Kulturelle Aneignung war vor genau einer Woche hier Thema. Das Kulturministerium Mexikos klagte gegen den chinesischen Online-Mode-Riesen Shein. Dieser übt sich nun in Einsicht. Das fragliche Kleidungsstück sei von der Webseite entfernt worden. Wir respektieren und feiern alle Kulturen. Wir bekräftigen unseren Respekt für die Kunsthandwerker in Mexiko und auf der ganzen Welt", ließ Shein wissen. Es gehöre nicht zum Geschäftsmodell, das gültige Urheberrecht von irgendjemandem zu verletzen. Bravo.

///// HANDEL NATIONAL
Preise für Bio-Produkte nur leicht gestiegen
Die Wirtschaftswoche weist auf ein Bio-Paradoxon hin: In der aktuellen Krise seien die Preise für Bio-Produkte weit weniger gestiegen als für konventionelle Alternativen, teilweise sogar gesunken. Bei Verbraucherinnen und Verbrauchern sei das jedoch nicht immer präsent, berichtet Alnatura-Chef Götz Rehn im Interview

Wie Gärtner-Shop Plantura Gartenfans begeistert
Baumschulen und Gartencenter sind die vermeintlich letzten großen Player des stationären Handels. Das Münchner Start-up Plantura hat in der Corona-Krise die Arbeit aufgenommen und will den Platzhirschen online Paroli bieten. 100 Mitarbeiter beschäftigt Plantura bereits, 1.000 nachhaltige und vegane Produkte sind im Sortiment, viele davon sind Eigenmarken aus exklusiver Herstellung. 

Home24 stellt Loyalty-Programm "homeClub" vor
Als Reaktion auf die Preissensibilität der Verbraucherinnen und Verbraucher hat das Online-Einrichtungsportal Home24 ein Loyalty-Programm vorgestellt, das Rabatte und Vorteilsleistungen für Mitglieder des Kundenbindungsprogramms "homeclub" gewährt. Diese gibt es beim Einkauf über die Home24-App als auch in den stationären Geschäften von Butlers in Form von Gutscheinen und Sonderpreisen für die angebotenen Wohnaccessoires. 

About-You-Gründer muss 80.000 Euro Strafe zahlen
Eine Strafe müsse spürbar sein, argumentierten die Richter am Amtsgericht Hamburg, als sie das Bußgeld für About-You-Gründer Tarek Müller von 1.500 Euro auf 80.000 Euro erhöhten. Müller war mit 1,3 Promille auf einem E-Roller von der Polizei aus dem Verkehr gezogen worden. Weil er den Strafbefehl anfocht, kam die Sache vors Amtsgericht. Dieses passte das Strafmaß an die finanzielle Situation von Müller an, berichten Textilwirtschaft.de und FAZ.net


///// HANDEL INTERNATIONAL

Alibaba-Mitbegründer Jack Ma tourt durch Europa
Die Schweizer Handelszeitung mutmaßt über die Beweggründe der aktuellen Europareise des Alibaba-Mitbegründers Jack Ma. In Österreich sei er in Restaurants gesichtet worden, in den Niederlanden habe er eine Universität besucht, um sich über nachhaltige Landwirtschaft zu informieren, und nun habe seine Yacht auf Mallorca angelegt. Wie Amazon-Chef Jeff Bezos kann auch Ma sich nicht bewegen, ohne Mutmaßungen auszulösen. Vielleicht genießt er auf Mallorca lediglich erholsame Ferien. 

Google zieht sich aus der Reisebuchung zurück
Das ist ein Paukenschlag für die Reiseindustrie: Google schaltet die Funktion "Book on Google" für Flüge im Oktober in Deutschland und bis März 2023 weltweit ab. Bereits im Mai ist die Funktion für Hotelbuchungen aufgegeben worden. Man habe festgestellt, dass die Nutzerinnen und Nutzer lieber direkt auf Partner-Websites buchen möchten", heißt es zur Begründung bei Google. Für die Reisebranche weltweit sind das gute Nachrichten. 


///// TRENDS & TECH

KJM bewertet zwei Systeme von ID Now als positiv für Altersverifikationen
ID Now ist ein Dienstleister für digitale Identitäten und Identitätsprüfung. Die Kommission für Jugendmedienschutz (KJM, eine Einrichtung der Landesmedienanstalten) hat zwei Systeme des Unternehmens als positiv für die Altersverifikation bewertet, nämlich „ID Now Wallet“ und „ID Now E-ID“. Damit gelten sie „als offiziell für die Altersverifikation nach JMStV in Deutschland bestätigt“, so die Pressemitteilung des Unternehmens. Die „ID Now Wallet“ eigne sich insbesondere zum einfachen Einsatz im E-Commerce, betont ID Now auf Etailment.de-Nachfrage. 2022 werde es erste Pilotierungen geben.

Deutsche sparen beim Fleisch, nicht beim Kaffee
Der Deutsche Kaffeeverband hat eine Marktstudie zum Lebensmittelkonsum der Deutschen veröffentlicht. Daraus geht hervor, dass die Deutschen aktuell an Wurst- und Fleischwaren sparen, nicht aber am Kaffee. Dessen Konsum sei auf durchschnittlich 3,9 Tassen pro Tag gestiegen. Der Kaffee-Verkauf in der Gastronomie legte im Jahr 2021 um 21 Prozent im Vergleich zum Vorkrisenjahr 2019 zu. Kaffee sei damit der Deutschen liebstes Getränk, noch vor Bier und Mineralwasser. 

Ab heute neue Paypal-Gebühren
Für Händler und Verkäufer ändern sich ab heute, 1. August 2022, bei Paypal die Gebühren, wenn sie nicht bereits frühzeitig zu PayPal Checkout gewechselt sind. Dann nämlich bleiben sie noch ein Jahr gleich. Für alle, die sich mit den neuen Gebühren konfrontiert sehen, mag der Rechner von Smart-Rechner.de eine gute Unterstützung sein. Er funktioniere ganz simpel, sei selbsterklärend und könne in die Webseite eingebunden werden, heißt es in einer Pressemeldung. 

Kostenloser Versand auf dem Rückzug
Nur noch zwölf der 100 größten Online-Shops versenden kostenlos, berichtet die Textilwirtschaft mit Hinweis auf eine aktuell Erhebung der Versandplattform Parcellab aus München. Dies sei ein klarer Trend. Jeder dritte Online-Händler habe demnach die Preise angezogen und versende nur noch kostenlos ab einem Mindestbestellwert.

///// NACHHALTIGKEIT

Umfragen zeigen: Deutsche haben Nachhaltigkeit auf dem Schirm
Wollen deutsche Unternehmen und Verbraucher Umwelt? Sie wollen! Beispielsweise halten 68 Prozent der deutschen Unternehmen das Thema „Nachhaltigkeit und Umweltschutz“ für wichtig bis sehr wichtig. Und 49 Prozent der Verbraucher sind bereit, einen Aufpreis für Produkte zu zahlen, die als ökologisch nachhaltig oder sozial verantwortlich gekennzeichnet sind. Da müsste doch was gehen. „Der Handel“ und Etailment.de greifen einige Schlaglichter aus aktuellen Studien heraus.