Liebe Leserin, lieber Leser, als Lidl nach sieben Jahren und 500 Millionen Euro Entwicklungskosten die SAP-Einführung abwürgte, musste sich der Handelsriese auch reichlich Spott anhören. Nun könnte er sich mit einer Instagram-Kampagne reichlich digitalen Respekt verdienen. Nicht, weil es Instagram ist, sondern weil hier mit einem umfassenden Konzept Punkte bei der Zielgruppe gemacht werden.

Lidl startet Influencer-Kampagne:

Lidl will mit 20 Influencern und dem Hashtag #LidlStudio gerade auch den Abverkauf im Online-Shop steigern. Im Fokus sollen dabei unter anderem Wein und Mode stehen und Produktboxen, die von einzelnen Influencern zusammengestellt werden. Vier Influencerinnen werden zudem ihre eigenen Mode-Styles für die Textileigenmarke von Lidl kreieren, die Kollektion wird im Frühjahr 2019 ebenfalls limitiert im Lidl-Onlineshop verkauft. Zum Auftakt waren die Influencer auf Instagram mit #spottedatlidl scheinbar beim Einkauf in einer Lidl-Filiale zu sehen. "Als Bestandteil des Marketing-Mix sprechen wir mit Influencern eine junge, onlineaffine Zielgruppe an, die wir zum einen für die Marke Lidl und zum anderen explizit für unseren Lidl-Onlineshop begeistern wollen", erklärt Jan Bock, Geschäftsleiter Einkauf und Marketing bei Lidl Deutschland. Lidl will zudem die Performance genau testen. Ziel ist nicht nur Imagewerbung, sondern auch der Abverkauf. Weitere Details nennt Horizont.

Oliver Samwer fordert radikale Änderungen:

Rocket-Internet-Chef Oliver Samwer fordert im "Manager Magazin" radikale Änderungen, damit Deutschland nicht den digitalen Anschluss verliert. Bei Zukunftstechnologien wie der künstlichen Intelligenz (KI) oder autonomen Autos sieht er die USA und China weit vorne. Samwer kritisierte die KI-Strategie der Bundesregierung als "halbgare Initiative", es fehle ein "echter Masterplan" bis 2025 oder 2030, der "Geld, Technologie und Daten" zusammenführe. Auch der Datenschutz stehe KI-Innovationen im Weg.

Modomoto kündigt neue Box an:

Der Curated Shopping-Anbieter Modomoto will noch in diesem Jahr eine "Box 40" auf den Markt bringen. Wir tippen mal auf spezielle Sortimente ab Größe 40

Alibaba rollt näher heran:

Alibabas Logistik-Netzwerk Cainiao und dessen Partner erhöhen bei der Expansion in Europa das Tempo. Nach Recherchen der Lebensmittel Zeitung hat sich der Alibaba-Dienstleister 4PX Express in Grolsheim bei Bingen vor Kurzem ein Logistikzentrum mit einer Fläche von rund 25 000 qm gesichert. 

- ANZEIGE -
Köln - Einzelhandel Digital mit Christoph Bornschein:
Wie schaffen Sie Einkaufserlebnisse, von denen Ihre Kunden sprechen? Und wie binden Sie die Digitalisierung nicht nur theoretisch, sondern ganz praktisch in Ihre Unternehmensstrategie ein? Erfahren Sie am 17. Oktober in Köln, wie Sie die Chancen der Digitalisierung optimal nutzen. Keynote-Speaker Christoph Bornschein von TLGG, auch als Digitaleinflüsterer Deutschlands bekannt, stellt Best Practices in Sachen Digitalisierung des Handels vor. >> Jetzt anmelden

INTERNATIONAL


JD bietet Blockchain-Plattform:

Der chinesische E-Commerce-Riese JD.com hat jetzt eine Blockchain-Plattform für Dritte vorgestellt. Unternehmen sollen dort eigene Blockchain-Anwendungen entwickeln.

TRENDS & FAKTEN


Zahl des Tages:

42 Prozent der Deutschen haben schon einmal eine Online-Apotheke genutzt und ihre Medikamente dort bestellt, wie eine repräsentative Befragung des Digitalverbands Bitkom zeigt. Darin gaben 45 Prozent der 14- bis 29-Jährigen an, ihre Medikamente bei Versandapotheken zu kaufen, bei den 65-Jährigen und Älteren war es jeder Fünfte (20 Prozent). Mehr als jeder dritte Kunde von Online-Apotheken (34 Prozent) nutzt sie bereits regelmäßig.

Start-up des Tages:

Den Mittelstand und Handel mit digitaler Wareneinkaufsfinanzierung unterstützen – das ist das Ziel des 2017 gegründeten Berliner Fintechs VAI Trade. Denn insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen stehen häufig vor dem Problem, zwischen Wareneinkauf und Verkauf kurzfristige, finanzielle Engpässe überbrücken zu müssen.

Beliebtester Beitrag am Vortag:

Der stationäre Handel ist tot! Lang lebe der stationäre Handel: Es gibt sie noch, die guten Einzelhandelskonzepte. Leider kommen sie nicht von den klassischen Händlern.