Liebe Leserin, lieber Leser, antizyklisch soll man agieren, das lehrt ja manch ein Management-Buch. Wenn jetzt im Londoner Department Store Selfridges schon der Christmas Shop eröffnet wird, ist das also streng nach Lehrbuch. Und Tradition. Selfridges eröffnet den Shop immer Ende Juli, macht damit Rekordumsätze. Auch das ist also streng nach Lehrbuch. So leicht hat es der Handel nicht immer.

///// HANDEL NATIONAL
Kein Like-Button ohne Einwilligung
Website-Betreiber stehen beim Like-Button von Facebook mit in der Datenschutz-Pflicht. Das hat jetzt der  EuGH (pdf) entschieden. Die Verbraucherzentrale hatte eine Unterlassungsklage gegen Fashion ID, Online-Shop von Peek & Cloppenburg, eingereicht. Das Urteil: Websites, die den Like-Button einbinden, müssen bei den Nutzern die Einwilligung einholen, dass der Knopf nach Hause telefonieren darf. Nötig könnte damit ein weiterer Einwilligungs-Klick werden. Denkbar ist aber auch eine abgespeckte Button-Funktion. Die finale Entscheidung liegt nun im Berufungs-Verfahren am Oberlandesgericht Düsseldorf, das den Fall dem Europäischen Gerichtshof vorgelegt hatte. Die wichtigsten Fragen dazu klärt "Zeit online"

Payback-App wird persönlicher
Die Payback App passt sich nun inhaltlich und farblich der Filiale des jeweiligen Partners an, wenn die Nutzer  mit der neuen Funktion „Payback Go“ dort einchecken. Die App soll dann die spezifischen Angebote und Coupons des Partners anzeigen.

Douglas testet AR-Schmink-Spiegel
Douglas testet in seiner Düsseldorfer Edel-Filiale nun interaktive Schminkspiegel, die per Augmented Reality (AR) wechselnde Lippenstifte und Co (L’Oréal) ins Gesicht zaubern. Ein wenig fragt man sich ja, welche Kundin danach verlangen wird? Die Kundin ab 40, die eigentlich lieber direkte Beratung hätte, oder die Millennial-Kundin, die eine entsprechende Beauty-App (Douglas hat das Feature auch in der App) ohnehin auf dem Smartphone haben dürfte? Douglas ist aber nicht der erste Filialist, der eine AR-Makeup-Station testet. Versuche mit Beauty-AR gibt es rund um den Globus - auch für App und Desktop.

///// INTERNATIONAL

Plant Amazon eine neue Supermarkt-Kette?
War Whole Foods für Amazon nur der Anfang im Supermarkt-Business? Laut einem Bericht der New York Times erwägt Amazon, eine weiteren Lebensmittelanbieter von Grund auf neu aufzubauen. Der Tech-Riese  tüftelt demnach an einem hybriden Supermarkt, der speziell auf die Abholung und Lieferung zugeschnitten wird. Amazon suche bereits nach Räumen in der Nähe von Whole Foods-Standorten, so dass sich die Geschäfte Lager- und Kommissionsflächen teilen könnten. Gerüchte über ein neues Supermarkt-Konzept tauchten in jüngster Zeit immer wieder einmal auf.

Amazon verhandelt in Indien mit Uber Eats
Amazon soll daran interessiert sein, Uber seinen Essens-Lieferdienst Uber Eats in Indien abzukaufen und kooperiert wohl auch mit lokalen Partnern. Das ist ein wenig weit weg und strukturell ein wenig zu anders, um daraus Rückschlüsse auf hiesige Methoden zuzulassen. Aber es könnte spannend sein, wie sich Amazon dort anstellt. Zumal Amazon in Europa einen hohen Millionenbetrag in den Essenslieferdienst Deliveroo investiert hat.


///// TRENDS & TECH

Uber streicht jede dritte Stelle im Marketing
Mobilitätsdienstleister Uber muss, Trommelwirbel, sparen und entlässt weltweit 400 (von 1200) Mitarbeitern im Marketing. Uber, bislang eine Geldvernichtungsmaschine (2 Milliarden Dollar jährlich), muss nun wohl zeigen, dass man ein wenig disziplinierter mit dem Geld umgehen will.

Otto baut auf Instagram und hofft auf TikTok
Wohin wandern Zeit und Geld für die Socia-Media-Budgets von Otto? Weg von Facebook und hin zu TikTok und Instagram. "Auf Facebook wird viel weniger mit Brand-Inhalten interagiert als auf Instagram", sagt Sahra Al-Dujaili, bei Otto verantwortlich für Social Media, gegenüber Horizont.  Instagram TV und Instagram Shopping böten reichlich Potenzial und und TikTok sei "der große Hoffnungsträger in der Werbebranche."

Smartphone von TikTok
ByteDance, das Unternehmen hinter dem Kids-Hype TikTok, will offenbar ein eigens Smartphone bauen, so ein Bericht von Reuters. Und alle Eltern so: Oh nein!

Start-up des Tages
Cousture.de ist ein Online-Marktplatz, der junge, unabhängige Modedesigner präsentiert. Dabei sollen auch die persönlichen Geschichten und die Menschen hinter den Marken wirken. Auf die eigene Wirkung baut das Start-up gerade mit einer Crowdfunding-Kampagne.

Favorit der Leser
Die Modekette Adler schafft die interaktive Umkleidekabine wieder ab. Allerdings nur auf den ersten Blick. Denn die Kabine kommuniziert weiterhin, nur nicht mit dem Kunden. Wie Adler die RFID-Technik künftig nutzen will, um das Kundenverhalten besser zu verstehen.

Das „Morning Briefing“ ist der News-Espresso zum Frühstück. Teilen Sie das gerne mit Freunden und Kollegen. Danke vorab!  Hier geht es zum Abo. Unsere Newsletter liefern Nachrichten über die man spricht, Analysen und Hintergründe.