Liebe Leserin, lieber Leser, von wegen E-Mails und Newsletter. Der Weltpostverband UPU hat ausgerechnet, dass in Deutschland jährlich 46 Kilogramm Werbepost je Haushalt im Briefkasten landen. Stolze 80 Kilogramm sind es in der Schweiz. Print wirkt offensichtlich doch noch. Otto und Tchibo schicken trotz aller digitalen Möglichkeiten ja auch immer noch klassische Kataloge ins Haus. Und auf Print setzt jetzt auch Mytheresa.

Mytheresa.com goes Print:

Der Einzelhändler, der große Teiles seines Umsatzes online generiert, bringt ein gedrucktes Modemagazin heraus. „The Album“ wird erstmals am 8. Juni erscheinen und ist in drei Kapitel unterteilt, in denen Interviews, Features und Bildstrecken zur neuen Kollektion abgedruckt werden. Die Premiere des Heftes wird von elf Sondereditionen im Shop begleitet. Das Heft kostet zehn Euro und wird in London, New York, Berlin, Paris, Mailand und Schanghai erhältlich sein.

eBay startet Händlerrepublik

Ebay geht mit einer neuen Site an den Start: Bei der “eBay Händlerrepublik ” handelt es sich um eine interaktive Deutschlandkarte, die Statistiken rund um den deutschen Online-Handel bei eBay sowie Erfolgsgeschichten deutscher eBay-Händler visuell darstellt. So lassen sich darüber regionale Schwerpunkte sowie Ballungsgebiete einzelner Branchen im Online-Handel erkennen.

Neuer CEO für Signas Internetstores:

Christian Bubenheim wird neuer CEO von Internetstores , einer Online-Plattform von Signa Sports. Bubenheim war seit 2015 bei Scout24 und zuvor bei Amazon Deutschland aktiv. Zu Internetstores gehören inzwischen gut 30 Online-Shops in 13 Ländern, darunter etwa Fahrrad.de, Bikester, Probikeshop, CAMZ und Addnature.

Payback gönnt sich einen “App Apostel”:

Manuel Bogner wird bei Payback zum “App Apostel” ernannt. In dieser Rolle soll er Strategien und Maßnahmen entwickeln, die den Kunden noch mehr Vorzüge auf dem Smartphone bieten. Rund 6 Millionen Kunden nutzen die Payback-App bereits, um darüber Punkte zu sammeln oder Coupons einzulösen. Bogner arbeitet bereits seit sieben Jahren für Payback.

Amazon und Daimler testen E-Transporter:

Amazon und der Autohersteller Daimler Benz testen gemeinsam in Bochum den Transport auf der letzten Meile mit E-Fahrzeugen des Autobauers. 100 Fahrzeuge des Modells eVito sollen den Logistikdienstleistern von Amazon bis Jahresende zur Verfügung stehen. Der Transporter hat eine Reichweite von maximal 150 Kilometern. Die Kooperation ist Teil des Betreiberkonzepts “Base Camp” rund um das Bochumer Amazon-Verteilzentrum.

-ANZEIGE -

Event: Einzelhandel Digital mit Christoph Bornschein

Wie schaffen Sie Einkaufserlebnisse, von denen Ihre Kunden sprechen? Und wie binden Sie die Digitalisierung nicht nur theoretisch, sondern ganz praktisch in Ihre Unternehmensstrategie ein? Erfahren Sie am 4. Juli in München, wie Sie die Chancen der Digitalisierung optimal nutzen. Keynote-Speaker Christoph Bornschein von TLGG, auch als Digitaleinflüsterer Deutschlands bekannt, stellt Best Practices in Sachen Digitalisierung des Handels vor.

>>Zur kostenlosen Anmeldung


INTERNATIONAL

Marley Spoon geht in Australien an die Börse:

Am 2. Juli sollen die Aktien von Marley Spoon an der Wertpapierbörse von Sydney notiert werden. Umgerechnet rund 46 Millionen Euro will das Unternehmen durch den IPO einnehmen. Die Börsenbewertung des Kochboxen-Versenders soll bei rund 130 Mio Euro liegen.

Neiman Marcus macht mehr Umsatz und weniger Verlust:

Der Händler für Luxusmode aus Dallas in Texas weist für das dritte Quartal seines laufenden Geschäftsjahres einen Umsatz von 1,17 Mrd Dollar aus. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht das einem Plus von 4,8 Prozent. Allerdings musste das Unternehmen einen Nettoverlust von 19,9 Mio Dollar hinnehmen. Das ist zumindest eine kleine Verbesserung gegenüber dem Vorjahreszeitraum, als es einen Verlust von 24,9 Mio Dollar gab.


TRENDS & FAKTEN

Instagram will es länger:

Verschiedene Quellen melden , dass Instagram demnächst seinen Nutzern die Möglichkeit bieten will, Videos von bis zu einer Stunde Länge zu teilen. Bisher dürfen Videoclips eine Länge zwischen 3 und 60 Sekunden haben. Den Gerüchten nach wurde die neue Funktion bereits ersten Werbekunden vorgestellt.

Beliebtester Beitrag am Vortag:

Kurz vor der Fußball-WM verliert Intersport seinen Chef. Kim Roether und der weltgrößte Sporthandel-Einkaufsverbund trennen sich. Intersport nennt persönliche Gründe für Roethers Abgang. Das stimmt auch - nur ist es die halbe Wahrheit. Abpfiff vor dem Anpfiff: Kim Roether verlässt Intersport

Schon gewusst? OR - den Podcast von etailment - gibt es auch bei iTunes, bei Spotify und Soundcloud kostenlos. Unser Tipp: Den Podcast abonnieren und keine Folge verpassen.