Wo sind sie hin, die Lieferservice-Flitzer in den Innenstädten? An den winterlichen Temperaturen liegt es wohl kaum, dass man ihnen immer seltener begegnet. Trotz täglich steigender Inzidenzen kehrt das "normale" Leben in die Welt zurück. Die Menschen gehen wieder "normal" einkaufen & essen. Weder in den Geschäften noch in den Restaurants gehen derzeit die Lichter aus. Wie stark die "alte" Welt zurückkehrt, bleibt abzuwarten. Der Online-Handel hat sich bei den Verbrauchern tief verankert. Eine kleine Delle wäre zu verkraften.

///// HANDEL NATIONAL
Fressnapf wächst online um 54 Prozent
Tierbedarfshändler Fressnapf meldet für 2021 "in allen elf Ländern stationär wie online deutliche zweistellige Zuwächse". Fressnapf sei mittlerweile überall auch online vertreten, das Online-Plus betrage insgesamt mehr als 54 Prozent. Fressnapf spricht nicht von Omnichannel, sondern von Ökosystem und der Wandlung "vom Versorger zum Umsorger", zu der auch eine neue Fressnapf-App gehöre. Sie soll "zur zentralen Anlaufstelle für alle Themen rund ums Haustier" werden. Insgesamt erzielte Fressnapf 2021 einen Umsatz von 3,17 Mrd. Euro (plus 19,8 Prozent), davon 1,81 Mrd. Euro in Deutschland (plus 15,4 Prozent).

+++Anzeige+++

Professionelles Auftragsmanagement
Die Pandemie hat die Interaktion zwischen Konsument:innen und Unternehmen nachhaltig verändert. Kund:innen erwarten ein nahtloses Einkaufserlebnis, vom Bestellvorgang bis zur Lieferung. Ein professionelles Auftragsmanagement hilft Ihnen, Ihre Kunden glücklich zu machen und langfristige Kundenbeziehungen aufzubauen. Erfahren Sie im E-Book wie Sie Order Management erfolgreich in Ihr Unternehmen integrieren.

Deichmann holt About-You-Manager für Omnichannel-Einheit
Schuhhändler Deichmann will "die bislang getrennten Bereiche Digital-/Online-Business und Marketing zukünftig in einen gemeinsamen und zugleich eigenständigen Bereich" zusammenführen, wie er mitteilt. Geschäftsführender Direktor dieses Bereichs wird am 1. Februar Alexander Bellin, der vom Mode-Onliner About You aus dem Otto-Konzern kommt, wo er als Chief Revenue Officer gearbeitet hat. Sebastian Hasebrink, bisher für Digitales zuständiges Geschäftsleitungsmitglied, verlässt Deichmann zum 1. April.

Flaconi wirbt Douglas-Managerin ab
Die Online-Parfümerie Flaconi hat die Stelle der Senior Vice President Assortment & Purchasing neu geschaffen und mit Anne Zimmermann besetzt. Sie kommt von Douglas, wo sie als Director das Group Category Management Color Cosmetics und Eigenmarken verantwortete, berichtet Lebensmittelzeitung.net, und tritt ihre neue Stelle am 1. Februar an.

Wie ein Berliner Start-up das Fulfillment transformieren will
Warehousing1 hat eine Online-Plattform zur Vermittlung von Lagerflächen und Logistikleistungen an mehr als 850 Standorten entwickelt. Das Angebot zielt vor allem auf junge, schnell wachsende D2C-Marken, aber auch auf größere E-Commerce-Unternehmen ab, die durch den Online-Boom über ihre eigenen Logistik-Kapazitäten hinausgewachsen sind. Im Etailment-Interview stellt Fabian Sedlmayr, Mitgründer und Managing Director von Warehousing1, das Start-up vor.


///// HANDEL INTERNATIONAL

Großbritannien: Aldi beendet Partnerschaft mit Deliveroo
Wie Thegrocer.co.uk berichtet, hat Aldi in Großbritannien die seit Mai 2020 bestehende Zusammenarbeit mit dem Lieferdienst Deliveroo beendet und konzentriert sich auf das eigene Click-&-Collect-Geschäft. Rund 130 der 950 britischen Aldi-Filialen hätten mit Deliveroo zusammengearbeitet. Das Blatt sieht den Trend zurück in die stationären Geschäfte hinter der Entscheidung. Noch im September sei Aldi Partner einer TV-Werbekampagne von Deliveroo gewesen.

Amazon will stationären Mode-Laden in Los Angeles eröffnen
Egal was Amazon macht, es erregt die Gemüter. Diesmal geht es um ein Modegeschäft, genannt "Style", das in diesem Jahr in Los Angeles eröffnen wird, berichten viele US-Medien. Im Sortiment sind Damen- und Herrenbekleidung, Schuhe und Accessoires sowie eine magische Umkleide, wo per Berührungsbildschirm Kleider bestellt werden. Mode gehöre zur meistverkauften Kategorie im Amazon-Sortiment. Man wolle mehr über den Kunden lernen, heißt es in der Begründung für den stationären Laden. 

Drei Nachrichten zu Walmart in jeweils zwei Sätzen
  • Und noch eine Personalie: Der US-Handelskonzern verliert seinen E-Commerce-Chef Casey Carl, so CNBC.com. Nachfolger sei Tom Ward, als Walmart-Manager bisher unter anderem für die Umwandlung von Läden in Online-Fulfillment-Drehscheiben zuständig.
  • Walmart lädt indische Händler ein, über seinen Marktplatz an US-Kunden zu verkaufen. Das diene sowohl dem Ziel, bis 2027 jedes Jahr Waren im Wert von 10 Mrd. US-Dollar aus Indien zu beziehen, so die Pressemitteilung, als auch der geplanten stärkeren Internationalisierung des Marktplatzes.
  • Zudem bereitet sich Walmart (ebenfalls laut CNBC.com) auf einen Einstieg in das so genannte Metaverse vor. Spekuliert wird über den Verkauf "virtueller Güter" sowie über digitale Originale (NFTs) und eine eigene Kryptowährung.


///// TRENDS & TECH

Die Deutschen tauschen besonders gern um
Alle reden von Retouren, der Versand-Dienstleister Sendcloud hat nachgefragt: Fast zwei Drittel (65 Prozent) der Deutschen geben ein Produkt zurück, wenn sie nicht zufrieden sind. Das sind deutlich mehr als im Durchschnitt der berücksichtigten acht europäischen Länder, der bei 52 Prozent liegt. 68 Prozent der Deutschen brechen ihre Bestellung ab, wenn sie auf der Webseite des Onlinehändlers keine Informationen zu Rückgaben finden, so das Unternehmen. (Umfrage unter 8.000 Europäern, davon 1.002 aus Deutschland, via Nielsen.)

Neue Funktionen für "Anzeigen Erweitert" von Ebay Ads
Ebay Ads kündigt für den 2021 gestarteten Kampagnentyp "Anzeigen Erweitert" neue Funktionen an. Dazu gehören der Überblick, wie oft potenzielle Käufer in den jüngsten 30 Tagen auf Ebay nach empfohlenen Keywords gesucht haben, und ein neuer Tab für so genannte negative Keywords. Nicht mehr verfügbare Artikel lassen sich künftig nicht mehr zu Anzeigengruppen hinzufügen; ein direkter Link zum Berichte-Tab im "Advertising-Cockpit" erlaubt es, Berichte gebündelt herunterzuladen oder zu planen.

2.000 Instagramer bei Superdry am Start
Die Modemarke Superdry hat einen Flagship-Store in der Oxford-Street in London eröffnet und im Zuge dessen über seine Online- und Offline-Strategie geplaudert. Ende Dezember 2021 arbeitete das Mode-Label mit mehr als 2.000 Intagramern zusammen. Ziel sei es, zur führenden nachhaltigen Modemarke aufzusteigen. 

///// NACHHALTIGKEIT

Zwei Onliner sind beste klimabewusste Unternehmen
Bergfreunde, ein Tübinger Onliner für alles mit Outdoor, steht auf Platz 1 der Liste „Deutschlands klimabewusste Unternehmen“ der Zeitschrift "Capital" und der Marktforscher von Statista. Bergfreunde habe den Emissions-Durchschnitt in den vergangenen drei Jahren um 60,2 Prozent reduziert, unter anderem durch das vollautomatisierte Logistikzentrum, hebt "Capital" hervor. Auf Platz 2 folgt mit Zalando ein weiterer Onliner; Puma, Porsche und Telefónica Deutschland machen die Top 5 voll. "Capital" und Statista haben 2.000 Unternehmen danach angeschaut, wer Treibhausgas-Emissionen reduziert, "ohne dadurch Umsatz- oder Produktionswachstum einschränken zu müssen".