Fachhändler und filial-strukturierte Händler müssen sich in Zeiten des E-Commerce einiges einfallen lassen, um ihre Kunden in den Laden zu locken – und sie nicht an Amazon und Co. zu verlieren. Die drei Köpfe hinter dem Berliner Start-up kumkju wissen dies aus eigener Erfahrung und ermöglichen Einzelhändlern mit ihren interaktiven Produktpräsentationen am Point of Sale eine neue Art der Kundenansprache.

Nach mehr als zehn Jahren Erfahrung im Retail-Marketing kennen die Gründer Kay Albusberger, Daniel Wetzel und Norman Albusberger ihre Zielgruppe genau und setzen auf digitale Lösungen zur Produkt- und Markenkommunikation. Das serviceorientierte Einkaufserlebnis, das sie ihren Kunden versprechen, verzahnt Online- und Offline-Welt.
Kay Albusberger, Daniel Wetzel, Norman Albusberger von kumkju
© kumkju
Kay Albusberger, Daniel Wetzel, Norman Albusberger von kumkju
Im Prinzip bietet das Berliner Start-up einen Service, der die klassische personalgestützte Absatzförderung digitalisiert und virtuelle Verkaufsräume kreiert. Virtual Shelfs mit Live-Videoberatung auf interaktiven Bildschirmen am Point of Sale sind gerade bei teuren Flächenpreisen eine immer interessantere Möglichkeit für Ladenbesitzer, um auch auf engstem Raum Produkt und Marke effektiv zu kommunizieren.

Konsumenten wiederum können über die interaktiven Touchscreen-Terminals namens face:connect ganz gezielt Informationen zu Produkten abrufen. Darüber hinaus können sie sich über den Terminal auch mit einem persönlichen Berater verbinden lassen.

Mehr Service am Regal

So schafft die interaktive Produktpräsentation nicht nur ein digitales Einkaufserlebnis, sondern zugleich einen verbesserten Service für den Verbraucher. Dadurch, dass jeder „Operator” für mehrere Kiosksysteme und auch für Beratungsanfragen von der entsprechenden Website zuständig ist, kann der Händler seine Ressource ‘Personal’ effizienter nutzen.

Die PoS-Beratungskioske sind in diversen Größen erhältlich und können vollständig in Möbelmodule, beispielsweise für Shop-in-Shop Flächen integriert werden. Die Software läuft über eine cloud-basierte Plattform.
face:connect lässt sich nicht nur am POS einsetzen: Auch für die Einbettung in reine E-Commerce-Shops hat kumkju eine Lösung parat. face:connect WEB verbindet Besucher von Webseiten oder App-Nutzer per Video-Chat mit den entsprechenden Experten.  

face:connect POS is designed to present digital content and connects customers to real experts at the POS. from kumkju GmbH & Co. KG on Vimeo.


Die Vision des selbstfinanzierten Drei-Mann-Teams? Weltweit die Nummer Eins für digitale Konsumentenberatungslösungen zu werden – sowohl online als auch offline.

Über etailment Start-ups

Unter "etailment Start-ups" gibt es werktäglich Porträts innovativer und spannender junger Unternehmen. Mit dem Auftritt stellen wir in Kooperation mit "Venture Daily" Start-ups entlang der gesamten Wertschöpfungskette vor, die das Potenzial haben, den Handel langfristig zu verändern oder mit ihren Dienstleistungen ein vielversprechender Partner sein könnten. Alle bisher vorgestellten Start-ups finden Sie unter etailment-Startups.de.

Jetzt den Newsletter abonnieren! Die News, Trends und Start-ups des Tages – Relevant, kompakt, pointiert. Hier kostenlos bestellen!