Wir brauchen Optimismus. Hier kommt er: Schauen Sie auf den Aktienkurs der E-Commerce-Plattform Shopify. Allzeithoch. Schauen Sie auf den Aktienkurs der Fitness-Marke Lululemon. Allzeithoch. Nun ist Börse zwar eine Wette auf die Zukunft. Aber die Wette zeigt, da geht wohl was. Die Beispiele zeigen aber auch: Es geht was für neue Player, neue Marken. Da schwingt dann aber auch für alle anderen (die verbrauchten, alten Label) Pessimismus mit. Aber auch sie dürfen noch hoffen. Auf die Flut. Denn die Flut, eine alte Börsenweisheit, hebt alle Boote. Nur nicht die lecken Boote. Die sinken. Guten Morgen.  

///// HANDEL NATIONAL
Takko kriselt
Textildiscounter Takko steckt laut Wirtschaftswoche in der Krise. Die Liquidität des hoch verschuldeten Modehändlers steckt offenbar in einer Schräglage, Zinszahlungen wurden ausgesetzt.

Zooplus macht Zoobee dicht
Zooplus gibt nach zwei Jahren seinen Versuch mit dem Lebensmittel-Onlinehandel auf und schließt Ende Juni seinen Webshop Zoobee, weiß Exciting Commerce.

///// INTERNATIONAL


Zippin bringt den Kassenlosen Supermarkt nach Moskau
Der Supermarkt ohne Kasse - das klang vor ein paar Jahren abwegig. Doch wie es geht, zeigt nicht nur Amazon Go - sondern auch Zippin. Das Start-up zeigt jetzt in Moskau zusammen mit der Supermarktkette Azbuka Vkusa in einem Demo-Shop wie die Welt ohne Schlange stehen aussehen kann.

Asda organisiert Einlass per App
Auch so kann man Schlangen am Eingang vermeiden. Die britische SB-Warenhauskette Asda ruft die Kunden per App in den Laden. Die können in Zeiten von Social Distancing so lange im Auto warten. Oder auf dem Fahrrad. Aber wenn schon die Briten, für die die Kultur des Schlangestehens zum Lebenselixier gehört wie der 5-Uhr-Tee, dann kann der Untergang des Abendlandes wirklich nicht mehr weit sein.

///// TRENDS & TECH


Studie bewertet Messe-Zukunft
Um die Ausfälle traditioneller Messen zu kompensieren, sind gegenwärtig digitale Kommunikationskanäle eine gefragte Alternative. Zu diesem Ergebnis kommt eine Entscheider-Umfrage der Business Target Group GmbH in der dfv-Studie „Messegeschäft in Zeiten von Corona“. Sie sagt auch, wie Top-Manager mit den Messeausfällen umgehen, welche digitalen Schwerpunkte sie setzen und wie sie das Messe-Business der Zukunft bewerten. Ausführlich stellt sie der Business-Guide „B2B virtuell – Messen, Konferenzen und Co“ vor.

Mehr Online-Käufe auf Rechnung
Die finanzielle Unsicherheit in Zeiten von Corona führt bei den Verbrauchern zu mehr Rechnungs- und Ratenzahlung. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen internationalen Studie der Zahlungsplattform Paysafe. 32% der Deutschen haben bei Online-Einkäufen im vorherigen Monat mit Rechnung bezahlt, und 7% nutzten Ratenzahlung. 2019 nutzten unter den deutschen Verbrauchern laut einer Paysafe Studie nur 23% Rechnungs- oder Ratenkauf.

Favorit der Leser
Dass ein digitales Geschäftsmodell der Schlüssel zu langfristigem Business-Erfolg ist, wussten Unternehmen schon vor COVID-19. Auch an der fundamentalen Fragestellung, die viele Entscheiderinnen und Entscheider auf dem Weg zum Digital Business blockiert, hat sich nichts geändert: Wie und wo startet man am besten mit der digitalen Transformation? Begonnen werden muss dort, wo es den größten Business-Einbruch gab, sagt Etailment-Experte Steven Bailey, Chief Strategy Officer bei AOE