Aufhalten kann man sie nicht, die Digitale Transformation. Aber man kann ihr gut vorbereitet begegnen. Ausgewählte Lektüretipps für alle, die sich über neue Konzepte und moderne Strategie-Ansätze informieren wollen.

Man denkt, dass Unternehmensverantwortliche es irgendwann begriffen haben: Digitale Transformation kann nicht funktionieren, wenn sie auf alten Konzepten beruht oder gar ignoriert wird, und sie kann für Unternehmen oder ganze Branchen den Niedergang bedeuten. Doch leider sieht die Realität noch anders aus. Daher ein paar Lektüretipps für Führungskräfte, die modernen Konzepten hilflos gegenüberstehen und die einen sanften Einstieg suchen, um über Strategiekonzepte nachzudenken.  

Smart Business - Alibabas Strategie-Geheimnis.

Alibaba ist mehr als eine Kopie von Amazon: Das Portal wickelt sämtliche Interaktionen zwischen Verkäufern, Vermarktern, Dienstleistern, Logistikunternehmen und Herstellern ab. Die chinesische Handelsgruppe mit zuletzt einem Jahresumsatz in Höhe von 40 Milliarden US-Dollar macht das, was Amazon, eBay, PayPal, Google, FedEx & Co. tun und bietet auch noch Finanzdienstleistungen an.
Ming Zeng
© Campus Verlag
Ming Zeng
Das "Geheimnis des chinesischen Vorzeigeunternehmens", wie in der Ankündigung steht, erfährt man natürlich nicht. Aber Alibaba-Chefstratege Ming Zeng zeigt, wie Alibaba mittels technologischer Lösungen wie maschinellem Lernen, Algorithmen und künstlicher Intelligenz dieses eigene, internetgestützte Geschäfts-Ökosystem geschaffen hat. Man lernt ein bisschen was über Alibabas Entstehungsgeschichte, die innovative Kraft der chinesischen Wirtschaft und die strategische  Zukunft. Und da auch Chinesen offenbar lieber klotzen statt kleckern, darf natürlich zum Abschluss ein Zitat des Firmengründers Jack Ma nicht fehlen: "In China ist E-Commerce das Hauptgericht, in den USA aber nur der Nachtisch."

Ming Zeng: Smart Business - Alibabas Strategie-Geheimnis. EBook inside (ePub, mobi oder pdf). Hardcover, 34,95 Euro.

Digital Rebirth: Wie sich intelligente Unternehmen neu erfinden.

Digitale Transformation ist ein aktuelles Thema. Doch es ist auch kurzsichtig, weil es in vielen Fällen nicht auseichen wird, sind sich die Autoren Marius Leibold und Sven C. Voelpel sicher. Und so propagieren sie den Digital Rebirth: Die revolutionäre Neuausrichtung der Ziele, der Kultur und der Prozesse eines Unternehmens, um mit einer veränderten Rolle in der Gesellschaft zu überleben.
Digital Rebirth
© Publicis/Wiley
Digital Rebirth
Das Buch ist praxisorientiert und liefert Ansätze für verschiedene Branchen und Unternehmen – etablierte, jüngere und auch Start-ups und richtet sich an Vorstände und Eigentümer, Führungskräfte, Unternehmensgründer und Consultants. Viele Beispiele zeigen, wie bekannte Unternehmen diesen Rebirth bereits gemeistert haben oder gerade dabei sind, sich zu einem der Spielmacher der digitalen Wirtschaft zu entwickeln. Hinzu kommen Beschreibungen der Ansätze, Methoden und praktische Tools, die das Buchs zu einer Orientierungshilfe für Workshops, Management-Meetings sowie Führungskräfte-Brainstormings machen können.

Marius Leibold, Sven C. Voelpel: Digital Rebirth. Wie sich intelligente Unternehmen neu erfinden. Hardcover, 29,90 Euro.

Purpose Driven Organizations. Sinn – Selbstorganisation – Agilität.

Routineaufgaben werden mehr und mehr von Computern übernommen, der Markt ändert sich schneller als je zuvor. Um auf die veränderten Bedingungen unmittelbar reagieren zu können, müssen Unternehmensstrukturen möglichst agil und flexibel sein. Die Unternehmensberater Franziska Fink und Michael Moeller verabschieden sich daher von den klassischen Eckpfeilern der Organisation Zahlen, Hierarchie und Tradition. Sie gehen der Frage auf den Grund, wie "Sinn" in der täglichen Arbeit als Motor und strukturgebendes Element für Arbeitnehmer und Unternehmen funktionieren kann.
Purpose Driven Organizations
© Schäffer Poeschel
Purpose Driven Organizations
Das Buch erläutert die Aspekte Sinn als Steuerungsinstrument, Agile Aufbauorganisation, Partnerschaftliche Personalsysteme, Hochflexible Organisationskultur und Co-Evolution im Business Ökosystem in Theorie und Praxis. 12 Best-Practice-Beispiele wie dm Drogeriemarkt, Bosch und Märkisches Landbrot blicken hinter die Kulissen sinn-orientierter Unternehmen. Eine Toolbox mit konkreten Methoden runden den Ratgeber ab.

Franziska Fink, Michael Moeller: Purpose Driven Organizations. Sinn – Selbstorganisation – Agilität. Hardcover 39,95 Euro.

Let's change mit innovativen Tools. Zehn Co-Creation-Storys für eine gelungene Transformation.

Da will man sein Unternehmen schneller und kreativer machen. Und dann fragt man sich, wie man damit anfängt. Die Autoren Susanne Nickel und Christian Berndt bringen den Lesern den Co-Creation-Ansatz nahe, der davon ausgeht, dass durch Zusammenarbeit Synergieeffekte erzeugt werden, effiziente Change-Prozesse gesteuert, und die Betroffenen eingebunden und für den Wandel begeistert werden können.
Let's Change
© Haufe
Let's Change
Dazu zeigen die Autoren in zehn „Stories“ im leichten Plauderton mit fiktiven Charakteren, wie die Managementherausforderungen von morgen aussehen. Die Leser lernen neue Methoden wie beispielsweise Lego Serious Play, Design Thinking, Canvas Business Modell oder das Persona Konzept kennen. Hinzu kommen Leitfäden und der Transfer in die betriebliche Praxis.

Susanne Nickel, Christian Berndt: Let's change mit innovativen Tools. Zehn Co-Creation-Storys für eine gelungene Transformation. Broschur, 24,95 Euro.

Der agile Kulturwandel. 33 Lösungen für Veränderungen in Organisationen

Wie der kulturelle Change-Prozess gelingt und wie man alle Mitarbeiter ins Boot holt, ist auch das Thema der Managementberaterinnen Svenja Hofert und Claudia Thonet. Sie wollen die einzelnen Puzzlesteine zusammenzufügen und zeigen anhand von 33 Lösungsvorschlägen, wie Veränderungen in Organisationen gelingen, damit alle neu denken lernen, um erfolgreich "anders" als bisher zu arbeiten.
Der agile Kulturwandel
© SpringerGabler
Der agile Kulturwandel
Sie zielen auf diejenigen Unternehmen, in denen der Kulturwandel dringend nötig ist, aber die Bindungen groß und die Zugehörigkeiten besonders lang sind – mit der Gefahr der „kulturellen Fixierung“ auf das Althergebrachte. Die Autorinnen haben daher das Modell eines „Kulturwandel-Hauses“ entwickelt, in dem sie die verschiedenen Ebenen Fundament, Mindset, Verhalten, Architektur und Vision miteinander verzahnen. Konkrete Best Practices und Methoden sowie anschauliche Grafiken und konkrete Lösungsvorschläge ergänzen den Begleiter auf dem Weg zu einem agilen Unternehmen.

"Der agile Kulturwandel ist das dritte Buch einer Trilogie von Svenja Hofert rund um den Themenkomplex "Agile Unternehmen".

Svenja Hofert, Claudia Thonet: Der agile Kulturwandel. 33 Lösungen für Veränderungen in Organisationen. Hardcover / eBook inside 39,95 Euro.

Existential Leadership zum Erfolg. Philosophie und Praxis der Transformation

Transformationsprozesse berühren immer auch existenzielle Fragen. Doch vielen Unternehmensverantwortlichen fehlt neben rationalen Zielen wie Wachstum und Gewinnmaximierung ein tieferes Fundament für ihr Handeln. Die Psychologen Philipp Johner, Dorothee Bürgi, Alfried Längle stellen die Pole Wirtschaft und Philosophie gegenüber und zeigten, wie Unternehmer beide Perspektiven konstruktiv in die Unternehmenspraxis integrieren können.
Existential Leadership
© Haufe
Existential Leadership
Das Buch macht Change-Prozesse auf den Grundlagen der philosophischen Anthropologie verständlich und stellt den Transformationsprozess eines Unternehmens und die damit verbundenen Lernfelder systematisch vor. Denn Unternehmer sind nicht so viel anders als Sportler: Neben Willen, Talent und Technik spielt auch die persönliche Sammlung von Grundüberzeugungen, Glaubenssätzen oder Prinzipien ("Mindset") der Leistungsträger eine große Rolle für den Erfolg.

Philipp Johner, Dorothee Bürgi, Alfried Längle: Existential Leadership zum Erfolg. Philosophie und Praxis der Transformation. Hardcover, 29,95 Euro.

Strategieentwicklung für Unternehmensfunktionen. Operative Bereiche und Funktionen strategisch ausrichten.

Die sogenannte Königsdisziplin des Managements und der Beratung, die Strategieentwicklung, ist im Wandel. Statt langfristiger Planung steht heute Agilität im Vordergrund. Business Model Generation ersetzt die klassische Strategie, die auf Produktentwicklung fokussierten Zukunftsprozesse von Start-up Unternehmen („Design Thinking“) sind laut Walter Dietl das neue Mekka. Das sieht der Berater  auch nicht kritisch, angesichts der globalen Vernetzung, den technischen Neuerungen und der Digitalisierung von immer mehr Lebensbereichen, Produkten und Wertschöpfungsketten müssen Unternehmen Wege finden, den neuen Herausforderungen  zu begegnen.
Strategieentwicklung für Unternehmensfunktionen
© Schäffer Poeschel
Strategieentwicklung für Unternehmensfunktionen
Gleichwohl legt er den Unternehmern nahe, sich auch weiter mit der Strategie und Strategieentwicklung zu beschäftigen. Denn gerade in diesen Zeiten ist die Frage, wie man in seiner Organisation Sicherheit gewinnen und dies als Führungskraft bei den Mitarbeitern kommunizieren und vorleben kann, dringlicher denn je. Best-Practice-Beispiele, Erklärungen, Beschreibungen und Praxisvorlagen runden den Ratgeber ab.

Walter Dietl: Strategieentwicklung für Unternehmensfunktionen. Operative Bereiche und Funktionen strategisch ausrichten. Hardcover, 39,95 Euro.