Ob Foto-Atelier, Kochschule oder Yoga-Studio: Mit der Düsseldorfer Buchungsplattform BESPACED sind die passenden Räumlichkeiten nur einen Mausklick entfernt.

Über bespaced.com können Unternehmen wie Freiberufler ungewöhnliche und inspirierende Orte für Meetups, Workshops, Fotoshootings oder andere Veranstaltungen finden und buchen.

"Arbeiten wird immer flexibler, kreatives Arbeiten benötigt Impulse, und wir reagieren darauf." Mit dieser Idee gründete Tatiana Chapovalova im vergangenen Jahr ihr eigenes Unternehmen. Über bespaced.com können Räume und Flächen, die vorübergehend leer stehen oder selten genutzt werden, stündlich, tage- und wochenweise angeboten oder gemietet werden.

Die 2017 gegründete Plattform funktioniert dabei in etwa wie Airbnb: Galerien, Showrooms, Concept Stores, Cafés, Restaurants, Werkstätten, Ateliers und Büros stellen ihre Räume für Gruppenveranstaltungen zur Verfügung – im operativen Betrieb, aber auch zu den Zeiten, in denen sie diese selbst nicht nutzen.

 

Ein impulsgebender Austausch unterschiedlicher Akteure

Der Vorteil für den Gastgeber (abgesehen von der Miete): Er lässt die Fläche für sich arbeiten, lenkt die Aufmerksamkeit auf das eigene Unternehmen, kommt gleichzeitig mit neuen Kontakten ins Gespräch und prägt zudem die lokale Kultur- und Business-Landschaft. Konzerne, Freiberufler oder Agenturen stoßen wiederum auf neue Anreize und Ideen, die sich positiv auf neue Projekte, Kontaktfindung und den eigenen Kundenstamm auswirken können. 

BESPACED

 

Warum in die Ferne schweifen?

Ganz im Sinne von "Zuhause ist es doch am schönsten" werden auf diese Weise neue Räume erschlossen – bequem in der eigenen Stadt. Das fördert auch den Austausch zwischen verschiedensten Akteuren einer Stadt auf eine neue Art. Vom Konzept profitieren nicht nur Locals: Auch Business-Reisenden bietet BESPACED eine interessante Möglichkeit, eine neue Stadt auf ganz besondere Art kennenzulernen. 
  

Aktuell ist das Start-Up aus Düsseldorf auf Expansionskurs, monatlich erweitert sich das Portfolio um neue Städte: im August Berlin, München, Rotterdam und Paris, im September Stuttgart, Wien und Zürich.

Das ist etailment Start-ups

 
Unter "etailment Start-ups" gibt es werktäglich Porträts innovativer und spannender junger Unternehmen. Mit dem Auftritt stellen wir in Kooperation mit "Venture Daily" Start-ups entlang der gesamten Wertschöpfungskette vor, die das Potenzial haben, den Handel langfristig zu verändern oder mit ihren Dienstleistungen ein vielversprechender Partner sein könnten. Alle bisher vorgestellten Start-ups finden Sie unter etailment-Startups.de.