Ob die EU die Internetgiganten Google, Meta & Co mit dem Digital Services Act (DAS) wirklich zähmen wird, bleibt abzuwarten. Am vergangenen Samstagmorgen nach einer langen Verhandlungsnacht hat sie sich auf die Grundzüge der Verordnung verständigt, die die Tech-Giganten dazu zwingt, konsequent gegen die Verbreitung von Fehlinformationen vorzugehen. Wir müssen sicherstellen, dass die Plattformen für die Risiken, die ihre Dienste für die Gesellschaft und die Bürger darstellen können, zur Verantwortung gezogen werden", sagte EU-Kommissarin Margrethe Vestager. Das wird spannend.

///// HANDEL NATIONAL
Probleme in der Logistikbranche nehmen weiter dramatisch zu
Alexander von Humboldt hat einmal gesagt: Alles hängt mit allem zusammen. Und weil das auch auf die Logistikbranche zutrifft, werden deren Nöte immer größer. Aktuelle Nachrichten in Kürze: 

  • In Deutschland saßen im Jahr 2021 bei rund sieben Prozent der Lastwagen ukrainische Fahrer hinterm Steuer. Diese fehlen nun. BGL-Vorstandssprecher Dirk Engelhardt beziffert das Defizit aktuell auf bis zu 80.000 Fahrer. 
  • Vor Helgoland stauen sich zehn Containerschiffe, die auf ihre Abfertigung im Hamburger Hafen warten. Derzeit sind dort die Lager überlastet und die Container stapeln sich, berichtet der Betreiber HHLA.
  • Der Covid-19-Lockdown in Schanghai führt jetzt zu spürbaren Lieferkettenengpässen in Deutschland. Im Prinzip seien alle Warengruppen betroffen, berichtet die Handelszeitung. Von weiteren Preiserhöhungen sei auszugehen.  
  • Und noch einer kündigt höhere Preise: Martin Ruppmann, Geschäftsführer des VKE-Kosmetikverbands. Die Beschaffung wichtiger Materialien sei durch die Lieferkettenprobleme erschwert. Diese Kosten müsse man weitergeben. 


+++Anzeige+++

Alibaba schaut über die Emissionen der Scopes 1, 2 und 3 hinaus
Angesichts des Klimawandels haben Führungskräfte weltweit die Pflicht, Verantwortung zu übernehmen und Führungsstärke zu zeigen. Als Vorreiter hat Alibaba das Konzept „Scope 3+“ eingeführt, welches die digitalen Plattformen von Alibaba nutzt. Dieses soll nachhaltige Produkte, Dienstleistungen und umweltfreundliches Verhalten von sämtlichen Beteiligten im Ökosystem sowie neue Technologie- und Geschäftsmodellinnovationen anregen und bis 2035 eine Reduzierung der CO2-Emissionen um 1,5 Milliarden Tonnen ermöglichen. Mehr

Die aktuelle Ausgabe von Der Handel steht als E-Paper zur Verfügung
Wo geht es hier ins Metaverse? Welche Farben dominieren in diesem Frühjahr? Wie macht Hunkemöller seine Kunden auf digitalen Gadgets zu Star? All diese Fragen beantwortet die aktuelle Ausgabe von Der Handel. Schwerpunkte außerdem: Logistik und Nachhaltigkeit, interne Führung 2.0 sowie Loyalty. Der Handel steht ab sofort auf Etailment.de als E-Paper zum Download bereit. 

Uber Eats startet Abo-Modell Uber One in Berlin
In Berlin bietet der Essenslieferdienst Uber Eats seinen Kundeninnen und Kunden ab sofort eine Art Monatsabo an. Wer bei Uber One mitmacht, bezahlt keine Liefergebühren bei Uber Eats. Kostenpunkt: fünf Euro im Monat. Außerdem wird bei einem Mindestbestellwert ab zehn Euro fünf Prozent Rabatt gewährt. Vermittelt der Abonnent Fahrten, werden weitere zehn Prozent Preisnachlass gegeben. Ob sich das wirklich rechnet? 


///// HANDEL INTERNATIONAL

Online-Einkauf geht in Großbritannien stark zurück
Im Februar 2021 schien der Siegeszug des Online-Handels im Vereinigten Königreich nicht zu stoppen. Damals fanden 37,1 Prozent des Einzelhandels online statt. Seitdem sinkt der E-Commerce-Anteil allerdings kontinuierlich. Im März 2022 lag er nur noch bei 25 Prozent und damit fast wieder auf dem Wert von vor der Pandemie. Teile des Rückgangs könnten auf den Ukraine-Krieg und die Kaufzurückhaltung der Verbraucherinnen und Verbraucher zurückzuführen sein, heißt es im ONS-Report. 

Alibaba tritt dem Low Carbon Patent Pledge bei
Die Alibaba-Group hat am vergangenen Freitag, anlässlich des World Earth Day, ihren Beitritt zum Low Carbon Patent Pledge (LCPP) angekündigt. Sie verpflichtet sich dazu, geistiges Eigentum zum Thema Nachhaltigkeit allgemein zugänglich zu machen. Konkret will Alibaba neun Energieeffizienz-Patente freigeben, die Teil seiner grünen Rechenzentrumstechnologien sind, darunter das „Soaking Server“-Kühlsystem. Dieses führt in den Rechenzentren von Alibaba Cloud zu Energieeinsparungen von über 70 Prozent im Vergleich zur herkömmlichen mechanischen Kühlung. Das LCPP ist eine Initiative großer Tech-Unternehmen, darunter Hewlett Packard Enterprise, Microsoft und Meta.

///// TRENDS & TECH

Studie belegt Optimierungsbedarf für Barrierefreiheit bei Onlineshops 
Ab dem Jahr 2025 ist in der EU für privatwirtschaftlich betriebene Onlineshops ab einem Jahresumsatz von zwei Mio. Euro die Barrierefreiheit verpflichtendDie Shops müssen dann auch für Personen mit körperlichen oder geistigen Handicaps maximalen Nutzen bringen. Wie der aktuelle Stand der Dinge bei deutschen Shops ist, hat die Agentur Sapera-Studios untersucht. Das Ergebnis ist durchwachsen. Es bestehe fast überall Optimierungsbedarf.  

///// NACHHALTIGKEIT

Otto testet nachhaltige Circular Collection
Eine kreislauffähige Modekollektion zeichnet sich dadurch aus, dass sie nicht nur nachhaltig produziert, sondern auch entsprechend gekennzeichnet ist, so dass die Kleidung, wenn sie dann in einer Alttextilsortieranlage landet, weitergenutzt oder hochwertig recycelt werden kann. Die neue Circular Collection von Otto verfügt über einen digitalen Produktpass (Tag), die sogenannte Circularity.ID, mit allen relevanten Informationen zu Materialien und zum Recyclingprozess. Otto testet die Kollektion derzeit. Ziel sei die Reduzierung von Textilmüll. Die Kollektion wurde in Zusammenarbeit mit dem Berliner Unternehmen Circular.Fashion, FairWertung e.V. und weiteren Partnern entwickelt. Circular.Fashion hat die erste ID-basierte Sortieranlage für Altkleider entwickelt und gerade bei Aktion Hoffnung Augsburg in Betrieb genommen.

Neue Vintage-Plattform gestartet
Das französische Modehaus Isabel Marant startet seine Vintage-Plattform am 2. Mai 2022 in Deutschland, Belgien und in den Niederlanden. Auf der digitalen Wiederverkaufsplattform werden alte Kleidungsstücke, die von Experten geprüft wurden, zum Second-Hand-Verkauf angeboten. Den Einsendern winkt ein Gutschein. Der Erlös der Plattform fließt in den Isabel Marant Endowment Fund, der Frauen und das Kunsthandwerk in indigenen Gemeinschaften unterstützt.