Liebe Leserin, lieber Leser, wenn Sie noch nach einer anregenden Beschäftigung für die kommenden freien Tage suchen, legen wir Ihnen besonders OR, den Podcast von etailment ans Herz. Unser Redaktionsleiter Olaf Kolbrück spricht hier mit interessanten und klugen Leuten, wie zum Beispiel Matthias Schrader. Der wurde gerade von Horizont zum Agenturmanager des Jahres gekürt. OR finden Sie u.a. bei iTunes und Soundcloud. Und natürlich auch auf unserer Seite. Weitere News nach dem Klick.

Stylefruits macht den Laden dicht:

Bereits am 28.12. ist mit Stylefruits Schluss. Auf der Social-Shopping-Plattform konnten die Nutzer aus Mode- und Einrichtung eigene Styles zusammenstellen und mit der Community vor dem Kauf diskutieren. 2016 wurde das Unternehmen von Stroer übernommen. Und dort räumt man gerade das E-Commerce-Portfolio auf.

Dodenhof startet Shop und will mehr Digitalisierung:

Mit 170.000 Quadratmetern Verkaufsfläche an mehreren Standorten ist Dodenhof im hohen Norden eine bekannte Größe im Segment Mode, Wohnen und Technik. Jetzt hat das Unternehmen mit Unterstützung von commercetools einen Online-Shop eröffnet. Dieser ist Basis für eine weitergehende Digitalisierungsstrategie, die etwa auch digitale Käufe direkt am POS umfassen soll.

Ebay und DHL bieten mobile Paketmarke:

Mit der mobilen Paketmarke lassen sich Sendungen auch ohne Drucker zeitsparend frankieren. Über "Mein Ebay" werden QR-Codes angelegt, die dann bei der Einlieferung der Sendung an einem DHL-Standort nur vom Smartphone des Verkäufers eingescannt werden müssen. Auch die Abgabe an einer Packstation ist möglich. Im Rahmen der Kooperation werden in Berlin und München jeweils 30 Co-gebrandete Zustellfahrzeuge unterwegs sein.

UberPop schafft es nicht in Europa:

Der Europäische Gerichtshof hat entschieden, dass die Vermittlung von Fahrten mit Privatleuten als Chauffeur eine Verkehrsdienstleistung ist. Damit sei eine entsprechende Regulierung rechtmäßig. UberPop ist also wie ein klassischer Taxi-Dienst zu bewerten.

- ANZEIGE -

Erfolgreicher mit einer durchdachten Omnichannel-Strategie:

Der „naive“ Kunde war gestern. Wer heute einkauft, kommt mit ganz anderen Erwartungen, Tools und Wünschen. Nur wenige Einzelhändler haben darauf bereits die passende Antwort. Zwar entscheiden sich immer mehr Händler für die Umsetzung einer ganzheitlichen Omnichannel-Strategie, dennoch ist Europas Einzelhandel noch nicht optimal auf die Zukunft eingestellt – zu diesem Ergebnis kommt der IDC-Bericht: Making Your Omni-Channel Strategy a Reality.

INTERNATIONAL

Yoox Net-a-porter ernennt Chief Data Officer:

Der Onlinehändler Yoox Net-a-porter (YNAP) will seine Aktivitäten bei Big Data und künstlicher Intelligenz verstärken und hat dazu die neue Position des Chief Data Officers geschaffen. Die Stelle wird von Alessia Kosagowsky ab Februar besetzt. In ihrer Position soll sie die Datenanalysen ausweiten, was die Schaffung der technischen Plattformen und Reporting-Werkzeuge umfasst.

Amazon macht FBA in den USA teurer:

Wie Tamebay berichtet, hebt Amazon in den USA die Preise für seinen Dienst Fulfillment by Amazon (FBA) deutlich an. Saisonale Preise wird es in Zukunft nicht mehr geben. Die Erhöhungen bewegen sich pro Paket zwischen 20 und über 50 Cent.

Levis mit shopable Video:

Für alle, die noch nach Weihnachtsgeschenken suchen, bietet Levis auf seiner Webseite ein 45-Sekunden-Video mit einem Dutzend Ideen. Regelmäßig wird ein Button mit "Shop Now" eingeblendet, der dann dafür sorgt, dass das Produkt im Warenkorb landet.


TRENDS & FAKTEN


Zahl des Tages:

76 Prozent der Online-Shopper in den USA erledigen ihre Weihnachtseinkäufe zum größten Teil bei Amazon. Rivale Walmart wurde zwar ebenfalls häufig genannt, aber nur 8 Prozent gaben an, hier überwiegend einzukaufen.

Beliebtester Beitrag am Vortag:

MyToys-Chef Oliver Lederle über den Onlinespielwarenhandel, warum Läden für ihn wichtig sind, und was sich in seinem Unternehmen zu Weihnachten ändert. Onlinehändler MyToys: "Wir glauben ans stationäre Geschäft"

Schon gewusst? OR - den Podcast von etailment - gibt es auch bei iTunes kostenlos. Unser Tipp: Den Podcast bei iTunes abonnieren und keine Folge verpassen.