Auf manche Kunden kann man gerne verzichten. Jeff Bezos hat das getan. Öffentlich. Deutlich. Das ist ein gutes Signal. Auch hier kann Amazon Vorbild sein.

///// HANDEL NATIONAL
eBay verlängert Hilfsprogramm
eBay verlängert sein Soforthilfeprogramm für Händler bis zum 31. Dezember 2020. Das Unternehmen startete bereits am 22. März ein Maßnahmenpaket, um kleinen Unternehmen und lokalen Einzelhändlern in Zeiten der Corona-Krise zur Seite zu stehen. Die Soforthilfe für Neueinsteiger umfasst einen kostenlosen Premium-Shop bei ebay.de und kostenlosen eBay Concierge Premium-Kundenservice für sechs Monate. Außerdem verzichtet eBay für drei Monate auf die Verkaufsprovision.

Rohlik zieht Deutschlandstart vor
Der tschechische Online-Lebensmittelhändler Rohlik (Promo-Video) beschleunigt seinen Markteintritt in Deutschland und will spätestens im ersten Quartal 2021 starten. Ein maßgeblicher Grund ist die durch die Corona-Pandemie gestiegene Nachfrage nach Food im Netz, heißt es bei der Lebensmittel Zeitung.

Coop verschmelzt Webangebot
Die Schweizer Coop verschiebt den Webshop coop@home auf die Konzern-Website Coop.ch. Das zeigt, wie zentral nun den Lebensmittel-Onlinehandel für die Handelskette wird. "Alles weitere, von Kundenkarte über Unternehmensinhalte, Engagements bis hin zu Medien und Jobs trat ins zweite Glied zurück und findet sich vornehmlich im Footer", beobachtet Carpathia. Noch befindet sich das Projekt aber in einer Beta-Phase auf der Plattform beta.coop.ch.

Weltbild wird Heimat für Tausendkind
Die Düsseldorfer Droege Group hat Tausendkind übernommen. Der Online Shop für Baby- und Kinderartikel soll an die Weltbild-Gruppe angegliedert werden. Die Marke solle erhalten bleiben und es sei angedacht, ein Angebot von Tausendkind in allen Weltbild-Filialen einzurichten, liest man bei Internet World

///// INTERNATIONAL

Black Lives Matter: So reagiert Jeff Bezos
Nachdem sich Amazon und Jeff Bezos solidarisch mit der Black Lives Matter (BLM)-Bewegung zeigten, bekam der Amazon-Gründer reichlich Hass-Mails, zeigt er bei Instagram.  Sein Kommentar auf eine dieser Mails: "Dave, Sie sind die Art von Kunde, die ich gerne verliere."

Börsenstart für Lieferdienst von JD
Alibaba-Rivale JD.com brachte seinen Lieferdienst Dada Nexus am Freitag an die US-Börse Nasdaq. Die Bewertung liegt bei 3,5 Milliarden Dollar. An dem Unternehmen ist unter anderem Walmart beteiligt. 

Favorit der Leser
Die Corona-Krise hat womöglich auch die Erwartungen der jungen Generation an die Kommunikation verändert. Oder werden bestehende Wünsche nun einfach deutlicher erkennbar. Andreas Wienold, General Manager DACH bei Twilio, liefert Antworten.