Liebe Leserin, lieber Leser, wollte man die aktuelle Nachrichtenlage im Digital Commerce in einem Wort zusammenfassen, wäre das wohl Konsequenz. Konsequent schreitet Jeff Bezos voran, um uns Konsumenten wirklich alles verkaufen zu können, Walmart kontert konsequent mit weiteren Übernahmen, wie auch Signa Retail durch die Übernahme von Mybestbrands seine Marktplatz-Strategie konsequent fortsetzt. Weitere News konsequenterweise nach dem Klick.

Karstadt-Mutter übernimmt Mybestbrands:

Wie die TextilWirtschaft berichtet, hat Signa Retail, Mutter von Karstadt und KaDeWe Group, 60 Prozent der Firmenanteile von Mybestbrands übernommen. Der Rest bleibt bei den Gründern, die das Unternehmen auch weiter eigenständig führen sollen. Für Signa Retail ist es der siebte Zukauf innerhalb der letzten 14 Monate im Bereich des Online-Handels. Mybestbrands wurde 2008 gegründet und konzentriert sich seit vier Jahren ausschließlich auf Marken aus dem Premium- und Luxusbereich.

Delivery Hero will bis zu einer Milliarde erlösen:

Der Lieferdienst hat die Preisspanne für den geplanten Börsengang festgelegt. Nach Informationen der Lebensmittelzeitung will die Rocket Beteiligung insgesamt bis zu 39 Mio Aktien zwischen 22 und 25,05 Euro platzieren. Das würde im Idealfall ein Volumen von 996 Mio Euro bedeuten. Gehandelt werden die Papiere voraussichtlich erstmals am 30. Juni.

Sheego bringt Plus Size auf das Smartphone:

Frauen ab Konfektionsgröße 40 können sich jetzt mit der neuen App für iOS und Android über neue Trends auch auf dem Smartphone informieren. Sheego verspricht sich mit dem Einsatz der App den Aufbau einer noch engeren Bindung zu den Kundinnen. Angeboten wird das komplette Sortiment des Plus Size Anbieters. Geplant sind für die kommenden Versionen weitere Personalisierungsfunktionen. Entwickelt wurde die App gemeinsam mit dem Mobile Lab der Otto Group.

Shop Apotheke gewinnt:

Die Online-Apotheke konnte in der Apothekenmarktstudie des Beratungsunternehmens Sempora den ersten Platz erringen. Dazu wurden insgesamt 39 Pharmafirmen befragt, wie sie die Gesamtleistung der Online-Apotheken bewerten. Mit einer Note von 1,7 konnte sich das Unternehmen weit von den Wettbewerbern absetzen. Im Jahr 2016 erreichte Shop Apotheke einen Umsatz von 177 Mio Euro.

INTERNATIONAL

Klara erhält Vollbank-Lizenz:

Das schwedische Payment Start-up, das aktuell mit 2,25 Mrd Dollar bewertet wird, macht jetzt den nächsten Schritt und hat von der schwedischen Bankenaufsicht eine Vollbank-Lizenz erhalten. Bisher fokussiert sich Klarna auf die Abwicklung des Payments im Digital Commerce. Mit der Banklizenz kann das Unternehmen, weitere Finanzierungsprodukte auflegen, wie etwa eigene Debit-Karten. Wie Techcrunch berichtet, wird das Unternehmen auch seinen Namen in „Klarna Bank“ ändern, aber weiter im Markt mit dem gewohnten Namen agieren.

eBay schließt half.com:

Für 350 Mio Dollar hatte eBay den Marktplatz im Jahr 2000 erworben. Zu dieser Zeit war das Unternehmen auf der Suche nach weiteren Ideen und Geschäftsmodellen abseits vom Auktionsgeschäft. Deswegen war die Akquisition des Marktplatzes, der seinerzeit gerade unter Studenten sehr beliebt war, mehr als eine Marginalie in der Firmengeschichte. Wie Tamebay berichtet, wird half.com zum 31. August seine Pforten für immer schließen.

Noch mehr Geld für Caspar:

170 Mio Euro erhält das Matratzen-Start-up im Rahmen einer C-Finanzierungsrunde. Wie die Internetworld berichtet, stammt das Geld überwiegend von der Target Coporation, zweitgrößter Discounter in den USA.


TRENDS & FAKTEN

Smartphone weiter auf dem Vormarsch:

Wie das Unternehmen Cisco errechnet hat, wird das Smartphone bis zum Jahr 2021 den PC als wichtigsten Zugang zum Internet abgelöst haben. Derzeit liegt der Anteil des Desktops am Traffic zwar noch bei rund 40 Prozent, wird aber in den kommenden vier Jahren auf 25 Prozent fallen. Statista hat die Zahlen in Form einer Grafik aufbereitet.

Lesetipp des Tages:

Nicht nur im Internet of Things ist alles mit allem verbunden. Auch der Handel wird immer komplexer. Unser Whitepaper zum Connected E-Commerce zeigt Trends und Lösungen. So können Sie Prioritäten setzen. Das Whitepaper gibt es kostenlos.

Beliebtester Beitrag am Vortag:

Das neue Verpackungsgesetz soll die Recyclingquote erhöhen und ist aus Sicht des Umweltschutzes eine gute Sache. Verbunden damit ist aber auch ein höherer Aufwand für Händler, um den Vorschriften zu entsprechen. Wer das versäumt, muss mit Bußgeldern rechnen. Etailment hat mit einer Expertin gesprochen. Neues Verpackungsgesetz – so beugen Online-Händler Bußgeldern vor