Toilettenpapier ist alle. Kein Scherz. In Australien wird es im Handel nun rationiert. In Deutschland auch bald? Womit der Handel sonst noch rechnen muss, wie sich Kunden künftig verhalten können, was entlang der Lieferketten passiert, haben wir brandaktuell für Sie zusammengefasst und halten Sie weiter auf dem Laufenden. Was auch immer gerade abgewickelt oder ausgerollt wird.

///// HANDEL NATIONAL
Zalando eröffnet Outlet auf der Düsseldorfer Nobelmeile
Acht Zalando-Outlets gibt es bereits in Deutschland. 2021 soll ein weiterer Store eröffnen und zwar in prominenter Lage auf der Edelmeile "Kö" in Düsseldorf. Adresse: Königsallee 76-78. Es wird mit 2400 Quadratmetern der bislang größte Laden. Weitere geplante Standorte: Mannheim, Ulm, Konstanz, München sowie Nürnberg.

LogiMAT abgesagt
Etliche Branchengrößen hatten ihre Teilnahme an der LogiMAT bereits gecancelt. Unter anderem Lagertechnik-Riese SSI Schäfer. Nun wurde die internationale Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement in Stuttgart am Abend abgesagt.

- Anzeige -
Digitalisierung in der Praxis
Wie sieht die Digitalisierung des Handels in der Praxis aus? Fragen Sie sich auch, mit welchen Lösungen Sie Ihre Unternehmensziele am besten erreichen? Wir stellen Ihnen ganz konkrete Digitalisierungsstrategien für den Handel vor und zeigen, welche Vorteile diese für die Unternehmen bringen. Von 360°-Omnichannel-Handel in Echtzeit bis hin zu Direct-to-Customer-Vertrieb - hier finden Sie alle Szenarios im Überblick.

///// INTERNATIONAL

Coronavirus bei Amazon
Der Online-Konzern meldete jetzt den ersten Coronafall unter seinen Mitarbeitern in der Firmenzentrale. Es handelt sich um einen infizierten Mitarbeiter im Büro in Seattle. Das Unternehmen teilte zudem am Sonntag mit, dass zwei Mitarbeiter in Mailand mit dem Virus infiziert worden seien und unter Quarantäne stünden.
Amazon hat seine rund 798.000 Mitarbeiter unterdessen angewiesen, In- und Auslandsreise zu vermeiden, die nicht unbedingt notwendig sind.

Uber profitiert von Coronavirus
Das Taxis-Ersatz-Geschäft von Uber werde aufgrund des Coronavirus ein blaues Auge bekommen. Das Geschäft mit Lebensmittel-Lieferungen werde indes von der Epidemie profitieren. Das glaubt CEO Dara Khosrowshahi.

Alibaba steigt bei Klarna ein
Die Ant Financial Services Group (Alipay), Finanz-Tochter von Alibaba, investiert (Minderheitsbeteiligung) in den Zahlungsdienstleister Klarna. Das Investment knüpft an eine bereits bestehende Zusammenarbeit zwischen den Schweden und Alipay an: Schon jetzt ist es auf AliExpress möglich, Klarnas "Pay Later"-Lösung in verschiedenen Ländern zu nutzen.


///// TRENDS & TECH


Coronavirus: Lieber Mobile Payment nutzen
Das Coronavirus wird so manches Kundenverhalten verändern. Die Weltgesundheitsorganisation  WHO trägt dazu bei. Sie rät jetzt: Bargeld meiden und besser kontaktlos bezahlen. Banknoten könnten das Infektionsrisiko erhöhen.

Favorit der Leser
So wie der Coronavirus (COVID-19) fortgesetzt die globale Wirtschaftslandschaft durchschüttelt, müssen Händler weiter mit Unterbrechungen der Lieferkette, sich ändernden Verbrauchergewohnheiten und neuen Hürden rechnen. Worauf müssen Sie sich gegenwärtig einstellen? Ein Überblick.