Liebe Leserin, lieber Leser, es scheint ja fast so, als wolle es sich die Elektrobranche mitten im Trubel von Rabattschlachten und dem Weihnachtsgeschäft noch ein bisschen schwerer machen. Nachdem Medimax und notebooksbilliger.de den Schulter- und Zusammenschluss lieber sein lassen, kommt auch Media-Saturn nicht zur Ruhe. Dort hat man jetzt einen neuen Chef für die Geschäfte in Deutschland direkt aus Österreich importiert.

Media-Saturn erhält neuen Deutschland-Chef:
Ditmar Krusenbaum, der die Führung der Landesgesellschaft mit mehr als 10 Mrd. Euro Umsatz erst im April übernommen hatte, wird durch Florian Gietl ersetzt, der bislang die österreichische Organisation geführt hat. Er wird dabei nicht nur als CEO agieren, sondern als Chief Operating Officer zugleich die direkte Verantwortung für die beiden Vertriebslinien Media-Markt und Saturn übernehmen. Krusenbaum verabschiedet sich in den Ruhestand. Im Rahmen des personellen Umbaus muss auch der Chef des Einkaufs seinen Hut nehmen.

Home24 dämpft die Umsatzerwartungen:
Die Geschäfte des Online-Möbelversender Home24 zogen im dritten Quartal wieder an, bei seinen Umsatzzielen für das Gesamtjahr gibt sich das Unternehmen aber doch zurückhaltend. Für das Gesamtjahr wird mit einer währungsbereinigten Steigerung von mehr als 20 Prozent gerechnet. Zuvor hatte der Händler rund 30 Prozent in Aussicht gestellt. Nach neun Monaten konnte ein Umsatz von 221 Millionen Euro erreicht werden. Das ist ein Zuwachs von 18 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Home24 war im Juni dieses Jahres an die Börse gegangen. Binnen sechs Monaten hat sich der Börsenwert des Unternehmens nahezu halbiert.

paydirekt vergrößert Händlerportfolio:
Die Presseerklärung von Paydirekt fasst es am Ende selbst schön zusammen. In rund der Hälfte der 20 größten Online-Shops können die Kunden damit bezahlen. Fraglich bleibt, ob sie es denn auch tun. Allerdings vermeldet der Bezahldienst weiteren Zuwachs bei den Händlern. Ab sofort kann in den Online-Shops von Netto Marken-Discount mit paydirekt bezahlt werden. Namentlich erwähnt werden auch Schwab und About You.

Spreadshirt erweitert Führung:
Hanne Dinkel ist zum Chief Customer Delivery Officer (CCDO) des Leipziger Unternehmens ernannt worden. In der neuen Position führt sie u.a. die fünf Produktionsstandorte in Europa. Sie berichtet an CEO Philip Rooke. Dinkel kommt aus der Automobil- und Windenergie-Industrie. 2017 hat Spreadshirt knapp fünf Millionen Artikel in die ganze Welt verschickt. Ambitioniert ist das Wachstumsziel, denn in den kommenden drei Jahren will Spreadshirt über 15 Millionen Artikel versenden.

- ANZEIGE -
Einladung zum Webinar: E-Invoicing im Handel
Die aktuelle Studie von Fraunhofer IAO und Comarch zeigt, wie sich der deutsche Handel und andere wichtige Branchen auf die elektronische Rechnung einstellen. Im Webinar am 5.12. zeigt die Studienautorin, welche Arten von E-Invoicing verbreitet sind und welche positiven Effekte tatsächlich nach der Einführung eintreten. Die Teilnahme ist kostenlos.

INTERNATIONAL

Breitling verkauft über Tmall:
Alibaba ist es gelungen, den nächsten Luxushersteller für seine Plattform Tmall zu begeistern. Um die Marktdurchdringung in China zu vergrößern, werden die Kunden in China in Kürze die Uhren des Traditionsunternehmens online bestellen können.


TRENDS & FAKTEN

Yandex startet mit E-Commerce-Diensten:
Das russische Tech-Unternehmen Yandex, einmal wie Google als reine Suchmaschine gestartet, hat sein Portfolio um zwei weitere Dienste erweitert. Beru ist ein klassischer Marktplatz, um den Kunden den bequemen Einkauf bei mehreren Händlern zu ermöglichen. Bringly richtet sich dagegen an Konsumenten, die Güter aus dem Ausland erwerben wollen. Die Produkte stammen von Händlern aus Großbritannien, der Türkei und aus Deutschland.

Start-up des Tages
Eine Plattform für alle Beteiligten der Logistikkette? Die Entwicklung einer einfachen und sicheren Methode, um diese Idee umzusetzen, ist die Vision der Gründer Darina Onoprienko und Gautier Lobry mit ihrem Start-up evertrace.

Favorit der Leser am Vortag
Kundenzufriedenheit ist bei Globetrotter kein "weicher" Faktor. Mit den Befragungsterminals von Qualitize bekommt der Outdoor-Händler detaillierte und aussagekräftige Leistungskennzahlen von den Kunden.