Liebe Leserin, lieber Leser, den besten Satz zum Start in die Woche liest man beim Handelsblatt-Chefredakteur Sven Afhüppe, auch wenn er die mögliche Fusion von Deutsche Bank und Commerzbank kommentiert. "Nostalgie ist kein Geschäftsmodell", ruft der dort den Playern zu. Ein Satz, der auch den Handel begleiten sollte. Ihnen also zum Wochenstart viel Erfolg mit ihren Plänen für die Zukunft.

Audi will ab Frühjahr online verkaufen
Der Automobilhersteller Audi macht mit seinen Plänen für einen weitreichenden Online-Vertrieb in 2020 Tempo und will nun schon im ersten Halbjahr 2019 Neuwagen als Sonderedition weltweit online verkaufen. Welches Modell im Fokus steht, dürfte auf der Jahrespressekonferenz am 14. März bekannt gegeben werden.

Wish sucht lokale Partner
Die US-Shopping App Wish, die mit ihrer Marktplatz-App zu den beliebtesten Shopping-Apps zählt, will lokale Geschäfte zu Abholstationen machen. Die sollen aber nicht nur die gefühlt vorwiegend aus China stammenden Pakete mit Billigware bereithalten. Wish will Partnergeschäften auch die Option bieten, ihr Inventar auf Wish zu verkaufen. Zudem können sie ihre Dienstleistungen oder eigene Werbeaktionen in der App bewerben.

About You will Milliarden-Grenze schneller knacken
Otto-CEO Alexander Birken hat About You das Ziel mit auf den Weg gegeben, bis zum Geschäftsjahr 2022/23 die Milliarden-Grenze zu knacken. About-You-Gründer Tarek Müller glaubt, dass das vorher zu schaffen ist. Derzeit bringt es der Zalando-Rivale auf rund 500 Millionen Euro. Die Fashion-Plattform will außerdem in diesem Jahr mindestens in drei zusätzlichen Ländern an den Start gehen. Mehr zu den Plänen und Zielen im Interview der Lebensmittel Zeitung

- ANZEIGE -
Vorsicht Werbung!
Jetzt haben Sie dieses bisschen Text doch gelesen. So gut funktionieren nämlich unsere Textanzeigen im Morning Briefing. Mehr Infos! 

INTERNATIONAL


Hema-Supermärkte sind Umsatz-Maschinen
Supermärkte können rocken, wenn man sie so vernetzt betreibt und mit faszinierenden Sortimenten vollpackt, wie Alibaba seine Hema-Läden. Analysten schätzen, dass Hema-Märkte, die seit mehr als 18 Monaten in Betrieb sind, zwischen 3 bis 5mal mehr Umsatz pro Quadratmeter erzielen als die traditionellen chinesischen Supermarktketten. Rivale JD will hier jetzt aufholen.


TRENDS & FAKTEN


US-Senatorin will Tech-Riesen zerschlagen
US-Präsidentschaftsanwärterin und Senatorin Elizabeth Warren fordert die Zerschlagung von Tech-Riesen wie Google, Amazon und Facebook.

Zahl des Tages
Das Umfrageergebnis der Unternehmensberatung A.T. Kearney zur Akzeptanz des Lebensmittel-Onlinehandels kann man auf zwei Arten lesen. Man kann wie Spiegel Online schreiben: nur 18 Prozent kaufen regelmäßig auf diese Weise ein. Oder man könnte auch schreiben, es seien schon 18 Prozent. Das ist nämlich aufgerundet fast jeder Fünfte. Sie alle sorgen für einen Online-Anteil am gesamten Lebensmittelmarkt von 1,5 Prozent. Tendenz leicht steigen.

Start-up des Tages
Vielen Unternehmen hat die letztes Jahr in Kraft getretene Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in einigen Bereichen die Fesseln angelegt. Dem Deep-Tech Start-up Brighter AI spielte sie in die Hände.

Favorit der Leser am Vortag
Vieles, was der stationäre Einzelhandel verspricht, hält der Realität nicht stand. Oder im Wettbewerb mit Onlinern. Sogar manch Verbundgruppen-Chef stellt fest, wie sein Konstrukt strukturell den modernen Zeiten hinterherhinkt. So wie manch Komiker auch. Und wehe, die jungen Leute von heute werden erwachsene Kunden - dann weht ein ganz anderer Wind.

Das „Morning Briefing“ ist der News-Espresso zum Frühstück. Bleiben auch Sie up-to-date. Unsere Newsletter liefern Nachrichten über die man spricht, Analysen und Hintergründe. Hier geht es zum Abo.