Liebe Leserin, lieber Leser, bei alten Börsenwitzen, denen mit Bart, kann man immer mal wieder "long" gehen, wenn man sie ein wenig aktualisiert. Unter anderem so: 23 Euro kostete eine Aktie von Home24 einst beim Börsenstart. Hätten Sie das Geld damals in 2 Kästen Coca-Cola investiert, auf denen man auch sitzen kann, würden Sie pro Kiste heute 3,30 Euro Pfand bekommen. Macht 6,60 Euro. Bei knapp 3,30 Euro stand gestern eine Home24-Aktie. "It's the real thing". Oder so. Schönes Wochenende.

///// HANDEL NATIONAL
Deichmann bekommt digitalere Sohlen
Deichmann hat gerade einige Filialen neu besohlt und bietet so beispielsweise in der Essener Innenstadt Tablets im Kundenservice, einen Ship-to-Home Service und demnächst auch Click&Collect. Nicht weiter aufregend. Außer vermutlich für Deichmann.
Spannend aber der Ansatz, in der neuen und bisher größten Filiale in der Münchener Innenstadt ab August testweise eine Online-Exklusive-Abteilung zu bieten. Da werden dann Modelle gezeigt, die es nur im Onlineshop gibt. Wer sie kaufen möchte, kann sie auch im Laden entweder über die Kasse, über ein spezielles Kunden-Touchdisplay oder über die iPads des Verkaufspersonals bestellen, in der Filiale bezahlen und sich direkt nach Hause liefern lassen. 

Picnic kommt Rewe näher
Pause ist bei Picnic nicht angesagt. Jetzt expandiert der Online-Supermarkt im Rheinland nach Langenfeld und Monheim. Ab Ende August geht es damit südlich von Düsseldorf los. Freunden der Zwischentöne sei gesagt: Von Monheim aus ist es nur noch eine knappe halbe Autostunde bis zur Kölner Rewe-Zentrale. 

///// INTERNATIONAL

Amazon investiert 700 Millionen Dollar in Fortbildung
Amazon investiert nicht nur massiv in Forschung und Entwickung (28 Milliarden Dollar in 2018). 700 Millionen Dollar will der Online-Riese bis 2025 in den USA in die Weiterbildung der Mitarbeiter investieren. Insgesamt sollen rund 100.000 Mitarbeiter zusätzlich quaifiziert werden.

///// TRENDS & TECH


Auch bei Google Assistant hören Mitarbeiter mit
Nicht nur Amazon-Mitarbeiter hören und schreiben bei Alexa mit. Auch beim Google Assistent werden Sprachbefehle zur Analyse mitgehört und ausgewertet.

VW und Hermes suchen Logistik-Ideen
Start-ups mit innovativen Mobility-Ideen können sich jetzt für die "Future Logistics Challenge" von Hermes und Volkswagen bewerben. Gefragt sind Lösungsansätze in den Kategorien „Delivery Driver Experience“ und „Smart Delivery Vehicles“. 

Lesetipp des Tages
Dritthändler machen fast die Hälfte des Amazon-Umsatzes aus. Doch vom groß inszenierten Prime Day der Onlineplattform profitieren sie nur bedingt. Auf der Gewinnerseite stehen eher Händler, die mit exklusiven Produkten Abstand vom Rabattwahn und Preisvergleich halten können, liest man im Handelsblatt.

Favorit der Leser
Viele Start-ups streichen für ihre Produkte inzwischen den Mittelsmann, umgehen den Handel - und vor allem Amazon - und machen direkt mit dem Kunden ihre Geschäfte. Wie gelingt ihnen das?

Das „Morning Briefing“ ist der News-Espresso zum Frühstück. Teilen Sie das gerne mit Freunden und Kollegen. Danke vorab!  Hier geht es zum Abo. Unsere Newsletter liefern Nachrichten über die man spricht, Analysen und Hintergründe.