Auf der Onlineplattform Pamono lassen sich Vintagemöbel, Einrichtungsschätze und Sammlerstücke entdecken und nach dem Einkauf direkt und bequem nach Hause liefern. 2013 gegründet, verschreibt sich das Berliner Start-up dem Verkauf außergewöhnlicher Möbel und Designobjekte.

Als Zielgruppe definierte das Gründerteam um Oliver Weyergraf, Letizia Luperini und Christian Ahrendt Personen, die die Leidenschaft für Design und schöne Vintagemöbel mit den Gründern teilen.

Unikate nur einen Mausklick entfernt

Hinter Pamono steht ein 72-köpfiges Team, das sich um die Pflege der Webseite, das Sortiment, den Kundenservice sowie um eine reibungslose Logistik in mittlerweile acht verschiedenen Ländern kümmert: Neben Deutschland ist Pamono auch in Österreich, der Schweiz, Großbritannien, Deutschland, Spanien, Frankreich und den USA aktiv.
Das Besondere an Pamono: Jeder angebotene Artikel ist ein Unikat und verspricht seinen potenziellen Käufern damit ein individuelles Wohnerlebnis.

Kooperation mit lokalen Möbel- und Antiquitätenhändlern

Wen es auf die Webseite von Pamono verschlägt, bekommt mehr als nur einen 08/15-Möbelkatalog geboten. Mit einem Auge für Details werden die Unikate in internationalen Galerien und kleinen Geschäfte abgelichtet und dem Kunden präsentiert.
High-End-Sammlerstücke treffen auf zeitgenössisches Design. Von Los Angeles bis Berlin kann der Kunde somit Einrichtungsschätze aus aller Welt entdecken. Im Mai investierte die skandische Investmentgruppe Bonnier Ventures 7,5 Millionen Euro in das Start-up.

Das ist etailment Start-ups

Unter „etailment Start-ups“ gibt es werktäglich Porträts innovativer und spannender junger Unternehmen. Mit dem Auftritt stellen wir in Kooperation mit "Venture Daily" Start-ups entlang der gesamten Wertschöpfungskette vor, die das Potenzial haben, den Handel langfristig zu verändern oder mit ihren Dienstleistungen ein vielversprechender Partner sein könnten. Alle bisher vorgestellten Start-ups finden Sie unter etailment-Startups.de.