Käufer kann man nach dem Checkout und während des gesamten Versandprozesses mit interessanten Informationen versorgen und so ein besseres Einkaufserlebnis schaffen. Das macht Mühe. Aber auch Mehrumsatz. Beispielsweise bei MediaMarktSaturn. Geholfen hat dabei das Start-up parcelLab. Doch wie?

Information und Transparenz machen den Kunden zufriedener. Media-Markt und Saturn informieren ihre Kunden nämlich nach dem Klick auf den Kaufen-Button engmaschig per Mail im eigenen Look über den Verbleib ihrer Bestellung. Das entlastet das Call-Center und hebt den Umsatz.

Der Händler spricht von 1 Million Euro Mehrumsatz in 4 Monaten, 3,53 Millionen zusätzlichen Kundenkontaktpunkten und eine Öffnungsrate der E-Mails von 71%. Hinter den Kulissen arbeitet MediaMarktSaturn dabei mit parcelLab, Teilnehmer der ersten Runde des Retailtech Hub, dem Startup-Programm von MediaMarktSaturn und Plug and Play, zusammen.

ParcelLab wurde 2014 von Tobias Buxhoidt, Anton Eder und Julian Krenge gegründet und bietet Onlinehändlern eine innovative Technologie für die Post-Purchase-Kommunikation an – als White-Label-Lösung und im Look & Feel des Unternehmens.
Die Parcellab-Gründer Tobias Buxhoidt, Julian Krenge und Anton Eder
© Parcellab
Die Parcellab-Gründer Tobias Buxhoidt, Julian Krenge und Anton Eder
Ziel ist es, Käufer nach dem Checkout und insbesondere während des gesamten Versandprozesses mit interessanten Informationen zu versorgen und so ein optimales Einkaufserlebnis zu schaffen.

„Uns beschäftigt die Frage, wieso Versand-Status-Mails von Onlineshops eigentlich so gähnend langweilig sind“, erklärt Tobias Buxhoidt, CEO von ParcelLab. „Wer kennt nicht die typischen Nachrichten: ‚Vielen Dank für Ihre Bestellung!’ und ‚Ihre Bestellung wurde versandt’. Viel mehr bekommt man vom Händler seiner Wahl nach dem Kauf nicht mehr zu hören. Dabei bietet gerade die Versandkommunikation erhebliches Potenzial, um Kunden zu begeistern und zu Mehrkäufen zu motivieren”, ist Buxhoidt überzeugt.

Information am Zustelltag

Zusammen mit parcelLab informiert MediaMarktSaturn daher die Kunden am Tag der Zustellung, in welchem Lieferzeitfenster der DHL-Bote klingelt. Kunden können zudem eine andere Zustelloption wählen. Wer den Paketboten verpasst hat, wird über Abholmöglichkeiten informiert. Einige Tage nach dem Erhalt des Pakets wird der Kunde per Mail um eine Bewertung des Online-Shops gebeten.
Bis das Paket kommt, liefert der Händler detaillierte Infos.
© MediaMarktSaturn
Bis das Paket kommt, liefert der Händler detaillierte Infos.
Der Vorteil: Händler gewinnen an Teilhabe an der letzten Meile und der Customer Journey, bieten Kunden ein besseres Shopping-Erlebnis und schaffen sich einen zusätzlichen Kommunikations- und Marketingkanal.

parcelLab in einer Minute


MEHR ZUM THEMA:

Die Eiger Nordwand des Alltags: Cemal Asikan wuchtet die Sackkarre über die Bordsteinkante
© Gerth
Zustell-Logistik

Wenn der Paketbote verzweifelt: Hausnummer 38 gibt es nicht


 Arbeiter im Amazon-Logistikzentrum Winsen
© Amazon
Logistik & Fulfilment

FBA - Über Amazon versenden: Eine Lösung, die den Händler entlastet


What3words hat die Welt in Quadrate von 3 m x 3 m aufgeteilt und jedem dieser Quadrate eine einmalige 3-Wörter-Adresse zugeordnet.
© What3words
Logistik

What3words - 3 Wörter navigieren durch die Welt