In diesem Jahr jährt sich die Insolvenz von Arcandor (2009), dem ehemaligen Mutterkonzern von KarstadtQuelle. Der frühere Arcandor-Chef Thomas Middelhoff spricht im Interview mit etailment von einer unnötigen Insolvenz. „Mit mir hätte es diese Insolvenz nicht gegeben.“ Was Middelhoff über seine Gier und seinen Sturz sagt, was er heute macht und was er den Schlecker-Kindern rät, lesen Sie bei etailment.

///// HANDEL NATIONAL
Breuninger will digital wachsen
Breuninger hat im vergangenen Jahr rund 30% des Umsatzes im Onlinegeschäft erzielt. Damit sieht Breuninger-Chef Holger Blecker den Händler "in Deutschland als Marktführer im Premium- und Luxussegment". Das Ziel: Der erfolgreichste Multichannel-Department-Store im deutschsprachigen Raum werden. Das eigene Lieferkonzept sieht dafür beispielsweise eine Lieferung binnen 48 Stunden nach der Bestellung vor, sagt Blecker dem Handelsblatt . Einer Kooperation mit Zalando zeigte er sich in dem Interview nicht gänzlich abgeneigt: "Wir sind grundsätzlich offen für Gespräche in jede Richtung."

- ANZEIGE -
Deutscher Handelskongress 2019
Auf dem Deutschen Handelskongress am 20. und 21. November in Berlin treffen sich die Branchenexperten des Deutschen Einzelhandels. Freuen Sie sich auf einen hochkarätigen Dialog zwischen Spitzenpolitikern und Top-Entscheidern des Handels. Setzen Sie Ihre individuellen Programmschwerpunkte auf die Themen Konsum 2020, Generation Z, Künstliche Intelligenz, Zukunft Personal, und viele mehr.

///// INTERNATIONAL


Amazon spendet mehr Retouren
Amazon, auch hierzulande wegen Retourenvernichtung in der Kritik, startet in den USA und Großbritannien das Programm "Fulfilled by Amazon Donations". Damit sollen unerwünschte Produkte von Drittanbietern des Marktplatzes gespendet werden, statt sie auf die Müllhalde zu werfen.

Amazon hat neuen 4-Sterne-Laden
Amazon hat inzwischen seinen vierten "4-Star"-Laden eröffnet. Diesmal in Seattle. In dem Store-Konzept verkauft Amazon nur gut bewertete Produkte mit mindestens 4 Sternen und Bestseller. Ein weiterer Laden soll demächst in Boston eröffnen.


///// TRENDS & TECH

Ikea wettet auf Smart Home
Ikea will massiv in den neuen Geschäftsbereich "Ikea Home smart" investieren und setzt auf ein wachsendes Portfolio an intelligenten Geräten. "Dies ist das größte Neugeschäft, das wir seit der Einführung von Children's Ikea aufbauen", sagte Peter van der Poel, Manager Ikea Range & Supply. Mit Blick auf Millionen Ikea-Kunden könnte das Unternehmen da für eine beachtliche Vernetzung in den eigenen vier Wänden sorgen - und Amazon, Google und anderen Anbietern einige Marktanteile streitig machen. 

Favorit der Leser
Shoppingcenter sind die Hidden Loser des stationären Handels, und einer der größten Loser ist das Loop5. Der Weltgeist wollte dieses Center nie. Jetzt soll es zum Spielplatz werden. Woanders sollen die Kunden immer mehr essen. Wenn die amerikanischen Verhältnisse auch in Deutschland greifen, ist aber auch bei uns bald vielerorts nicht nur Küchenschluss.

Das „Morning Briefing“ ist der News-Espresso zum Frühstück. Teilen Sie das gerne mit Freunden und Kollegen. Danke vorab! 
Hier geht es zum Abo.
Unsere Newsletter liefern Nachrichten über die man spricht, Analysen und Hintergründe.