Der Wettbewerb auf Amazon und anderen Marktplätzen ist hart. Für Marken und Händler wird es immer schwerer, eine ausreichend hohe Sichtbarkeit zu erreichen. Doch nicht nur die organische Suche wird immer herausfordernder, gleichzeitig bieten Werbeoptionen wie Sponsored Ads oder Amazon DSP eine Vielzahl neuer Möglichkeiten. Das Hamburger Start-up Remazing will Unternehmen helfen, bei ihrer Marktplatzstrategie den Überblick zu behalten.

Verkäufer müssen sich bei Amazon unter anderem die Frage stellen, ob sie als Seller oder Vendor oder in einem hybriden Set-up ihre Produkte verkaufen wollen. Zudem wird die organische Suche immer herausfordernder und Sponsored Ads oder Amazon DSP locken, um potenzielle Kunden auch außerhalb von Amazon zu erreichen.

Remazing aus Hamburg will Markenunternehmen und Onlinehändlern helfen, auf Marktplätzen den Überblick zu behalten und die richtige Plattformstrategie zu wählen. Das auf Amazon spezialisierte Start-up sieht sich dabei als eine neue Kategorie E-Commerce-Dienstleister: Unternehmen können sowohl die hauseigene SaaS-Lösung "Remdash", aus verschiedenen Services oder beides wählen, um europaweit oder global ihre Produkte zu verkaufen.
Die Remazing-Geschäftsführer Filip Egert, Hannes Detjen und Emil Beck (von links)
© Remazing
Die Remazing-Geschäftsführer Filip Egert, Hannes Detjen und Emil Beck (von links)
Das Start-up ist bisher ohne Finanzierung gewachsen, mittlerweile mit Büros in 5 Ländern vertreten und betreut Kunden in über 15 Märkten. Der Expansionskurs soll in den nächsten Jahren fortgesetzt werden.

Hannes Detjen, Gründer und Managing Director von Remazing, stellt das Start-up im Etailment-Interview vor.

Mal ehrlich und ohne Buzzwords: Wie würden Sie Ihren Eltern das Start-up erklären?
Remazing hilft Marken, ihre Produkte im Internet zu verkaufen. Der Fokus liegt dabei auf Amazon, wir unterstützen Brands aber auch bei der erfolgreichen Nutzung von anderen Online-Marktplätzen.

Um es noch mehr zu veranschaulichen: Wie beim stationären Handel wollen unsere Kunden, dass ihre Produkte möglichst sichtbar im Regal stehen, sodass Onlineshopper leicht auf sie aufmerksam werden. Wir helfen dabei, ihre Waren im "digitalen Regal" von Amazon zu platzieren und sorgen mit unserem Team an Spezialisten sowie unserer selbst entwickelten Software dafür, dass diese dort einfacher zu finden sind, z. B. mit einer weltweit einzigartigen automatisierten Content-Instandhaltung. Alle Händler auf der Plattform haben nämlich das Problem, dass z.B. Produktbeschreibungen und Bilder ungewollt überschrieben werden können. Die Konsequenz sind teure Ranking- und Umsatzverluste. Wir helfen Markenunternehmen, mit wenigen Klicks sicherzustellen, dass ihre Produkte auf Amazon immer wie gewollt dargestellt werden. 

Wie beschreiben Sie Ihr Geschäftsmodell einem möglichen Partner in einem Tweet (280 Zeichen)?
Als global tätiger Partner von führenden Markenunternehmen hilft Remazing seinen Kunden, ihre eigene E-Commerce-Erfolgsgeschichte in allen für sie relevanten Märkten zu schreiben. Diese Mission erfüllen wir mittels Agentur-Dienstleistungen und unserem eigenen SaaS-Tool.

Welche Unternehmen/Kunden konnten Sie bereits überzeugen?
Insgesamt konnten wir seit unserer Gründung mehr als 100 Kunden für eine erfolgreiche Zusammenarbeit gewinnen. Darunter sind Digital-Native-Brands wie Tonies, Mittelständler wie MAM, Schöffel und Dorel (z.B. Maxi-Cosi) sowie Konzerne wie Henkel, Signify und Under Armour.

Mit wem würden Sie gerne ins Geschäft kommen?
Markenunternehmen aus der Elektronikbranche sind immer spannend für uns, da die meisten Konsumenten Produkte aus dieser Kategorie tagtäglich verwenden und so ein großes Potenzial für den Onlineverkauf besteht. Insgesamt sind wir aber offen für nahezu alle Branchen und Marken. Dies beinhaltet auch alle Vendoren und Seller, die unser Amazon-Tool Remdash nutzen wollen, um ihre eigenen Dashboards für das Monitoring ihrer Produkte zu erstellen. 
Die Remazing-Software Remdash hilft Händlern, relevante KPIs wie den Content-Abgleich, "Retail-Readiness-Score" und Kundenbewertungen mit individuellen Dashboards zu überwachen.
© Remazing
Die Remazing-Software Remdash hilft Händlern, relevante KPIs wie den Content-Abgleich, "Retail-Readiness-Score" und Kundenbewertungen mit individuellen Dashboards zu überwachen.
 Was war die wichtigste Erkenntnis seit dem Start?
Als Gründer haben wir schnell gemerkt, dass die Unternehmenskultur und das eigene Team die größten Erfolgsfaktoren für ein Start-up sind. Wir sind stolz darauf, dass wir einen großen Zusammenhalt und über alle Country-Teams hinweg eine starke Identifikation mit unseren Unternehmenswerten haben. Wir unterstützen unsere Teammitglieder zielgerichtet bei ihrer Karriereentwicklung, führen regelmäßig Teamevents durch und pflegen einen engen Austausch.
Darüber hinaus haben wir festgestellt, dass die Automatisierung von manuellen Tasks unglaublich wichtig ist, um Effizienzen zu heben, und die Nutzung von Daten unabdingbar ist. Deshalb haben wir uns von einer anfangs reinen Agentur zum Software-Unternehmen mit einem eigenen Team an Programmierern weiterentwickelt. So kann Remdash bspw. beim KPI-Monitoring helfen, da Amazon selbst nicht viele detaillierte Daten an Händler herausgibt. Wir haben u.a. einen eigenen Score entwickelt, der anzeigt, wann ein Produkt “retail ready”, also für den Verkauf optimal vorbereitet ist. 

Irgendwo auf der Welt ist immer Saison für Sommerschuhe. Stationäre Einzelhändler sollten die großen Plattformen nicht nur als Bedrohung sehen - sondern auch als neue Vertriebschance.
© IMAGO / Westend 61
Marktplätze

Die Amazonisierung des Handels kann auch eine Chance sein

Auf welche Erfolgszahl sind Sie besonders stolz?
Auf über 90 tolle Kolleginnen und Kollegen, die auf 5 Standorte (Hamburg, London, Paris, Turin, Barcelona) verteilt jeden Tag für unsere Kunden alles geben. Ebenso stolz sind wir auf unsere hohe Kundenzufriedenheit, die wir über den Net Promoter Score messen (54%). Sie drückt sich auch in der hohen "Retention Rate" (Net Revenue Retention, NRR) unserer Kunden von 115 % aus.

Welche Schlagzeile würden Sie gerne in fünf Jahren über Ihr Start-up in einer Wirtschaftszeitung lesen?
"Remazing ist der globale #1-Partner für Markenunternehmen auf Online-Marktplätzen."

Start-ups ohne Buzzwords

Sie sind Gründer eines innovativen und spannenden Unternehmens im Umfeld von Handel und FMCG? Können auch Sie Ihr Start-up ohne Buzzwords erklären? Dann melden Sie sich bei uns jederzeit unter ulrike.sanz@dfv.de.

Alle bisher vorgestellten Start-ups finden Sie unter etailment-Startups.de.

MEHR ZUM THEMA: 


Durch Sponsored Ads und DSP können Seller und Vendoren potenzielle Kunden innerhalb und außerhalb Amazons eigener Plattform ansprechen.
© 123rf.com / lutsenko
Amazon-Marketing

Sponsored Display & Amazon DSP: Das sind die Unterschiede und Synergien


Online-Marketing wird durch Marktplätze und Plattformen neu gedacht. Und Amazon hat mit der Markenanalyse als Tool für alle die Tür zu bisher ungeahnten Datentiefen geöffnet.
© IMAGO / Panthermedia
Etailment-Expertenrat

Amazon macht die Tür auf - aber keiner geht rein


Online-Marktplätze schaffen ein One-Stop-Shopping-Erlebnis. Händler sollten dabei aber dem eigenen Markenversprechen treu bleiben.
© IMAGO / Panthermedia
Plattformen

Marktplätze jenseits von Amazon: Die richtige Strategie finden