Wer als junge Frau nicht weiß, was sie beim nächsten Date, Kinobesuch oder Familientreffen anziehen soll, fragt Inspora im Facebook Messenger. Die antwortet prompt, merkt sich, was im Kleiderschrank ist und sucht trendige Outfit-Kompositionen bekannter Mode-Influencer heraus. Allerdings: Inspora ist gar kein Mensch, sondern eine virtuelle Assistentin mit künstlicher Intelligenz. Das findet sogar Ex-Porsche-Vorstandschef Wendelin Wiedeking spannend.

Hinter Inspora steckt ein siebenköpfiges Start-up aus Potsdam und Berlin. Das Tean hat in den vergangenen sechs Monaten einen Algorithmus  entwickelt und vom Know-how von mehr als 100 menschlichen Stylisten gelernt, sodass Inspora sehr zuverlässig die Fragen der jungen und weiblichen Nutzer beantworten kann.
Das findet auch Ex-Porsche-Vorstandschef Wendelin Wiedeking spannend. Ende November wurde bekannt, dass er gemeinsam mit seinem Sohn in Inspora investiert hat.
Haben Sie auch nichts zum Anziehen? Vielleicht hilft inspora.
© inspora
Haben Sie auch nichts zum Anziehen? Vielleicht hilft inspora.
Die Technologie überzeugte auch Experten des Bundeswirtschaftsministeriums. Inspora wurde daher mit dem EXIST-Gründerstipendium unterstützt, das an „innovative technologieorientierte oder wissensbasierte Projekte mit signifikanten Alleinstellungsmerkmalen und guten wirtschaftlichen Erfolgsaussichten“ vergeben wird.

20.000 Chats am Tag

Das kommt anscheinend so gut an, dass der noch englischsprachige Chatbot bereits jetzt bis zu 20.000 Chats am Tag führt - die meisten der schon 40.000 Nutzer kommen aus den USA. Aktuell arbeitet das Team daran, den guten Modegeschmack Inspora's weiterzuentwickeln und der virtuellen Stylistin auch die deutsche Sprache beizubringen.
Inspora-Mitgründer und CEO Willi Ibbeken: „Wir haben Inspora entwickelt, weil wir davon überzeugt sind, dass die Zukunft der Modeberatung im Chat stattfindet. Die neue Generation von Konsumenten liebt Messaging und verbringt schon heute täglich mehr als 3 Stunden auf Messaging Plattformen. Wir wollen Mode in das Messaging-Zeitalter katapultieren und zur weltweit ersten Messaging-Plattform für Modeberatung und -unterhaltung werden."

Inspora - So geht es

Über etailment Start-ups

Unter "etailment Start-ups" gibt es werktäglich Porträts innovativer und spannender junger Unternehmen. Mit dem Auftritt stellen wir in Kooperation mit "Venture Daily" Start-ups entlang der gesamten Wertschöpfungskette vor, die das Potenzial haben, den Handel langfristig zu verändern oder mit ihren Dienstleistungen ein vielversprechender Partner sein könnten. Alle bisher vorgestellten Start-ups finden Sie unter etailment-Startups.de.

Jetzt den Newsletter abonnieren! Die News, Trends und Start-ups des Tages – Relevant, kompakt, pointiert. Hier kostenlos bestellen!