Liebe Leserin, lieber Leser, Rewe-Vorstandschef Lionel Souque fehlt es nicht an digitalem Selbstbewusstsein. Bei Prozessdigitalisierung, Künstlicher Intelligenz und digitaler Kundenkommunikation habe man einen Erfahrungsvorsprung, "den andere nicht einfach in einem oder zwei Jahren aufholen können.“ Das mag stimmen. Aber Paranoia statt Zufriedenheit war im digitalen Wettbewerb immer schon der bessere Taktgeber. Thorsten Eder, CMO beim Online-Supermarkt Getnow, stichelt denn auch via Twitter:  "Denke zwei Jahre brauchen wir gar nicht".

Rewe prüft weitere Roboter-Lager
Nach dem Start des automatisierten Auslieferungslagers bei Köln plant die Kölner Rewe bereits die weitere Expansion im Onlinehandel mit Lebensmitteln und hat sich "in zwei, drei weiteren Städten Grundstücke für zusätzliche Onlinelager gesichert“, sagte Vorstandschef Lionel Souque der „Welt am Sonntag“. Bevor die Errichtung beginne, müssten aber Umsatzpotenzial und Produktivität stimmen. Eine Erweiterung des Liefergebiets steht derzeit nicht auf der Agenda.

Allianz gegen Amazon
"Das Beste aus zwei Welten" soll eine Allianz von Notebooksbilliger.de und Medimax schaffen. Der umsatzstärkste deutsche Onlineshop für Elektronik (Notebooksbilliger.de) und die Fachmarktkette Medimax von Electronic Partner mit mehr als 120 Standorten bündeln ihre Aktivitäten in einer gemeinsamen Holding. Die weiteren Aussichten des neuen Multichannel-Players beschreibt die W&V.

Schuhe24 erhöht Umsatzprognose
Schuhe24 hebt seine Umsatzprognose für das laufende Jahr von 40 bis 50 Millionen Euro auf 55 bis 60 Millionen Euro an. Ab Ende Oktober ist zudem eine TV-Kampagne geplant.

- ANZEIGE -
Köln - Einzelhandel Digital mit Christoph Bornschein
Wie schaffen Sie Einkaufserlebnisse, von denen Ihre Kunden sprechen? Und wie binden Sie die Digitalisierung nicht nur theoretisch, sondern ganz praktisch in Ihre Unternehmensstrategie ein? Erfahren Sie am 17. Oktober in Köln, wie Sie die Chancen der Digitalisierung optimal nutzen. Keynote-Speaker Christoph Bornschein von TLGG, auch als Digitaleinflüsterer Deutschlands bekannt, stellt Best Practices in Sachen Digitalisierung des Handels vor. >> Jetzt anmelden

INTERNATIONAL


Ikea will Möbel vermieten
Ikea-Chef Jesper Brodin kündigte in der "NZZ" gerade ein Konzept an, um Möbel zu vermieten. Das Angebot werde schon bald auf den Markt kommen. Brodin peilt damit vor allem auf "Gruppen, deren Lebensumstände sich schnell ändern können, zum Beispiel bei Studenten, Expats oder Familien."

Walmart plant Shop exklusiv für Click & Collect
Walmart will in den USA Läden testen, die als reine Click & Collect-Geschäfte gedacht sind. Der erste Pickup-only-Store in dem Kunden lediglich Online-Bestellungen abholen, aber ansonsten nicht einkaufen können, soll in der Nähe von Chicago entstehen. Die Ware soll den Kunden dort auch zum Auto gebracht werden.

L’Oreal macht Chinas Männer schöner
Die Alibaba-Plattform Tmall und der chinesische Ableger der weltgrößten Kosmetikgruppe L’Oreal wollen künftig gemeinsam Produkt- und Marketinginnovationen in der Körperpflege bei Männern in China vorantreiben.

TRENDS & FAKTEN

Drohnenlieferung in Island
Das isländische Startup Aha will in Reykjavik jetzt zeigen, dass man Waren mit Drohnen ausliefern und dabei auch Geld verdienen kann. Nicht geliefert wird aber, wenn es zu windig, zu verschneit oder zu regnerisch ist. Also fliegen die Drohnen vermutlich nur während des kurzen isländischen Sommers.

Start-up des Tages
Verkaufsräume simulieren, Schulungen für geographisch verstreute Mitarbeiter abhalten oder neue virtuelle Kundenberater zum Leben erwecken - Innoactive liefert die entsprechenden, individuellen Virtual Reality Lösungen für unterschiedliche Branchen.

Beliebtester Beitrag am Vortag
Fette BMW-Luxusbikes, geklaute Uhren: Das Thema Pop-up-Stores hat viele Facetten. Wie kriegt man mehr Leben in die Bude? Einige Händler haben dazu ungewöhnlichen Ideen.