Liebe Leserin, lieber Leser, erinnern Sie sich an den Scheinriesen Herrn Tur Tur, den sich der Kinderbuchautor Michael Ende ausgedacht hat? Der sah aus der Ferne richtig riesig aus. Otto hat gestern durchaus beeindruckende Zahlen gemeldet. Der "Tur Tur Effekt" stellt sich dann allerdings ein, wenn die Umsätze in Relation zu Amazon gebracht werden. Knapp 8 Mrd Otto-Umsatz global entsprechen etwa der Hälfte des Umsatzes des US-Riesen allein in Deutschland. In diesem Sinne einen erfolgreichen Mittwoch!

Otto legt im Netz ordentlich zu:

Der Anspruch ist hoch, die Zahlen sind gut: Die Otto Group will Maßstäbe bei der digitalen Transformation von Unternehmen setzen, wie es der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Rainer Hillebrand formuliert. Ein Händler dürfe sich nicht mehr nur als Verkäufer von Produkten sehen, sondern er müsse ein Ökosystem für alle Bedürfnisse der Kunden schaffen. Klingt modern. Erfolgreich ist zweitgrößter Onlinehändler auch noch, wie die ersten unternehmenseigenen Schätzungen ergaben. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (Stichtag 28. Februar) stieg der weltweite Umsatz im E-Commerce um rund 11 Prozent auf fast 7,76 Milliarden Euro. Auf dem deutschen Markt setzten die Hamburger 5,4 Milliarden Euro um, das ist ein Plus von 10,2 Prozent

Givenchy eröffnet Online-Shop für Deutschland:

Der neue Online-Shop der Pariser Luxusmarke Givenchy ist jetzt auch in Deutschland verfügbar. Außerdem werden eigene Shops für vier Kernmärkte in Europa eröffnet. Dazu gehören Großbritannien, Italien, Spanien und die Niederlande. Der Shop bietet Kollektionen, die ausschließlich online vertrieben werden sollen. Außerdem können ausgewählte Stücke bestellt werden, bevor sie in den stationären Handel kommen.

Auch bei Euronics läuft es online:

Die Verbundgruppe Euronics steigerte den Erlös im Geschäftsjahr 2016/17 um knapp 3 Prozent auf 3,4 Mrd. Euro. Etwa jeder fünfte Markt der Verbundgruppe ist inzwischen auch mit dem Online-Marktplatz verbunden. Der Gesamtumsatz auf euronics.de hat nach Angaben des Unternehmens ein Plus von 153 Prozent verbucht. An 270 der 1498 Standorte hat online bis zu 20 Prozent Anteil am Gesamtumsatz.

-ANZEIGE -

Starting the Rovolution:

Rovolution ist ein intelligentes System zur vollautomatischen Einzelstück-Kommissionierung. Die Neuheit bildet damit einen weiteren leistungsfähigen Baustein in der TGW-Systemwelt. Auf der LogiMAT von 13. bis 15. März 2018 feiert Rovolution Weltpremiere.

INTERNATIONAL

Brack. ch übernimmt Spezialitäten-Onlinehändler Ziano. ch:

Brack.ch übernimmt Spezialitäten-Onlinehändler Ziano.ch Der Onlinehändler Brack.ch aus der Schweiz hat den Einstieg in den Onlinevertrieb von haltbaren Lebensmitteln angekündigt. Dazu wurde der Spezialitätenhändler Ziano.ch übernommen, was den Einstieg in den Lebensmittelhandel deutlich vereinfachen dürfte. Der neue Supermarkt dürfte in jedem Fall ein weiterer Frequenzbringer für das Angebot von Brack sein.

Bankkonto von Amazon:

Der Handelsriese will verschiedenen Medienberichten zufolge stärker ins Bankgeschäft einsteigen. Ergebnis einer Sondierung mit der US-Bank JPMorgan könnte ein Girokonto sein. Damit ziele der Konzern vor allem auf jüngere Kunden ab, die kein eigenes Bankkonto haben. Amazon will damit nicht nur weitere Daten über seine Kunden sammeln, sondern erhoffe sich auch niedrigere Gebühren für Finanztransaktionen.


TRENDS & FAKTEN

Whitepaper Retail Solutions:

Wir haben für Sie ein neues Whitepaper im Angebot. Diesmal geht es in erster Linie um digitale Lösungen für den POS. Dort verdient besonders das Regal mehr Aufmerksamkeit. Wer Omnichannel sagt, der muss auch an das Regal denken. Zwar wurden Prozesse optimiert und digitalisiert, doch am Regal geht es vielfach noch zu wie in den 80er-Jahren. Unser Whitepaper präsentiert technische Lösungen, um dort erfolgreich durchzustarten und die Effizienz zu heben.

Beliebtester Beitrag am Vortag:

Alle europäischen Onlinekunden sollen ab sofort gleich sein. So will es das EU-Parlament und hat deswegen die Voraussetzungen für einen grenzüberschreitenden Handel geschaffen. Für Onlinehändler bedeutet das jede Menge Arbeit, wie die Rechtsanwälte Evelyn Schulz und Konrad Żdanowiecki beschreiben. Wenn das Geoblocking wegfällt: Was Onlinehändler jetzt beachten müssen

Schon gewusst? OR - den Podcast von etailment - gibt es auch bei Spotify und Soundcloud kostenlos. Unser Tipp: Den Podcast abonnieren und keine Folge verpassen.