Liebe Leserin, lieber Leser, Daten sind das neue Öl, sagt man. Und manch einer denkt dabei, die Tech-Riesen seien dann auch (um im Bild zu bleiben) ebenso Schmutzfinken wie Ölkonzerne. Kann man meinen. Jede Menge Daten schürft auch die Weltraumbehörde ESA und geht damit viel großzügiger um. Davon profitieren auch Handel und Hersteller. Vielleicht sorgt dann das Wetter bald weniger für Verdruss in der Bilanz. Wie man an die Daten kommt, sagt uns Bianca Hörsch, Chief Digital Officer der ESA, im Podcast. Hören Sie mal rein.  

Schlappe für Amazon im Streik-Streit
Der Online-Riese Amazon wollte verhindern, dass deutsche Mitarbeiter auf dem Parkplatz des Werksgeländes streiken - und zog deshalb bis vor das Bundesarbeitsgericht. So nicht, dachte Verdi und zog vor den Kadi. Zu Recht. Gewerkschaften dürfen unter bestimmten Bedingungen auf dem Arbeitsgelände des Tarifgegners streiken und Mitarbeiter ansprechen.

Modegruppe von Rocket Internet verringert das Minus
Die Global Fashion Group (pdf), in der die Start-up-Fabrik Rocket Internet ihre Textil-Unternehmen zusammenfasst, konnte den Verlust (Ebitda) von Minus 32,6 Millionen Euro auf 21,3 Millionen Euro verringern. Der Umsatz stieg um 3,2 Prozent auf 264,6 Millionen Euro.

eBay und Allianz bieten Versicherung
eBay und Allianz Partners bieten künftig gemeinsam Produktversicherungen an. Die Versicherung soll für 2,6 Millionen Produkte gelten, die bei eBay verkauft werden. Der Abschluss der Versicherung oder die Garantieverlängerung erfolgen direkt innerhalb des Kaufprozesses bei eBay.

ANWR dockt bei Mirapodo an
Nach Amazon, Zalando und eBay können die Händler von Schuhe.de, Vertriebs-Plattform der ANWR Group, auch über Mirapodo verkaufen, weiß die TextilWirtschaft.

PostBOT soll weiter rollen
Die Deutsche Post will ihren "PostBOT", er sieht aus wie ein Schrank auf Rädern, offenbar nach erfolgreichen Tests weiterentwickeln. Die rollende Kommode folgt dem Zusteller automatisch und kann Postsendungen mit einem Gewicht von bis zu 150 Kilogramm tragen. 

Instagram lockt zur BMW-Probefahrt
Eine Instagram-Kampagne für BMW in Österreich zeigt, dass man Likes auch in Leads verwandeln kann. Die beste Conversion hin zu Probefahrten mit dem BMW X2 hatte dabei das Werbeformat „Ads in Stories“ “. Die höchste absolute Anzahl an Leads wurde über Instagram Lead-Ads erzielt, wie die betreuende Agenur Virtual Identity in einer Instagram-Masterclass in Frankfurt vor 100 Marketing- und Digital-Experten der deutschen Autobranche erklärte.

- ANZEIGE -
Einladung zum Webinar: E-Invoicing im Handel
Die aktuelle Studie von Fraunhofer IAO und Comarch zeigt, wie sich der deutsche Handel und andere wichtige Branchen auf die elektronische Rechnung einstellen. Im Webinar am 5.12. zeigt die Studienautorin, welche Arten von E-Invoicing verbreitet sind und welche positiven Effekte tatsächlich nach der Einführung eintreten. Die Teilnahme ist kostenlos.

INTERNATIONAL


Best Buy optimistisch
Die US-Elektronikkette Best Buy kann fröhlich in die Quartals-Bücher blicken. Ein Umsatzplus von 4,3 Prozent (im Heimatmarkt) auf vergleichbarer Fläche auf insgesamt 9,6 Milliarden Dollar und Profiten, die über den Erwartungen liegen, macht auch den Ausblick für den Jahresendspurt rosiger. Bei Best Buy, einst Beispiel für den verpassten digitalen Wandel, scheint die Kurskorrektur zu funktionieren. Digital wächst Best Buy im Heimatmarkt um 12,6 Prozent auf 1,2 Milliarden Dollar. Das Digitalgeschäft bringt es damit auf einen Anteil von 13,8 Prozent.

Target enttäuscht
Der US-Einzelhändler Target konnte mit den aktuellen Quartalszahlen die Erwartungen nach dem guten Lauf zu Jahresbeginn nicht erfüllen. Der Umsatz auf vergleichbarer Fläche blieb mit einem Plus von 5,1 Prozent und rund 18 Milliarden Dollar unter der Schätzung der Analysten von 5,2 Prozent. Die Bruttomarge, unter Druck angesichts der Investitionen in Logistik und E-Commerce, von 28,7 Prozent war ebenfalls niedriger als erwartet. 

TRENDS & FAKTEN



Deutschland bei E-Food Nachzügler
Südkorea 20, China 16, Großbritannien und Frankreich rund 6 Prozent - so groß ist der Anteil aller FMCG-Umsätze im E-Commerce in den jeweiligen Ländern. Deutschland sieht der Nielsen Report bei 1,4 Prozent, die Schweiz bei 1,8 Prozent. Da geht also noch was. Viellleicht sollte der Handel - siehe Lesetipp, mal das mit der Frische erklären. 

Lesetipp des Tages

Wer meint, er müsse Lebensmittel vor dem Kauf fühlen, glaubt auch, die Erde sei eine Scheibe, heißt es plakativ und richtigerweise bei Forbes. Kürzere Lieferwege sind nur ein Grund, warum Online bestellte Ware frischer ist als im Laden, listet Forbes auf. Carpathia ordnet die These für Deutschland und die Schweiz ein.  

Start-up des Tages
Vernetzung ist gegenwärtig eine der Kernaufgaben im Handel. Das Start-up Robo Retail aus Mannheim liefert dazu mit „Robby - the Shopbot“ einen vielversprechenden Hebel. 

Favorit der Leser am Vortag
30 Terrabyte an Daten pro Tag generiert die europäische Weltraumbehörde ESA. Wirtschaft und Industrie können die Daten nutzen. Kostenlos sogar. Wie organisiert man das? Das weiß Bianca Hörsch, Chief Digital Officer der ESA. Im Podcast (Spotify, iTunes, Soundcloud) sagt sie außerdem, wie man Wissensmanagement in einem der datenintensivsten Umfelder der Welt organisiert, wie man mit Start-ups zusammenarbeitet und welche digitale Innovationen in der Raumfahrt anstehen.