Zahlen, bitte! Heute gibt es reichlich Fakten aus verschiedenen Studien und Berichten zum Online-Handel. Manches überrascht, vieles bestätigt die eigenen Erfahrungen. Was diese Datenflut neben der jeweiligen Information aber auch deutlich macht: Der E-Commerce ist ein Thema, das die Wirtschaft derzeit intensiv umtreibt.

///// HANDEL NATIONAL

Handel hat weniger Angst vor Digitalisierung
Die Vorbehalte deutscher Handelsunternehmen gegenüber der Digitalisierung haben sich im Vergleich zu 2019 verringert. Allerdings empfinden noch immer 16 Prozent der Betriebe die Digitalisierung als Bedrohung – mehr als in anderen Branchen. Das zeigt die große Umfrage zum Thema "Digitalisierung im deutschen Mittelstand" der Star Finanz, die am heutigen Dienstag veröffentlicht wird. Der IT-Dienstleister der Sparkassen-Finanzgruppe beschäftigt sich regelmäßig mit dem Thema Digitalisierung und Mittelstand. Weitere Erkenntnisse der Umfrage, an der rund 7.500 Einzelunternehmer, mittelständische Firmen und Konzerne teilgenommen haben (darunter 750 Unternehmen aus dem Bereich Handel): 61 Prozent der Handelsbetriebe beklagen Umsatzrückgänge durch Corona, nur 17 Prozent spüren keine Auswirkungen. Dazu passt, dass der Handel von allen erfassten Branchen am stärksten durch Kurzarbeit betroffen ist (44 Prozent der befragten Unternehmen). Dr. Christian Kastner, Geschäftsführer der Star Finanz, ordnet die Ergebnisse so ein: "Unternehmen der Handelsbranche nehmen die Auswirkungen der Digitalisierung bereits heute spürbar wahr. Dennoch setzt sich der Großteil noch selten mit den wirklich disruptiven Veränderungstreibern wie neuen Geschäftsmodellen, digitalen Produkten, Big Data oder künstlicher Intelligenz auseinander. Die Anpassung ihres Geschäftsmodells sollte aber weiterhin als Priorität verstanden werden, um langfristig erfolgreich am Markt agieren zu können."

Der Handel und sein Digital-Index
Multichannel-Marketing ist noch immer kein Standard. Zu dem Ergebnis kommt die Studie "Digital Marketing Benchmarks 2020" (Nachfolgerin des "Digital Marketing Monitor") des Deutschen Dialogmarketing Verbands. Immerhin setzen 60 Prozent der Unternehmen beim Marketing sowohl auf Social Media, E-Mail, SEA und die aktive Generierung von Leads. Das ist eine Steigerung um zehn Prozent gegenüber 2019. Im Handel schneiden beim sogenannten Digital-Index der Studie die Bereiche Übergrößen, Drogeriemärkte und Sporthandel am besten beim digitalen Marketing ab. Schlusslichter sind demnach Tankstellen, Catering und Bäckereien. Für die Studie wurden mehr als 5.000 deutschsprachige Unternehmen aus neun Branchen untersucht.

Hybrider Einkaufen
Die Zukunft des Einkaufens ist hybrid, also eine Mischung aus online und stationär. Zu der Einschätzung kommt der neue Trendmonitor "Onlineshopping 2020: Trends und Potenziale" des Marktforschungsinstituts Nordlight Research. Mehr als 1.000 Bundesbürger wurden dafür zu ihrem Online-Einkaufsverhalten befragt. Zu den interessanteren Ergebnissen gehört, dass immerhin 18 Prozent der Befragten in Zukunft wieder häufiger im stationären Handel einkaufen wollen – und weniger online. Dasselbe sagten 2019 nur 15 Prozent der Befragten. Keine echten News hingegen gibt es bei den beliebtesten Einkaufsplattformen: Da führt Amazon.de mit 77 Prozent vor Ebay.de (43 Prozent) und Otto.de (23 Prozent). Jeder vierte Verbraucher nutzt zudem auch die Onlineshops einzelner Markenhersteller und 15 Prozent auch regionale Online-Marktplätze. Aktuell kaufen rund drei Viertel der Bundesbürger (72 Prozent) mindestens einmal pro Monat im Internet ein. 


///// HANDEL INTERNATIONAL

Prima Prime Day?
Amazon hält seinen wegen der Corona-Pandemie verschobenen "Prime Day" 2020 am 13. und 14. Oktober ab. Damit ziele das Unternehmen darauf ab, dem Weihnachtsgeschäft einen Kickstart zu geben, schreibt die Washington Post. Weil das 2015 gestartete Angebot der Prime Days mittlerweile erhebliche Marktdynamik entwickelt, machen andere Online-Händler zum gleichen Zeitpunkt ebenfalls besondere Angebote. Während Amazon den Prime Day in Indien bereits im Sommer stattfinden ließ, sollen am jetzt bekanntgegebenen Datum die Kunden in 19 weiteren Ländern von den Sonderangeboten profitieren. Erstmals sind auch Brasilien und die Türkei dabei. Im Rahmen des Verkaufsevents will Amazon in den USA mit einem besonderen Bonus für deren Kunden die kleinen Händler auf der Plattform unterstützen, wie USA Today berichtet.

Warnung vor Weihnachtseinkäufen
Das sind schlechte Nachrichten für den stationären Handel in den Vereinigten Staaten: Die Seuchenschutzbehörde "Centers for Disease Control and Prevention" (CDC) warnt vor Menschenmassen in Einkaufszentren während typischer Shopping-Tage wie dem "Black Friday" oder dem Weihnachtsgeschäft. Um das Ansteckungsrisiko mit dem Coronavirus zu verringern, sollten Kunden in dieser Zeit lieber online einkaufen. Zu den guten Ratschlägen gehört nach einem Bericht von CNBC auch der Tipp, das Festtagsmenü lieber im kleinen Kreis zu genießen.

///// TRENDS & TECH

Shopping-Tags auf Instagram
Instagram verankert den E-Commerce noch stärker in seinem Auftritt. So berichtet Onlinemarketing.de, dass erstmals ein zusätzlicher Shopping-Tag in der Instagram-Bio getestet werde. Demnach hat der Marketing-Experte Lindsey Gamble einen "Shoppable Product Tag" in der Bio eines Accounts entdeckt. Solche Tags würden wie ein zweiter Link in der Bio funktionieren, heißt es: Zum Beispiel könnte der Tag direkt auf ein neues Produkt im Instagram-Shop (gibt es seit Mai 2020) verweisen. Für Online-Händler, so der Ratschlag des Beitrags, werde es damit noch wichtiger, über die Einrichtung eines Instagram und Facebook Shops nachzudenken.

MEHR ZUM THEMA

Millennials gehen gerne shoppen - für den Handel sind sie aber weniger berechenbar als ihre Vorgängergenerationen.
© A Lot Of People / shutterstock
Marketing

Drei Mythen über Millennials


Schnäppchen-Party Prime Day
© Amazon
Amazon

48 Stunden Prime Day am 15. und 16.Juli – darum darf niemand das Sales-Event ignorieren


40 Millionen Girokarten der Sparkasse sind mit einem NFC19-Chip ausgestattet
© DSGV
Payment

Sparkassen rufen das Jahr der Innovationen aus