Die Top-Nachricht kam gestern aus den USA: Wie die Tageszeitung Wall Street Journal berichtet, hat Amazon kleinere Kaufhäuser in den Bundesstaaten Kalifornien und Ohio eröffnet. Die Spekulationen über Sinn und Zweck dieses Vorstoßes überschlagen sich in den amerikanischen Medien. Es ist nicht das erste Mal, dass Amazon sich aufs stationäre Parkett traut. Ob Buchläden, Amazon Go oder Amazon-4-Stars  die Entwicklung ist bisher überschaubar und weit entfernt von der Online-Marktdominanz. Vielleicht sind es lediglich Testballons, um Kundennähe erlebbar zu machen. Diesen Weg ging zuletzt auch Shopify. 

///// HANDEL NATIONAL
DIHK-Umfrage zu Lieferengpässen zeigt dramatische Entwicklung
Eine aktuelle Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) unter fast 3.000 Unternehmen macht deutlich, wie gravierend die Lieferprobleme sind und welche Folgen sie für die deutsche Wirtschaft haben. Nicht nur sind Rohstoffe, Vorprodukte und Waren knapp, gestiegen ist auch der Preis, bestätigen 83 Prozent der befragten Unternehmen. Auch mangele es an Containern und Schiffen für die Logistik. Besonders schwierig sind Stahl, Aluminium, Kupfer und Holz. Lediglich 20 Prozent der Unternehmen rechnet mit Besserung bis zum Jahreswechsel. Besonders für das Weihnachtsgeschäft verheißt das nichts Gutes. Mit höheren Preisen ist zu rechnen.  

Jetzt bewerben für den ersten Digitalen Mittelstand-Award
Noch bis zum 10. November 2021 können sich kleine und mittelständige Unternehmen bis 250 Beschäftigte in der DACH-Region für den ersten Digitalen Mittelstand Award (DIMA) bewerben. Der Preis wird von Visable, Anbieter der Online-B2B-Plattformen Europages, und Wlw (ehemals „Wer liefert was“) ausgeschrieben. Zu gewinnen gibts ein Firmenprofil auf den Plattformen im Wert von bis zu 25.000 Euro. Die Einreichung der Digitalprojekte ist in vier Kategorien möglich. 

Unikate der Technokultur werden bei Ebay for Charity versteigert
Im kommenden Jahr will der Nachfolger der Loveparade, die Rave The Planet 2022, an den Start und dafür fehlt offenbar aktuell noch das Geld. Deshalb hat sich die gemeinnützige Organisation Rave The Planet gGmbH mit EBay for Charity zusammengetan, um noch bis zum 29. August 2021 echte Highlights der Technokultur in Online-Auktionen zu versteigern. Unter den Hammer kommen unter anderem Originalplakate. Techno-Urgestein und Loveparade-Erfinder Dr. Motte spendete seltenen Originale aus seinem Privatarchiv und signierte sie gemeinsam mit seinem langjährigen DJ-Kollegen Westbam. 


///// HANDEL INTERNATIONAL

Amazon eröffnet in den USA stationäre Kaufhäuser
Nach den ersten Buchläden, der Übernahme der Supermarktkette Whole Food, Amazon GO-Märkten und Amazon-4-Star-Läden wird der Online-Riese nun offenbar als Kaufhausbetreiber aktiv. Mehrere davon hat Amazon einem Bericht der Tageszeitung Wall Street Journal zufolge bereits in den US-Bundesstaaten Kalifornien und Ohio übernommen. Mit knapp 3.000 Quadratmetern Fläche zählen sie zu den kleineren Kaufhäusern. Angeboten wird ein breites Sortiment, darunter Kleidung, Elektronik und Haushaltswaren. Der Business-Insider vermutet, dass der Vorstoß ins Kaufhausgeschäft es Amazon ermöglicht, seine Produkte zu präsentieren, neue Kunden zu erreichen und besser mit Walmart zu konkurrieren.

WorldFirst unterstützt KMUs in Großbritannien beim Verkaufen auf den Alibaba-Plattformen
Der Zahlungsanbieter WorldFirst und der B2B-Marktplatz von Alibaba sind eine Partnerschaft eingegangen, um kleinen und mittelständischen Unternehmen im Vereinigten Königreich dabei zu helfen, ihre digitale Präsenz zu verstärken und ihre internationalen Verkäufe auszuweiten.  Sie sollen Zugang zu 15 Mio. Käufern aus über 200 Ländern und Regionen auf der Plattform erhalten. WorldFirst navigiert die Unternehmen durch die vielfältigen Dienstleistungen der Plattform, hilft bei Registrierung, Einrichtung und Betrieb des Online-Shops bis hin zur Durchführung von Online-Marketing-Kampagnen zusammen mit zertifizierten Alibaba-Partnern. Über WorldFirst können die Händler zudem schnelle, bequeme und kostengünstige grenzüberschreitende Zahlungen abwickeln.

Amazon mit eigener Handelsmarke in Großbritannien
Der Lebensmittellieferdienst aus dem Hause Amazon "Amazon Fresh" bietet ab sofort eine eigene Handelsmarke für frische Produkte an. Sie trägt den schlichten Namen "by Amazon". Das Label erscheint unter der Beschreibung von Fertiggerichten, Aufschnitt, Käse und Fisch, berichtet die Lebensmittelzeitung

///// TRENDS & TECH

Etailment verlost 3 Streaming-Tickets zum HORIZONT Werbewirkungsgipfel und planung&analyse Inisghts 2021
Wer am 26./27. August 2021 digital dabei sein möchte, hat jetzt die Chance, eines von 3 Tickets für die Streams des HORIZONT Werbewirkungsgipfels und von planung&analyse Insights zu gewinnen. Dazu einfach eine Mail mit dem Betreff "Verlosung WWG21" an sarah.sternberger@dfvcg.de senden und im Lostopf dabei sein. Weitere Informationen zum Programm gibt es unter www.werbewirkungsgipfel.de und unter www.dfvcg-events.de/insights/

Gutschein-Suchdienst Honey jetzt auch in Deutschland
Der Zahlungsdienstleister Paypal hat den im Jahr 2019 übernommenen Gutschein-Suchdienst Honey in Deutschland gestartet, berichtet die Textilwirtschaft. Das dazugehörige Tool sucht beim Besuch von Online-Shops automatisch nach passenden Coupons und löst sie beim Check-out ein. Die deutschsprachige Website ist unter der URL Joinhoney.com zu erreichen. Die dazugehörige App gibt's in den Stores von Apple und Android. 

Zuschuss zum Mittagessen für Mitarbeiter über Lieferando Debitkarte
Essengutscheine sind bei Mitarbeitern und Arbeitgebern gleichermaßen beliebt. Nun will die Lieferando-Mutter Just Eat Takeaway diesen Markt mit einer neuen Debitkarte aufmischen. Die sogenannte Takeaway-Pay-Card wurde in Zusammenarbeit mit dem niederländischen Payment-Anbieter Adyen und Mastercard entwickelt. Sie soll ab dem 3. Quartal in Deutschland, Polen und den Niederlanden für Firmenkunden verfügbar sein. 

///// NACHHALTIGKEIT

Langlebige Mode made bei Lanius
Ein Weg zu mehr Nachhaltigkeit bei Modeartikeln könnte sein, dass diese einfach länger halten, indem sie richtig gepflegt werden. Darum kümmert sich jetzt das Kölner Mode-Label Lanius, in dem es einen "How to Care"-Guide auf seiner Webseite bereit stellt und in Partnerschaft mit der Kölner Schneiderei Plissee Becker einen professionellen Reparatur-Service anbietet und dafür EU-weit die Versandkosten übernimmt. Sollte das Lieblingsstück doch ausgedient haben, kann es über den weiteren Partner Buddy&Selly gegen Gutschein verkauft werden.