das sorgt für einen weiter verschärften Konkurrenzkampf im Sportartikelmarkt, in dem der Fachhandel immer mehr kämpfen muss.