Kurz vor der Wahl hat die Verlagsgruppe Handelsblatt gleich drei Artikel veröffentlicht, in denen mehr Digitalisierung nahegelegt wird: 1) NRW-Digitalminister Andreas Pinkwart (FDP) sagte, Deutschland müsse digital durchstarten, um international aufzuholen. 2) Unternehmerin Verena Pausder fragte: „Wollen wir Weltmeister im Schneckentempo werden?“ 3) Und die Kosmetik-Anbieterin Lotte Tisenkopfa-Iltnere berichtete stolz, in Lettland dauere eine Gründung nur etwa zehn Minuten. Der E-Commerce wird diese Rufe gern hören. Mal schauen, ob es ein Bundes-Digitalministerium geben wird.

///// HANDEL NATIONAL
DHL macht Pakete für Firmenkunden teurer, also auch für Onliner
Immerhin redet die Deutsche Post DHL Group nicht drum herum: "DHL Paket erhöht ab dem 1. Januar 2022 die Preise für seine Geschäftskunden", beginnt die Pressemitteilung. Das gelte sowohl für Geschäftskunden mit Listenpreisen als auch für solche mit individuell vereinbarten Konditionen. Als Gründe werden genannt: gestiegene Transport- und Personalkosten, der Ausbau der Infrastruktur (beispielsweise in neue Sortiertechnik) und die Fortentwicklung der Nachhaltigkeit etwa durch die Anschaffung von E-Fahrzeugen. Die Preiserhöhung "betrifft in besonderem Maße schwere Paketsendungen über 20 Kilogramm, die in der Sortierung und Auslieferung mit einem deutlich höheren Aufwand verbunden sind", schreibt DHL Paket – verliert allerdings kein Wort über das Maß der Erhöhung, die Kunden würden "individuell über die Änderungen informiert".

+++Anzeige+++
Verbessertes Kundenerlebnis – So optimieren Sie Ihr Online-Geschäft
Das Thema Payment wird von beinahe jedem fünften Händler als Herausforderung gesehen. Susanne Steinwart von PayPal, Händlerbund COO Tim Arlt und Markus Deibler von Luicellas Ice Cream diskutieren in der "Lunch & Learn Session" typische Fragen von Onlinehändlern.


Otto hat Neckermann.de und einige Subshops dichtgemacht
Die Otto Group räumt auf und räumt auf: Wer Neckermann.de aufruft, landet auf einer Seite mit dem Titel "Neckermann sagt Tschüss" und dem Hinweis: "da der Shop von neckermann [...] eingestellt wurde, ist diese Seite nicht mehr aktiv", die Kundenkonten blieben aber erhalten. Laut Neuhandeln.de hat Otto zudem einige Spezialshops geschlossen, darunter Cnouch.de, Schlafwelt.de, YourHome.de, Naturloft.de und Otto-Baumarkt.de. Die Seiten tragen nahezu denselben Abschiedstext wie Neckermann.de, die Baumarkt-Seite allerdings war am gestrigen Sonntagabend noch erreichbar ("Neu bei uns: Baustoffe"). Hintergrund sei die Konzentration auf Otto.de als Marktplatz.

Zooplus-Aktionäre erhalten neues Angebot aus Schweden
Seit Wochen gibt es immer wieder Nachrichten über neue Interessenten für Zooplus, einen Onliner für alles rund um Tiere. Wie Wiwo.de und Handelsblatt.com berichten, hat der schwedische Finanzinvestor EQT das bisher höchste Angebot gesetzt: 3,6 Mrd. Euro einschließlich Schulden sowie einer Zusage für Investitionen ins Wachstum. Das bedeute 470 Euro pro Aktie, das Angebot von US-Investor Hellman & Friedman liege bisher bei 460 Euro je Aktie. Es läuft noch bis zum 12. Oktober, weitere Nachrichten sind also wahrscheinlich.


Gorillas stoppt offenbar US-Expansion
"Gründerszene" berichtet, der Berliner Schnell-Lieferdienst Gorillas habe seine US-Expansion gestoppt und einen Teil der Belegschaft entlassen. Laut Unternehmen wolle man sich auf das bestehende Geschäft in New York City konzentrieren. Das Magazin wundert sich über den Schritt, denn die Verlangsamung der US-Expansion sei eine Bedingung des Wettbewerbers Doordash gewesen, der sich an Gorillas beteiligen wollte, dann aber Flink gewählt hat (das "Morning Briefing" berichtete). Internetworld.de schreibt derweil, Gorillas wolle sich in einer anstehenden Finanzierungsrunde eine Mrd. US-Dollar sichern, "Gründerszene" spricht von 900 Mio. Dollar und einer Beteiligung durch Delivery Hero.


///// HANDEL INTERNATIONAL

Foodpanda bietet seiner Belegschaft psychologische Unterstützung
Viele Unternehmen kümmern sich in der Covid-19-Pandemie um die Sorgen und Nöte ihrer Belegschaften und bieten ihnen zum Beispiel psychologische Unterstützung. Der Essenslieferdienst Foodpanda reiht sich ein und ermöglicht den Zugriff auf die App "Intellect". Sie biete, so zitiert Thedrum.com das Unternehmen, "individuelle Unterstützung für Mitarbeiter in verschiedenen Ländern", zum Beispiel kurze Sessions für die Bewältigung von Stress, Enttäuschung und Wut. Ein Pilotprojekt in Singapur im April 2021 sei sehr gut angekommen.

+++Anzeige+++
Stellenangebot: Key Account Manager E-COMMERCE (m/w/d) für den europäischen Markt
Unsere Mandantin ist ein Hidden Champion im Bereich der Klebeprodukte, der mit weltweit ca. 700 Mitarbeitern von seinen Hauptsitzen in Holland und Deutschland aus äußerst erfolgreich global agiert. Für unsere Mandantin suchen wir schnellstmöglich für ihren deutschen Standort in der Nähe von Baden-Baden einen Key Account Manager E-COMMERCE (m/w/d) für den europäischen Markt. Unser Stellenangebot mit allen weiteren Details können Sie hier als PDF herunterladen.

Esaote aus Italien mit Medizintechnik-Webshop auch in Deutschland
Zubehör und Ersatzteile für Ultraschallgeräte und Tomographen, außerdem Software: Das italienische Medizintechnik-Unternehmen Esaote hat einen Webshop eröffnet, "um medizinische Fachkräfte schneller und effektiver zu erreichen", wie es in der Pressemitteilung heißt. Der Shop ist der Mitteilung zufolge zurzeit in Italien, Frankreich und Deutschland in Betrieb. Am 4. Oktober sollen Spanien, Portugal, Belgien und die Niederlande folgen, am 18. Oktober Ungarn, Polen, Rumänien, Slowakei, Bulgarien, Griechenland, Slowenien, Tschechien, das Baltikum und Kroatien, 2022 der Rest der Welt.

Drei kurze Amazon-Nachrichten
  • Die Amazon-US-Supermarktmarke Whole Foods will (laut Cnet.com und Geekwire.com) vom 25. Oktober an ein Lieferentgelt von rund zehn US-Dollar einführen, und zwar auch für Amazon-Prime-Kunden. In einigen Regionen, etwa Chicago und Boston, gebe es das Entgelt bereits.
  • Der weltweite Marktplatz macht allen Konkurrenz, auch den Erotikversendern. Grund genug für Mashable.com, einen Überblick über die besten Sexspielzeuge bei Amazon (UK) zu geben.
  • Ein neues kalifornisches Gesetz zwingt Unternehmen mit mehr als 1.000 Logistikzentren-Mitarbeiter:innen, die Algorithmen zur Bewertung der Belegschaft offenzulegen, so Mashable.com. Das gelte unter anderem für Amazon und Walmart.

///// TRENDS & TECH

Wie Händler damit umgehen können, dass Paypal Geld zurückhält
Manche Zahlungen hält Paypal offenbar bis zu drei Wochen zurück für den Fall, dass es Probleme mit der Lieferung gibt. Businessinsider.com gibt Tipps, wie Händler damit umgehen können – zum Beispiel Paypal über bestimmte Logistiker das Tracking ermöglichen, dann werde das Geld bereits einen Tag nach Zustellung der Ware freigegeben.

Wann 3D-Videos sinnvoll sind, wann es klassische 2D-Videos tun
Technik-Unternehmensberater Christian Muth diskutiert auf Onlinemarketing.de den Einsatz von 3D-Videos. "Insbesondere bei technischen Produkten können 3D-Videos ihre Stärken voll ausspielen", schreibt er und nennt als Beispiele Erklär- und Produktvideos. Im nicht-technischen Bereich seien "die wesentlich schnellere Produktion, der günstigere Preis und die möglichst einfache, wenig Konzentration erfordernde Darstellung" in zwei Dimensionen nach wie vor beliebt und sinnvoll.

///// NACHHALTIGKEIT

Etsy.com bietet Händlern umweltfreundliche Verpackungen
Die US-Website Etsy.com (auch in Deutschland unterwegs) ist ein Marktplatz für Kreative und Kunsthandwerker. Zusätzlich zu Ausgleichszahlungen für die durch den Versand entstehenden Klimagas-Emissionen gibt es jetzt "Etsy Planet-Friendly Packaging", zumindest in den USA, wie Tamebay.com berichtet. Das Angebot umfasse Verpackungen von Eco Enclose, die zu 100 Prozent aus verantwortungsvollen Quellen stammten oder aus recyceltem Material gefertigt seien. Eco Enclose ist auch als Shop auf Etsy.com vertreten.