Unternehmenskultur beginnt an der Spitze. Wie sieht es da bei Ihnen aus? Wie sehr ist das Top-Management bereit, sich selbst zu "disrupten"? Wie sehr ist es bereit, auf die Menschen zu setzen, auf frischen Geist und nicht auf Präsenzstunden? Anlass zu Diskussionen böte da eine Tweet-Serie von Tobi Lütke, dem deutschen Gründer des womöglichen Amazon-Rivalen Shopify. Er sagt sinngemäß: Eine 40 Stunden Woche reicht auch. Statt Überstunden lieber öfter mal an Familie und Freunde denken, den Kopf frei kriegen. Lesenswert. Jetzt aber schnell die aktuellen News und dann ab nach Hause. Zwinkersmiley.

///// HANDEL NATIONAL
Modehändler geben serienweise auf
Gab es 2010 noch fast 23.000 Unternehmen mit dem Schwerpunkt Bekleidung, sind es aktuell gerade noch 15.000. Neben der harten Konkurrenz aus dem Internet bereite den mittelständischen Händlern oft auch die Suche nach einem Nachfolger Problem, liest man bei Internet World.

Mehr Steuern aus China
Der deutsche Fiskus hat 2019 mehr Steuern aus dem Onlinehandel von Produkten chinesischer Unternehmen kassiert. Das liegt daran, dass Händler, die im Internet Waren verkaufen, nun zwingend eine Steuernummer brauchen, meldet die TextilWirtschaft. Die Zahl der in Deutschland registrierten chinesischen Unternehmen ist auf nahezu 29.000 angestiegen. 

- ANZEIGE -
Omnichannel-Strategien im Einzelhandel
Noch stärker als der Preis entscheidet heutzutage das Kundenerlebnis über die Wahl einer Marke. Für Einzelhändler empfiehlt es sich daher einen nahtlosen Kundenservice über mehrere Kanäle hinweg zu bieten. Welche Prozesse Sie als Einzelhändler konkret implementieren sollten, um ein echter Omnichannel-Player zu werden, erfahren Sie im Whitepaper „Making Your Omnichannel Strategy a Reality“.

///// INTERNATIONAL

Kunden kauften Amazon Gadgets millionenfach
Natürlich kauften Amazon-Kunden in der Weihnachtszeit auf Rekordniveau ein und natürlich kauften sie wie entfesselt Amazon-Gadgets - und sind damit noch enger an Amazon gebunden. Weitere Rekordzahlen hier.

Amazon verkauft Kochboxen bei WholeFoods
Amazon vertickt nun auch via WholeFoods Kochboxen für alle Kunden, die zu bequem sind ein paar Zutaten zum Kochen zu kaufen und die auch nicht nachdenken wollen, was sie kochen sollen. Die Amazon Meal Kits gibt es schon länger auch via Amazon Fresh und Go. Kochboxen zahlen auf den Mega-Trend der kommenden Jahre ein: Bequemlichkeit. Davon profitiert ganz besonders auch das deutsche Start-up HelloFresh, einer der Aktien-Champions im Handel.


///// TRENDS & TECH


Zahl des Tages
Da geht noch was hierzulande. Über 60% der Verbraucher in China bestellen mehr als einmal pro Woche frische Lebensmittel online. Mehr Zahlen dazu hier.

Was zwischen den Jahren sonst noch passiert ist
Unser Morning Briefing vom vergangenen Freitag mit News zu Facebook, Amazon, Rivian, Payone, Tencent und anderen Playern.

Favorit der Leser
Weihnachten zeigt es gerade wie in einem Brennglas: In Amazon Logistics spiegelt sich die ursprüngliche DNA von Amazon wider und Amazon setzt sich damit im Gehirn des Kunden fest.