Liebe Leserin, lieber Leser, komische Welt dieser Handel. Media-Saturn packt die Guillotine aus und hofft darob auf das Vertrauen der Kapitalmärkte. Otto kuschelt in der Werbung mit einem Sockenschwein und hofft auf die Sympathien der Kunden. Ich weiß, auf wen ich da wetten würde.

Media-Saturn kopflos
Was soll nur aus Media-Saturn werden? Digital viel versucht. Trotzdem im Trudel. Der Chef Pieter Haas wurde vor die Tür gesetzt. Die Aktie auf Titanic-Kurs. Die Gewinne schmelzen dramatisch. Dauerquerelen, Gesellschafterstreitigkeiten in Serie, kein klarer Kurs, keine klare Führung. Da steht bei der Media-Saturn-Mutter Ceconomy auch der Aufsichtsratsvorsitzende und Ex-Deutsche-Bank-Boss Jürgen Fitschen in der Verantwortung. Der Deutschbanker gilt nicht unbedingt als Stahlkinn mit Fortune. Der Rauswurf von Haas wirkt daher ein wenig wie ein Schutzreflex des (gesamten) Aufsichtsrates. Nicht wie ein Rezept gegen den Untergang. "Media Saturn stürzt jetzt erst so richtig in die Krise", urteilt auch Exciting Commerce. mir schwant nichts gutes. Fitschen will  "verloren gegangenes Vertrauen am Kapitalmarkt wiederherstellen". Wie wär´s mal mit dem Vertrauen des Kundes? Das ist der Boss und eigentliche Aufsichtsratchef. 

Otto hofft auf das Sockenschwein
Ein Onlinevideo, das erst am Ende der 5 Minuten den Namen der Marke nennt? Otto und Jung von Matt/Saga zeigen mit einer Mockumentary, wie sich die Regeln der digitalen Werbung kreativ ignorieren lassen, findet HORIZONT angesichts des Sockenschweins von Otto. Das hat auch noch eine moralische Botschaft.

Basic gibt seinen Online-Shop auf 
Basic zieht nach dem Ende der Kooperation mit Amazon nun den Stecker auch in seinem Onlinegeschäft. Damit endet für den Bio-Pionier ein mehr als zehnjähriges Experiment.

- ANZEIGE -
Köln - Einzelhandel Digital mit Christoph Bornschein
Wie schaffen Sie Einkaufserlebnisse, von denen Ihre Kunden sprechen? Und wie binden Sie die Digitalisierung nicht nur theoretisch, sondern ganz praktisch in Ihre Unternehmensstrategie ein? Erfahren Sie am 17. Oktober in Köln, wie Sie die Chancen der Digitalisierung optimal nutzen. Keynote-Speaker Christoph Bornschein von TLGG, auch als Digitaleinflüsterer Deutschlands bekannt, stellt Best Practices in Sachen Digitalisierung des Handels vor. >> Jetzt anmelden

INTERNATIONAL

Sears am Ende?
Wo die Zukunft von Media Saturn hinführen kann , zeigt gerade der Blick auf die einstige Handelsikone Sears. Die amerikanische Kaufhauskette Sears ist pleite, dürfte heute Insolvenz anmelden. Nach 125 Jahren käme damit das Ende. Wenn nicht Chairman/CEO Eddie Lampert die nötigen 134 Millionen Dollar aus eigener Tasche zahlt. Ähnliches hat er schon einmal gemacht. 

Monoprix happy mit Amazon
Die französische Supermarktkette Monoprix lobt die Zusammenarbeit mit Amazon Prime gerade über den grünen Klee. Angesichts solcher Texte reiben sich alle mir bekannten hiesigen Händler verwundert die Augen.

Asos setzt auf Voice-Shopping
Der britische Online-Händler hat seinen Shopping-Bot Enki aufgemotzt. Somit können die Kunden in Großbritannien und den USA auch über die Sprachsteuerung Google Assistant einkaufen. Damit ist Asos eines der ersten Modeunternehmen, die für einen Voice-Shopping-Service mit Google zusammenarbeiten. 


TRENDS & FAKTEN


Walmart plant biometrischen Einkaufswagen
Wenn es gegenwärtig im Handel um KI, um Personalisierung geht, dann ist das alles Kinderkram. Walmart denkt über einen biometrischen Einkaufswagen nach. Der misst dann Puls, Hauttemperatur, Schrittgeschwindigkeit und andere Dinge, um zu sehen, wie aufgeregt der Kunde an der Käsetheke steht.

Start-up des Tages
Die Wysker-App bietet ein visuelles Shoppingerlebnis – nach Tinder-Manier werden intuitiv Kaufentscheidung gefällt.

Beliebtester Beitrag am Vortag
Künstliche Intelligenz wird im Handel immer wichtiger. Jens Scholz, Vorstand des Unternehmens prudsys, erklärt uns, dass nicht immer KI drin ist, wo KI drauf steht.